Wenn du eine Liste abonnierst bekommst du in deinem Dashboard eine Nachricht, wenn ein User neue Filme hinzufügt.
| 1 Abonnenten | Alle Listen von JarvisBln | Listen-Charts

Kinobesuche 2020 73 Einträge

"Das Anlegen von Listen ist eine Prophylaxe gegen den Verlust." (Koestenbaum, W.: Königin der Nacht. Stuttgart, 1996, S.21). Es sind nur Filme gelistet, die ich in einer Kinosituation gesehen habe. Da die Situation von Bedeutung ist, sind die Kinos mit aufgelistet, wenn nicht anders angegeben immer in Berlin. Bei Filmen, die in MP fehlen behelfe ich mich mit Personeneinträgen von Beteiligten. Das Neueste ist immer oben.
Anmelden Melde dich an und erstelle deine eigenen Listen!
  • 1
    Irgendwo in Europa
    Arsenal - 1945. Wolfskinder, vom Krieg verroht, versuchen zu überleben. Zuflucht finden sie in einer Schlossruine bei einem Dirigenten, der ihnen Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit lehrt, so dass dem Aufbau des Sozialismus nichts mehr im Wege steht.

    Irgendwo in Europa Ungarn · 1948

    von Géza von Radványi, mit Miklós Gábor und Abraham Ronai

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 2
    Filmrauschpalast - Sehr subjektiv erzählt. Film als Geschichte möglicher oder fehlender Identifikationen, mit gesellschaftlichen Bezügen, denn "die Geschichte der Schwarzen in den USA ist der pure Horror". Ein Sehvergnügen dank vieler Filmausschnitte.

    Horror Noire: A History of Black Horror USA · 2019

    von Xavier Burgin, mit Jordan Peele und Keith David

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 3
    Golden Eighties
    Arsenal - Liebe zwischen Entsagung, Projektion und Kompromiss in der Shoppingmall. Deutlich in der Tradition von Demy bleibt der Film leider zu sehr an der Oberfläche, hat nicht dessen Ernst, und die Musik nie die Grösse von Legrand.

    Golden Eighties Belgien/Schweiz/Frankreich · 1986

    von Chantal Akerman, mit Delphine Seyrig und Myriam Boyer

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 4
    Ekstase
    Arsenal - Selten einen erotisch so aufgeladenen Film gesehen. Neusachlich inszeniert und fotografiert, mit Objektdetails und Naturmetaphern, zeigt er sexuelles Begehren und Selbstbestimmung (gerade auch der Frau) als selbstverständliche Sache.

    Ekstase Tschechien/Österreich · 1933

    von Gustav Machatý, mit Hedy Lamarr und Aribert Mog

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 5
    Betty Balfour
    Arsenal - Love, Life and Laughter (GB, 1923). Regie: George Pearson, mit B.B. Eine verschachtelte Erzählstruktur, Bilder voll erzählerischer Distanz und die überwältigende Präsenz der Balfour heben diesen Film weit über den Durchschnitt seiner Zeit. 9 P.

    Betty Balfour

    Beteiligt an 3 Filmen (als Schauspieler/in)

    Zu Listen hinzufügen
    0 Fans
  • 6
    Sputnik - Das Grauen der Massaker der Deutschen 1943 in Belarus gezeigt durch die Augen und gespiegelt im Gesicht des jungen Flyora. Bildgestalterisch unglaublich schön irritiert doch die Ästhetisierung des Schrecklichen.

    Komm und sieh Weißrussland · 1985

    von Elem Klimow, mit Aleksey Kravchenko und Olga Mironova

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 7
    Acud - Unsicherheiten überall. Wahrheit und Wahrnehmung relativieren sich, Handlungen sind nicht das, was sie zu sein scheinen. Klingt kompliziert und ist doch, dank Sprache, Bilder und Spiel, ganz handfest in Potsdam geerdet.

