Harry Potter-Fans aufgepasst: Auf 3 Details im Tierwesen 3-Trailer müsst ihr besonders achten

© Warner Bros.
Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse werden im Trailer (fast) verraten
16.12.2021 - 09:05 UhrVor 9 Monaten aktualisiert
0
1
Der erste Trailer von Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse zeigt beim genauen Hinsehen mehr zur Rückkehr ins Harry Potter-Universum, als es den Anschein hat.

Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse ist Teil 3 der Harry Potter-Prequel-Reihe und startet am 7. April 2022 in den deutschen Kinos. Nachdem ein kurzer Phantastische Tierwesen 3-Teaser uns schon den Mund wässrig machte, entlud sich der erste lange Trailer explosionsartig ... und versteckte zwischen der Action spannende Details, die wir in unsere Analyse genauer unter die Lupe nehmen.

Der Phantastische Tierwesen 3-Trailer bietet viel Aufregendes für Harry Potter-Fans

Worum geht es im Harry Potter-Spin-offs Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse? Der mächtige dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen) will endgültig die Kontrolle über die Zaubererwelt übernehmen und dabei auch einen Krieg gegen die Muggel entfachen. Albus Dumbledore (Jude Law) will das verhindern und rekrutiert Newt Scamander (Eddie Redmayne) und ein Team von Verbündeten, um Grindelwald zu stoppen.

Lasst euch vom Trailer zu Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse verzaubern

Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Im Phantastische Tierwesen 3-Trailer sehen wir in der Besetzung neben Newt, Dumbledore und Grindelwald alte Bekannte wie Newts amerikanischer Muggel-Freund Jacob Kowalski (Dan Fogler) und Leta Lestranges Halbbruder Yusuf Kama (William Nadylam), aber auch Figuren des Harry Potter-Universums, die nun wichtiger werden: allen voran Lehrerin Eulalie "Lally" Hicks (Jessica Williams) und Albus' Bruder Aberforth Dumbledore (Richard Coyle).

Versteckte Details verraten in der Harry Potter-Welt schon viel zum Phantastische Tierwesen-Sequel

Über die zahlreichen neuen Tierwesen und funkensprühenden Duelle hinaus, die das neue Harry Potter-Prequel-Abenteuer im Trailer sprenkeln, sind es aber eher Kleinigkeiten, die Großes verraten. 3 Beobachtungen, die uns besonders verzaubern, wollen wir euch aufzeigen:

1. Das Phantastische Tierwesen-Sequel reist in 3 neue Länder und Zauberer-Kulturen

Nachdem die 8 Harry Potter-Filme sich fast ausschließlich in Großbritannien abspielten, sollte die geplanten 5 Tierwesen-Filme jeweils eine neue internationale Stadt einführen, bzw. als magische Reise um die Welt Zauberer und Hexen aus anderen Kulturen beleuchten. Dass Rio de Janeiro in Brasilien neuer Harry Potter-Schauplatz werden würde, steht schon länger fest. Doch der Trailer zeigt, dass es dort nicht aufhört.

Von den Orten, die im Tierwesen-Trailer jetzt schon auftauchen, dürften euch 3 bekannt vorkommen und 3 als Neuheiten ins Auge fallen:

  • Großbritannien: Hogwarts (in Schottland) darf nicht fehlen, schließlich ist die Schule die Homebase aller Harry Potter-Fans. Außerdem kehren wir ins nahe Hogsmeade (0:11) zurück.
  • USA, New York, wo Teil 1 der Tierwesen-Reihe begann, ist ebenfalls wieder vertreten, wie an einer markanten Brücke hinter Dumbledore (bei 0:17) zu erkennen ist.
  • Österreich: Grindelwalds Festung Nurmengard (0:47), die schon am Ende von Teil 2 eingeführt wurde, wird nun wichtiger und liegt im Harry-Potter-Universum in den Bergen Österreichs.
  • Brasilien, Rio: Vor allem portugiesische Banner, die vom "internationalen Staatenbund der Zauberer" (Confederacao Internacional de Bruxos, bei 0:21) künden, deuten neben den aufblitzenden Dschungel- und Höhlen-Ausflügen auf den südamerikanischen Schauplatz hin.
  • China: Bei derselben Versammlung wehen außerdem Fahnen mit chinesischen Schriftzeichen und wem das nicht reicht, der wird von Bambuswäldern (0:31), einem Kaiser-ähnlichen Palast (0:43) und einem Bauwerk, das an die chinesische Mauer erinnert (0:43 & 1:50), zu einem magischen Ausflug nach Asien entführt.
  • Deutschland, Berlin: Am überraschendsten ist aber, dass wir in Tierwesen 3 offenbar schon nach (Nazi-)Deutschland reisen, denn Straßenzüge mit Straßenbahnen (0:39) und Lederware-Geschäfte (0:46), die stark an das Berlin der 30er und 40er erinnern, werden offenbar zum Schauplatz eines Duells zwischen Dumbledore und Credence (1:53).

2. Das Harry Potter-Prequel deutet jetzt schon Seitenwechsel zwischen Dumbledores und Grindelwalds Teams an

Auch wenn die Fronten nach Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen geklärt waren, heißt das nicht, dass das so bleiben wird. Auf Dumbledores Seite haben wir Newt, seinen Bruder Theseus, Lally, Bunty und Kama. Zu Grindelwald stehen Credence, die Hexe Rosier (Poppy Corby-Tuech) und Gedankenleserin Queenie. Doch Überläufer werden angedeutet.

Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse betreffen auch Kama und Credence/Aurelius

Yusuf Kama aus der komplizierten Lestrange-Familie scheint in Teil 3 einiges bevorzustehen: Wir sehen nämlich verschwommen, dass Grindelwald ihm eine leuchtende Erinnerung aus dem Kopf zieht (0:22) und dass er später bei einem eleganten Dinner hinter Grindelwald-Anhängerin Queenie steht (1:43).

Doch auch der mächtige Credence/Aurelius, der ja als große (Obscurial-)Waffe gegen Dumbledore eingesetzt werden soll, könnte noch zu den Guten überlaufen, falls er nicht länger unter Grindelwalds Knute stehen will (bei 1:51 greift Grindelwald nämlich aus dem Wasser heraus einen Mann mit langen dunklen Haaren an, der ein sich auflehnender Credence sein könnte).

3. Ganz viele Harry Potter-Referenzen und vielleicht sogar ein Quidditch-Spiel im 3. Tierwesen-Teil

Nachdem schon der zweite Tierwesen-Film voller Harry Potter-Referenzen steckte, verspricht auch der Trailer zu Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse zahllose Easter Eggs.

Phantastische Tierwesen 3:: Der Raum der Wünsche und Quidditch-Spieler über Hogwarts

Neben Hogwarts, Hogsmeade, Jacobs Besuch der großen Halle am Ende, Dumbledores Punktevergabe an Hufflepuff und der Rückkehr zum Raum der Wünsche (mit einem zylindrischen goldenen Portschlüssel?) wird außerdem ein Wiedersehen mit dem Quidditch-Sport angeteast: Denn der Trailer beginnt nicht nur mit einem Schnatz über Hogwarts Dächern (und im Teaser Trailer auch in Dumbledores Hand) sondern zeigt später sogar einen Besenflieger in Gryffindor-Quidditch-Kleidung. Wenn das nicht vielversprechend für die Rückkehr ins Harry Potter-Universum ist...

Nach den Tierwesen-Filmen: Wäre Harry Potter als Serie eine gute Idee?

Im Moviepilot-Podcast Streamgestöber ordnen wir die Gerüchte zu einer geplanten Harry Potter-Serie ein, die auf die Phantastische Tierwesen-Filme folgen könnte:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Sie diskutieren, warum eine Harry Potter-Serie durchaus Sinn ergibt, welche Hoffnungen und Erwartungen wir daran haben und warum J.K. Rowling ein Problem ist.

Hat euch der Tierwesen 3-Trailer Lust auf eine Rückkehr ins Harry Potter-Universum gemacht?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News