Sextalk - Heiß & Fettig und trotzdem nicht gar

11.07.2013 - 08:50 UhrVor 10 Jahren aktualisiert
Thilo Mischke moderiert den Sextalk Heiß & Fettig!
ZDF/Jan Haeselich
Thilo Mischke moderiert den Sextalk Heiß & Fettig!
6
5
In seinem Bestreben, junge Menschen wieder für öffentlich-rechtliches Qualitätsfernsehen zu gewinnen, bringt ZDF Neo mit Heiß & Fettig den Sextalk zurück auf die Mattscheibe.

Der Sextalk im Fernsehen ist weitgehend Geschichte. Liebe Sünde , Wa(h)re Liebe , Peep! – sie alle gehören einer schon fast vergessenen Vergangenheit an. Lediglich der Radiotalk des eloquenten Domian wird nach wie vor auch im WDR ausgestrahlt. Eine richtige Sexsendung jedoch gab es schon lange nicht mehr. In Anbetracht der Inhalte diverser Scripted Reality Formate ist dies jedoch auch nicht mehr unbedingt erforderlich. Da es aber einen nicht zu leugnenden Unterschied zwischen erotischen Inhalten und intellektueller Auseinandersetzung oder gar Aufklärung gibt, hat Heiß & Fettig! Das Sexmagazin auf ZDF Neo durchaus eine Daseinsberechtigung. Aber was taugt das Format wirklich?

In 80 Frauen um die Welt – Wer ist eigentlich Thilo Mischke?
Für den Erfolg einer Talkshow – und dabei ist es unerheblich, ob über Autoimmunkrankheiten, Riester-Rente oder Sexkapaden geschwafelt wird – ist die Ausstrahlung des Moderators entscheidend. Für das neue Format Heiß & Fettig hat sich ZDF Neo für Thilo Mischke entschieden. Den kennt ihr nicht? Dabei hat er doch das bahnbrechende Buch In 80 Frauen um die Welt verfasst und dafür 2010 von der Bild Zeitung den prestigeträchtigen Titel Weltenfummler verliehen bekommen. Die in diesem Zusammenhang geäußerte Beobachtung, Thilo Mischke wirke schüchtern, hat die Verantwortlichen von ZDF Neo nicht davon abgehalten, den weitgereisten Frauenhelden nun als Moderator ihrer neuen Erotiksendung zu casten.

Nun mag Herr Mischke vielleicht ein sexuell aufgeschlossener junger Mann sein, aber der geborene Entertainer ist er mit Sicherheit nicht. So gehören die Passagen, in denen Thilo mit seinem Studiogast spricht – heute wird das Kolumnistin Paula Lambert sein – zu den schwächsten Momenten der Sendung. Es fehlt an Authentizität, an Leichtigkeit und vor allem an Selbstironie. Ja, manchmal entsteht gar der Eindruck, Heiß & Fettig suche die intellektuelle Durchdringung der angesprochenen Themen. Einblendungen wie „Macht hinter dem G n Punkt“ unter dem Namen des Moderators oder „Keine Panik. Ich will nur Sex“ unter dem des Gastes wirken in diesem Kontext eher deplatziert. Schade bleibt auch, dass Thilo Mischke seine Gesprächspartnerin zwar als „coolste Sexkolumnistin der Welt“ ankündigt, uns jedoch nicht verrät, wo ihre geistigen Ergüsse zu lesen wären.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News