    Sag du es mir Deutschland · 2019

    von Michael Fetter Nathansky, mit Gisa Flake und Christina Große

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 8
    Klick - Wenn Familienmitglieder Dokus machen ist immer Vorsicht geboten. Der Film ist zwar gut gemeint (wirklich interessant: Clifts Drehbuchänderungen mit passenden Szenenausschnitten), verzettelt sich aber zwischen Familienaufstellung und Textexegese.

    Making Montgomery Clift USA · 2018

    von Robert Anderson Clift und Hillary Demmon, mit Montgomery Clift und Patricia Bosworth

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung5.5Geht so
  • 9
    Wieland Speck
    Klick - David, Montgomery und ich (BRD, 1981). Regie: W.S. Zeitgeist pur. Bowie und Clift, Objekte der Begierde, und das Ich das sich nach ihnen verzehrt und schliesslich in einem Nachtclub umnebelt von Rauch selbst zu einer divenhaften Figur wird. 6.5 P.

    Wieland Speck

    Beteiligt an 4 Filmen (als Regisseur/in, Drehbuchautor/in, Schauspieler/in, ...)

    Zu Listen hinzufügen
    0 Fans
  • 10
    fsk - Eine hybride Mischung aus Teenagerfilm, Geschichtsfilm und Zombiefilm (wobei er knapp am Trash vorbeischrammt). Schade nur, dass aufgrund meiner bescheidenen Kenntnisse der Geschichte Frankreichs und Haitis eine ganze Erzählebene verloren ging.

    Zombi Child Frankreich · 2019

    von Bertrand Bonello, mit Louise Labeque und Wislanda Louimat

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 11
    Berliner Ballade
    Brotfabrik - Episodenhafter Trümmerfilm. Der kabarettistische Zugriff funktioniert aus heutiger Sicht aber nicht mehr, und so bleibt eine berlinernde Revue im zerstörten Berlin.

    Berliner Ballade Deutschland · 1948

    von Robert A. Stemmle, mit Gert Fröbe und Tatjana Sais

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung5.0Geht so
  • 12
    Arsenal - Verloren im Kapitalismus oder Wir sind die traurigsten Menschen von ganz Paris. Selbst das klischeehafte "My way" macht hier wieder Sinn. Ein ganz grosser Film.

    Nocturama Belgien/Deutschland/Frankreich · 2016

    von Bertrand Bonello, mit Finnegan Oldfield und Vincent Rottiers

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 13
    b-ware Ladenkino - Klassisches Noir-Opening: coole Atmosphäre und die Femme Fatale bittet um Feuer. Viele Rückblenden, die Zeit dehnt sich, die Handlung verwirrt den Kopf, die stylischen Bilder übernehmen.

    See der wilden Gänse China/Frankreich · 2019

    von Yi'nan Diao, mit Ge Hu und Lun-Mei Kwei

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 14
    Ein Hochzeitstraum
    Zeughauskino - Die Schankwirtin und der falsche Fürst, russische Emigranten an der Adria, Klischees und Vorurteile, anarchistische Mesalliancen , aber falsch und falsch ist wieder richtig und so steuert dieser unterhaltsame Film doch auf ein Happy End zu.

    Ein Hochzeitstraum Deutschland · 1936

    von Erich Engel, mit Ida Wüst und Heinz Salfner

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 15
    fsk - Abiturient_innen im Niemandsland in Kaderhaltung. Gefangen im engen Bildformat liegen bei ihnen Aggression und Zärtlichkeit ganz nah beieinander. Die Aussenwelt wird nur skizziert, das Beziehungsgeflecht ist frei fliessend.

    Nackte Tiere Deutschland · 2020

    von Melanie Waelde, mit Katrin Beckmann und Michelangelo Fortuzzi

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 16
    Moviemento - Der (falsche) Priester als Traumatherapeut. Das kann nur gelingen, weil er mit sich selbst auch nicht im Reinen ist. Eine farblose Welt, in der Hoffnung und Hoffnungslosigkeit ganz nah beieinander liegen.

