Ist das Harry Potter-Spin-off tot? Eddie Redmayne macht wenig Hoffnung auf Phantastische Tierwesen 4

21.10.2022 - 10:00 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
9
0
Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores GeheimnisseWarner Bros.
Nach dem Ende der Harry Potter-Reihe wurden fünf Phantastische Tierwesen-Filme angekündigt. Nach Teil 3 ist die Zukunft des Ablegers jedoch so ungewiss wie nie.

Knapp ein halbes Jahr ist seit dem Kinostart von Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse vergangenen. Wann und wie der Harry Potter-Ableger weitergeht, ist jedoch nicht klar. Ursprünglich wurden fünf Filme um den Magizoologen Newt Scamander angekündigt. Bisher sind aber nur drei davon erschienen.

Enttäuschende Kinozahlen und diverse Kontroversen rund um die Beteiligten der Reihe haben die vielversprechende Expansion der Wizarding World gehörig durcheinander gebracht. Offiziell abgesagt ist keine der ausstehenden Fortsetzungen. Ein handfestes Update, ob diese wirklich noch kommen, gibt es allerdings auch nicht.

Harry Potter-Franchise in der Klemme: Selbst Eddie Redmayne weiß nicht, ob das Spin-off weitergeht

IndieWire  hat daher bei Hauptdarsteller Eddie Redmayne nachgefragt, wie es um die nächsten Teile steht. Seine Antwort klingt alles andere als zuversichtlich. Werden wir jemals Phantastische Tierwesen 4 und Phantastische Tierwesen 5 sehen?

Ich kann nichts dazu sagen. Das ist eher eine Frage, die [Autorin] J.K. Rowling, Regisseur [David Yates] und [das Studio] Warner Bros. betrifft. Ich weiß nichts, fürchte ich. Da kann ich wenig weiterhelfen. Aber ich liebe es, Newt zu spielen. Er ist ein liebevoller Mensch.

Hier könnt ihr den Trailer zu Phantastische Tierwesen 3 schauen:

Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse - Trailer 2 (Deutsch) HD
Abspielen

Das einzige Positive an dieser Aussage ist, dass Redmayne offenbar immer noch Lust hat, Newt Scamander zum Leben zu erwecken. Im Gegensatz zu anderen Filmstars hat er seine Beteiligung an einem großen Franchise nicht satt. Ansonsten macht seine Aussage wenig Hoffnung, dass es bald mit der Tierwesen-Reihe weitergeht.

Im April schrieb Variety  in einem Bericht, dass die Fortführung von Phantastische Tierwesen vom Erfolg des dritten Teils abhängig ist. Das Einspielergebnis sieht sehr ernüchternd aus. Dumbledores Geheimnisse konnte bei einem Budget von 200 Millionen US-Dollar (ohne Marketingkosten) nur 405 Millionen US-Dollar wieder einspielen.

Zum Vergleich: Der erste Teil kommt auf 814 Millionen US-Dollar und der zweite auf 655 Millionen US-Dollar. Selbst wenn wir bedenken, dass Dumbledore Geheimnisse während der Corona-Pandemie ins Kino kam, lässt sich der Abwärtstrend nicht ignorieren. Um das Spin-off wieder richtig profitabel zu machen, muss Warner einiges umstellen.

Einen Kinostart für Phantastische Tierwesen 4 und 5 gibt es derzeit nicht.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wollt ihr Phantastische Tierwesen 4 und 5 sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News