Community
Nach Hilferuf

World of Warcraft-Community hilft trauerndem Vater

28.01.2015 - 17:00 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
4
4
Nett von diesem World of Warcraft
© Activision Blizzard
Nett von diesem World of Warcraft
Eine wahre Geschichte: Ein um seinen Sohn trauernder Vater probiert World of Warcraft aus, um nachzuvollziehen, was sein Sohn daran gefunden hat. Er wendet sich an die Community, die ihn mit mehr als offenen Armen aufnimmt und ihm rührende Tipps gibt.

Die World of Warcraft -Community ist nicht nur riesig, sondern auch extrem hilfsbereit. Das durfte ein etwas älterer Mann in dieser rührenden Geschichte am eigenen Leib erfahren. Der Sohn des Mannes ist vor Kurzem verstorben, war jedoch vor seinem Tod begeisterter WoW-Spieler. Um zu verstehen, was sein Sohn da die ganze Zeit getrieben hat, wollte der Vater das Spiel nun selbst ausprobieren. Es hat ihm dann auch immens gut gefallen, obwohl er sich als blutiger Anfänger etwas hilflos vorgekommen ist. Darum hat er diesen Hilferuf in einem SubReddit  abgesetzt, der auf überwältigende Resonanz gestoßen ist.

Mehr: World of Warcraft führt Selfies ein 

Ich bin etwas älter (Ende 50) und mein Sohn hat eine Menge WoW gespielt, während er sich von einem Mörser-Treffer im Irak erhohlt hat. Vor Kurzem ist er gestorben und ich wollte mit den Bereichen des Lebens von meinem Sohn in Verbindung treten, die ich nie verstanden habe. WoW ist einer dieser Bereiche. Ich bin momentan total überwältigt. [...] Wer auch immer der Druide war, der mich die ganze Zeit wiederbelebt hat - danke. Ich hatte sehr viel Spaß. Ich weiß, was bei meinem Sohn hier Klick gemacht hat und es hat auch bei mir geklickt. Ich möchte weiterspielen, aber habe momentan das Gefühl, für jede Gruppe, die unglücklicherweise mit mir feststeckt, nur eine Last zu sein. Gibt es Anleitungen dazu, wie man nicht total versagt?

Wenig später haben den Nutzer mit Namen Senna1982 haufenweise Freundschafts-Angebote und Nachrichten erreicht - sowohl innerhalb des Spiels als auch außerhalb, in der echten Welt. In einem Update seines Original-Postings bedankt sich der gerührte Vater für die vielen Beileidsbekundungen und die umfassende Hilfe sowie die freundliche Aufnahme in die WoW-Community:

Ich stehe unter Schock. Die Masse an Unterstützung und Kondolenz-Bekundungen macht mich sprachlos. Ich möchte euch allen individuell danken für eure Güte und Unterstützung. Dass völlig Fremde ihre Sympathien auf mich ausweiten und dass ein Spiel der Katalysator dafür war, ist etwas Unglaubliches.

Hattet ihr vielleicht auch schon ähnliche Erlebnisse in World of Warcraft?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News