    Corpus Christi Polen/Frankreich · 2019

    von Jan Komasa, mit Bartosz Bielenia und Aleksandra Konieczna

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 17
    Kino in der Königstadt - Mit einer merkwürdigen Passivität begegnet Sebastian dem Leben, wie auch der Film (und das ist seine Stärke) mit grosser Ruhe ihm zuschaut. Das Silvesterfeuerwerk spiegelt sich nur in seiner Brille, statt findet es woanders.

    Sebastian springt über Geländer Deutschland · 2020

    von Ceylan Ataman, mit Joseph Peschko und Finn Freyer

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 18
    City Kino Wedding - Antirealistischer Erzählstil und eine nicht fassbare Hauptfigur, das Beobachten und Verweilen auf Details - Zeitgeschichte sehr sinnlich erfasst. Und mit Angela Winkler!

    Die Blechtrommel Deutschland/Frankreich/Polen/Serbien und Montenegro · 1979

    von Volker Schlöndorff, mit David Bennent und Angela Winkler

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 19
    Arsenal - Die Schönheit des Funkenflugs beim Schweissen, das Neon in den Strassen der 80er Jahre - visuell betörende Momente. Die Handlung dagegen: unausgewogen, das Spannungsfeld zwischen Biedermann und Safeknacker wird nicht genutzt.

    Thief - Der Einzelgänger USA · 1981

    von Michael Mann, mit James Caan und Tuesday Weld

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung5.5Geht so
  • 20
    Hackesche Höfe - Atmosphärisch dichter Kleinstadtfilm - der Wald, Blicke durchs Fenster, ein toter Hund, ein verschwundenes Kind. Schuld und Schweigen verdammen den Protagonisten zum Familienidyll.

    Drei Tage und ein Leben Frankreich/Belgien · 2019

    von Nicolas Boukhrief, mit Sandrine Bonnaire und Pablo Pauly

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 21
    Reinhold Schünzel
    Babylon Mitte - Das Mädchen aus der Ackerstrasse (D, 1920). Regie: R.Sch. Etwas in die Jahre gekommenes berliner Sittendrama, vom Hinterhof zur Villa, interessant fotografiert von Curt Courant, mit der zuverlässig guten Rosa Valetti. 5.5 Punkte.

    Reinhold Schünzel

    Beteiligt an 33 Filmen (als Regisseur/in, Drehbuchautor/in, Schauspieler/in, ...)

    Zu Listen hinzufügen
    0 Fans Geburtstag: 07.11.1886
  • 22
    Wilhelm Thiele
    Zeughauskino - Adieu, Mascotte (D, 1929). Regie: W.T. Unterhaltungsfilm mit einer modernen Lilian Harvey, die selbstbewusst über ihren Körper und ihr Leben bestimmt, allerdings zum Ende mit dem Film in allzu konventionelles Fahrwasser gerät. 6 Punkte.

    Wilhelm Thiele

    Beteiligt an 13 Filmen (als Regisseur/in und Drehbuchautor/in)

    Zu Listen hinzufügen
    1 Fans Geburtstag: 10.05.1890
  • 23
    International - Kino darf ja vieles - nerven, verärgern, aufregen sowieso, verunsichern, unterhalten, ekeln, schockieren - aber eins nicht: langweilen. Genau das war bei mir hier der Fall. Und Film rückwärtslaufen lassen kann man schon seit es Film gibt.

    Tenet USA/Großbritannien · 2020

    von Christopher Nolan, mit John David Washington und Robert Pattinson

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung3.0Schwach
  • 24
    Kora Terry
    Eva-Lichtspiele - Ein Jahr nach Kriegsbeginn singt Marika Rökk (mehr Artistin als Schauspielerin) "Im Leben geht alles vorüber". Als Kora Terry wird sie unangenehm sexualisiert und darf deshalb von ihrer mütterlichen Schwester ungestraft getötet werden.

    Kora Terry Deutschland · 1940

    von Georg Jacoby, mit Marika Rökk und Will Quadflieg

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung3.0Schwach
  • 25
    Babylon Xberg - Die kurzen Werkausschnitte tun seiner Kunst nicht gut. Es bleibt nur Oberfläche. Interessant die biografischen Notizen, sechs Kinder gleichzeitig zu sein und in den Zellen noch Spuren von Goebbels zu tragen machen das Leben nicht leicht.

    Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien Deutschland · 2020

    von Bettina Böhler, mit Christoph Schlingensief und Margit Carstensen

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung5.5Geht so
  • 26
    Melvin Van Peebles
    Arsenal - The Story of a Three-Day Pass (F, 1968). Regie: MvP. Ein in Frankreich stationierter schwarzer GI hat drei Tage Ausgang, lernt in Paris eine weisse Frau kennen, sie verbringen das Wochenende in der Normandie. Nouvelle-Vagueisch und leicht. 6.5 P

    Melvin Van Peebles

    Beteiligt an 21 Filmen (als Schauspieler/in, Drehbuchautor/in, Autor/in (Vorlage), ...)

    Zu Listen hinzufügen
    4 Fans Geburtstag: 21.08.1932
  • 27
    Acud - Hochwertiger B-Film, der vor dem Hintergrund (zugespitzter) sozialer Realität einen effektiven Thriller abliefert, dessen utopistische Schlussphantasie alles andere als korrekt, dafür um so mehr Kino ist.

    Der letzte Mieter Deutschland · 2018

    von Gregor Erler, mit Matthias Ziesing und Wolfgang Packhäuser

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 28
    fsk - Coole schwarz-weiss Bilder, doch von der Montage her zu oft ein Lehrstück. Berührend die beiden Jungs, die lernen müssen, was es heisst schwarz zu sein, dass dies mit mehr zu tun hat als nur der Hautfarbe.

    What You Gonna Do When the World's on Fire USA/Italien/Frankreich · 2018

    von Roberto Minervini

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 29
    Chris Marker
    Zeughauskino - Le regard du bourreau (F, 2008). Léo Hurwitz filmte Eichmann (in s/w) während diesem in seinem Prozess der Film "Nacht und Nebel" gezeigt wird.. Marker nimmt diesen Film und schneidet das Original (mit Farbsequenzen) rein. 6 Punkte.

    Chris Marker

    Beteiligt an 27 Filmen und 2 Serien (als Regisseur/in, Drehbuchautor/in, Kameramann/frau, ...)

    Zu Listen hinzufügen
    38 Fans Geburtstag: 29.07.1921
  • 30
    Zeughauskino - Subjektive, betont filmische Auseinandersetzung mit dem Holocaust, mit Bildern verschiedenster - auch problematischer - Herkunft und gleichberechtiger Sprach- und Musikebene, und die Suche nach dem Gestern im Heute.

    Nacht und Nebel Frankreich · 1956

    von Alain Resnais, mit Michel Bouquet

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 31
    Babylon Xberg - Film einer Familie , vor dem Hintergrund einer ungleichen US-amerikanischen Gesellschaft, der sich in betörenden Technicolorfarben den grossen Fragen menschlichen Zusammenlebens stellt: Liebe und Hass, Schuld und Vergebung.

    Waves USA/Kanada · 2019

    von Trey Edward Shults, mit Kelvin Harrison Jr. und Taylor Russell

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 32
    Odeon - Ein Film der Blicke, weil so vieles unsagbar ist. In goldenes Licht getaucht gelingt es dem Film (und vor allem dem Hauptdarsteller) dass man sich wohlfühlt, obwohl er in keinster Weise die horrende Situation Schwuler in Georgien beschönigt.

    Als wir tanzten Georgien/Schweden/Frankreich · 2019

    von Levan Akin, mit Levan Gelbakhiani und Bachi Valishvili

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 33
    Die englische Heirat
    Zeughauskino - Eine der besten Komödien der 30er Jahre. Ein durchchoreographierter Film voller Leichtigkeit mit Traumbesetzung. Renate Müller als Automechanikerin entspricht so gar nicht dem Bild der deutschen Frau, das damals erwünscht war.

    Die englische Heirat · 1934

    von Reinhold Schünzel, mit Adele Sandrock und Fritz Odemar

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 34
    Klick - Eine Versuchsanordnung - distanziert und kalt erzählt. Das unklare Verhältnis von Macht, Missbrauch und Sexualität wird (teils spekulativ) aufgestellt, was fehlt ist der humane Faktor.

    Königin Dänemark/Schweden · 2019

    von May el-Toukhy, mit Trine Dyrholm und Gustav Lindh

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung5.0Geht so
  • 35
    Passage - Wie schön der Film zu schauen ist, mit dem Traumpaar Beer/Rogowski. Die Verschränkung der Ebenen Mystik/Realität funktioniert diesmal leider nicht so gut und ohne Kenntnis des Undine Mythos bleibt so manche Frage offen.

    Undine Deutschland · 2020

    von Christian Petzold, mit Paula Beer und Franz Rogowski

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 36
    Within Our Gates
    Arsenal - Differenzierter antirassistischer Film, mit einer starken schwarzen weiblichen Hauptfigur - grob und sprunghaft erzählt mischen sich hier Love und Crime mit klarer Benennung rassistischer Vorurteile und Gewalt, und einer Utopie der Gleichheit.

    Within Our Gates · 1920

    von Oscar Micheaux, mit Evelyn Preer und Flo Clements

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 37
    Dreimal Komödie
    Eva-Lichtspiele - Sog. Überläuferfilm. Eskapismus oder Utopie? Deutlich an amerikanischen Screwball-Komödien orientiert spielt der Film in einer Welt der Kunst, der Mode, ein Boxer kommt vor und unbeschwerte Skiferien im Salzkammergut.

    Dreimal Komödie Deutschland · 1949

    von Viktor Tourjansky, mit Ferdinand Marian und Margot Hielscher

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 38
    Peter Welz
    Klick - Banale Tage (DDR, 1990). Regie: P.W. mit Ronald M. Schernikau. Einer der letzten DEFA Filme, hergestellt von der Gruppe DaDaeR, voll hermetischer Ironie, die sich mir mit meiner Westsozialisation nicht erschliesst. 4 Punkte.

    Peter Welz

    Beteiligt an 8 Filmen und 1 Serien (als Regisseur/in und Schauspieler/in)

    Zu Listen hinzufügen
    0 Fans
  • 39
    Claudia Müller
    Klick - Verliebt in die DDR (D, 2010). Regie C.M. Fernsehdoku über Ronald M. Schernikau, Schriftsteller ("die Milva der Literatur"), Kommunist und schwule Tunte, der 1991 mit 31 Jahren an den Folgen von AIDS starb. Kenntnisreich und bewegend. 8 Punkte.

    Claudia Müller

    Beteiligt an 1 Serien (als Regisseur/in)

    Zu Listen hinzufügen
    0 Fans
  • 40
    Lichtblick - Wieder Kino, endlich! Und hier gleich mit visuell überzeugenden Referenzen in s/w zum Film Noir, zum Expressionismus, zum sanften Horror, und das alles in der Normalität des Heute: Projekte, Selbstverwirklichung und Laktoseintoleranz.

    Der Geburtstag Deutschland · 2019

    von Carlos Andrés Morelli, mit Mark Waschke und Anne Ratte-Polle

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 41
    fsk - „Wie mache ich einen Film aus der Perspektive einer sehr jungen Künstlerin, an die ich mich erinnere, mit der Erfahrung einer älteren Künstlerin, die ich jetzt bin?“ frägt sich Frau Ottinger in diesem Film. Eine beeindruckende subjektive Montage.

    Paris Calligrammes Frankreich/Deutschland · 2020

    von Ulrike Ottinger, mit Ulrike Ottinger und Jenny Agutter

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 42
    Luise Fleck
    Zeughauskino - Mädchen am Kreuz (D, 1929). Regie: L.F. und Jakob Fleck. Beginnt wie ein sonniger Berlin-Film mit herrlichen Stadtaufnahmen und wendet sich zum Drama um sexuelle Gewalt und die Handlungsspielräume von Frauen im Patriarchat. 7.5 Punkte.

    Luise Fleck

    Beteiligt an 9 Filmen (als Regisseur/in und Produzent/in)

    Zu Listen hinzufügen
    Fans Geburtstag: 01.08.1873
  • 43
    Irradiated
    Haus der Berliner Festspiele - Eine Aneinanderreihung von Bildern des Grauens, ohne Quellenhinweise, hier wird eine m.E. unzulässige, undifferenzierte Gleichsetzung von Massakern und Genoziden betrieben, die nur auf Schock setzt.

    Irradiated Kambodscha/Frankreich · 2020

    von Rithy Panh

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung1.0Ärgerlich
  • 44
    Cubix - Der interessante Ansatz (mit erfreulich unnormierten Körperbildern) wird leider durch das konventionell-süssliche Erzählen und die noch süsslichere Klaviermusik verschenkt.

    Twilight's Kiss Hongkong · 2019

    von Ray Yeung, mit Tai Bo und Ben Yuen

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung5.0Geht so
  • 45
    Generations
    Cinemaxx PP- 16mm-Bilder die wie alte Postkarten aussehen: Kohlekraftwerke, die wie in die Umgebung hineincollagiert erscheinen, in 13 festen 5-minütigen Einstellungen. Stillleben mit aufsteigendem Rauch und kleinen (teils inszenierten) bewegten Szenerien

    Generations USA · 2020

    von Lynne Siefert

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 46
    The Woman Who Ran
    Friedrichstadtpalast - Am Ende des Films schaut sich die Hauptfigur Gam-hee in einem kleinen Kulturcafé einen Film an. "Wie war der Film?" wird sie gefragt. "Friedlich". Dann geht sie ins Kino und schaut nochmals den Film: Sanfte Wellen fliessen am Strand

    The Woman Who Ran Südkorea · 2020

    von Hong Sang-soo, mit Min-hee Kim und Young-hwa Seo

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 47
    Pompei
    Cinemaxx PP - Mehr Stimmung als Handlung, eine undefinierbare Gruppe Jugendlicher mit ihren eigenen Hierarchien, ein starkes Interesse an Sexualität, eine weite wüstenartige Landschaft in der sich die Figuren manchmal verlieren.

    Pompei Frankreich/Belgien/Kanada · 2019

    von Anna Falguères und John Shank, mit Garance Marillier und Vincent Rottiers

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 48
    The Exit of The Trains
    Cinemaxx PP - Namen und Fotos von ermordeten Juden werden begleitet von nüchtern vorgetragenen Texten über die Umstände des Zu-Tode-Kommens. Mal fehlt ein Bild, mal ein Text. 2 1/2 Stunden lang individuelle Gesichter, ein erschütterndes Dokument.

    The Exit of The Trains Rumänien · 2020

    von Radu Jude und Adrian Cioflâncă

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 49
    Time to Hunt
    Zoo Palast - Raus aus dem abgewrackten Korea, nach Taiwan zum Angeln - der schlichte Traum muss aber finanziert werden. Der Coup gelingt, doch ein Missverständnis macht die noch sehr jungen, grünen Jungs zu Gejagten. Mit extremem Sounddesign.

    Time to Hunt Südkorea · 2020

    von Sung-hyun Yoon, mit Je-hoon Lee und Jae-hong Ahn

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 50
    Soleil O
    Arsenal - Nicht ohne Humor erzählt Hondo vom Alltagsrassismus, von den kolonialen Wurzeln des Rassismus und auch vom positiven Rassismus. Ein Film, der auch 50 Jahre nach seiner Entstehung leider noch Gültigkeit besitzt.

    Soleil O Frankreich/Mauretanien · 1970

    von Med Hondo, mit Yane Barry und Greg Germain

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 51
    Es tut sich was in Hollywood
    Zeughauskino - Herrliche selbstreferentielle, temporeiche Komödie aus dem Filmbusiness mit selbstironischem Blick auf das Gewerbe und zahlreichen Cameoauftritten (Chaplin, Talmadge, Fairbanks und King Vidor himself).

    Es tut sich was in Hollywood USA · 1928

    von King Vidor, mit Albert Conti und Marion Davies

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 52
    Cubix - Überambitionierter Film, der Spannung mehr behauptet als liefert. Als Film über Alltagsrassismus zu direkt, als Thriller zu vordergründig und die Bildgestaltung ruft penetrant: Bedeutung.

    Exil Deutschland/Belgien/Kosovo · 2020

    von Visar Morina, mit Misel Maticevic und Sandra Hüller

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung3.5Schwach
  • 53
    Der Stachel des Bösen
    Zeughauskino - Der feuerspeiende Hochofen im Hintergrund ist das Pendant zu Rosa Molines unbedingtem Willen nach Leben, das ihrer Vorstellung nach in Chicago und mit Pelzmantel stattfinden muss, und der sich eruptiv Bahn bricht.

    Der Stachel des Bösen USA · 1949

    von King Vidor, mit Bette Davis und Joseph Cotten

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 54
    Stella Dallas
    Zeughauskino - Eine Frau aus der Arbeiterklasse sehnt sich nach einer besseren Welt und kann sich selbst doch nicht verleugnen. Erst ihrer Tochter wird dies gelingen. Ein Frauenfilm, der in der zweiten Hälfte zu melodramatischer Hochform aufläuft.

    Stella Dallas USA · 1937

    von King Vidor, mit Barbara Stanwyck und John Boles

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 55
    The Lost Okoroshi
    Hackesche Höfe - Trashige Satire. Verfolgt von den Geistern der Vorfahren verwandelt sich Raymond selbst in einen Okoroshi und setzt Toni-Erdmann-mässig das zwischen Tradition und Moderne schwankende Lagos in Aufruhr.

    The Lost Okoroshi Nigeria · 2019

    von Abba Makama

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 56
    Affonso Uchoa
    Hackesche Höfe - Sete Anos em Maio (Brasilien, 2019). Regie: A.U. Ganz nüchtern erzählt ein junger Mann von Gewalt und Folter, die ihm von (falschen) Polizisten angetan wurden. Dann ein Spiel, das jede_n aussortiert, die auf Befehle falsch reagiert. 5 P.

    Affonso Uchoa

    Beteiligt an 2 Filmen (als Drehbuchautor/in, Regisseur/in und Cutter/in)

    Zu Listen hinzufügen
    Fans
  • 57
    Friedrichstadtpalast - Pilzesammeln, eine häusliche Männerfreundschaft, die Etablierung von Klassen und des Primats der Ökonomie im noch ungeordeneten "wilden" Westen, sehr viele Tiere vom Salamander bis zur titelgebenden Kuh, der Duft von Milchbrötchen.

    First Cow USA · 2019

    von Kelly Reichardt, mit John Magaro und Orion Lee

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 58
    Cinemaxx PP - Die Regisseurin - selbst Ausschwitzüberlebende - tappt nicht in die Authentizitätsfalle und macht den Film deshalb umso wahrhaftiger. Das Grausamste wird ausgespart, das Grauen in seiner ganzen Alltäglichkeit erschüttert um so mehr.

    Die letzte Etappe Polen · 1948

    von Wanda Jakubowska

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 59
    Hallelujah!
    Zeughauskino - Musical. Sexualität und Religion werden hier sehr eng verknüpft, Hingabe und Ekstase verbindet ja beides. Und der Teufel ist natürlich eine Frau. Rassistischer Stereotypen wegen ist der Film jedoch mit Vorsicht zu geniessen.

    Hallelujah! USA · 1929

    von King Vidor, mit Daniel L. Haynes und Nina Mae McKinney

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 60
    Maggie's Farm
    Arsenal - Von der Aussenwelt in die Innenwelt und zurück. Das Filmbild an der Grenze zur Photographie und das Zittern des Grashalms als Actionelement. Ein undurchsichtiges Sounddesign bringt ein irrationales Element in die klaren Bilder.

    Maggie's Farm USA · 2020

    von James Benning

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 61
    Friedrichstadtpalast - Hier wird die Einbildungskraft beschworen - es geht um Wahnvorstellungen und magisches Denken unterstützt von Kulissen und expressivem Spiel der Darsteller, die ihrerseits eine wahnhaft überformte Realität bilden.

    Das Wachsfigurenkabinett · 1924

    von Paul Leni, mit Emil Jannings und Conrad Veidt

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 62
    Bali - Vierundzwanzig Stunden aus dem Leben einer empathielosen Frau in einer auch nicht gerade empathischen Welt. Von der Harfouch nuanciert gespielt, aber leider als etwas holpriges Stationenspiel inszeniert. Der rote Mantel ist allerdings schön.

    Lara Deutschland · 2019

    von Jan Ole Gerster, mit Corinna Harfouch und Tom Schilling

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 63
    Judex
    Arsenal - Prolog und Folge 1-5. Spannend und visuell einfallsreich. Inszenierung und Schauspiel, die weniger der Repräsentation als dem Vorantreiben der Handlung dienen muten fast modern an, und machen alle Unwahrscheinlichkeiten plausibel.

    Judex

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 64
    fsk - Die Banlieue von Paris als Höhle des Löwen. Jugendliche, Islamisten, ein selbsternannter Bürgermeister und die Polizei bilden ein Koordinatensystem der Macht. Doch wer Respekt will, aber nur Angst erzeugt hat schlechte Karten.

    Die Wütenden - Les Misérables Frankreich · 2019

    von Ladj Ly, mit Damien Bonnard und Alexis Manenti

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 65
    Babylon Mitte - Die englische Klassengesellschaft, eigenwillige Frauen, ein vor den Nazis geflohener tschechischer Intellektueller, der bevorstehende Krieg als Small-Talk-Thema, sexuelle Zweideutigkeiten - Lubitsch bekommt das mit Witz unter einen Hut.

    Cluny Brown auf Freiersfüßen USA · 1946

    von Ernst Lubitsch, mit Charles Boyer und Jennifer Jones

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 66
    Hackesche Höfe - Die Sonne scheint auf Gut und Böse - gleichzeitig. Diese Gleichzeitigkeit von Schönheit und Grausamkeit macht Franz Jägerstätter nicht zum Helden sondern lässt sein Handeln zwangsläufig erscheinen. Auch ein grosser Liebesfilm.

    Ein verborgenes Leben USA/Deutschland · 2019

    von Terrence Malick, mit August Diehl und Valerie Pachner

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 67
    DelphiLUX - Absehbare Bilder und Geschichte, einziger Lichtblick: das Homopärchen, wenige kurze Szenen genügen, um die grosse Tragik eines schwulen Lebens in den 60er Jahren zu vermitteln.

    Judy Großbritannien · 2019

    von Rupert Goold, mit Renée Zellweger und Rufus Sewell

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung5.0Geht so
  • 68
    Frauen der Nacht
    Arsenal - Roher Nachkriegsfilm, nicht nur Osaka auch die Gesellschaft liegt in Trümmern, die Frauen haben keine Chance und zerfleischen sich im Selbsthass auch noch gegenseitig.

    Frauen der Nacht Japan · 1948

    von Kenji Mizoguchi, mit Kinuyo Tanaka und Sanae Takasugi

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 69
    Odeon - Ätzend böse und brandaktuell. So ist sie, die aktuell herrschende Klasse der USA: verlogen, rassistisch, schlecht geschminkt. Aber: Wer das Geld hat, macht die Regeln. Und begnadetes Overacting von Toni Collette.

    Knives Out USA · 2019

    von Rian Johnson, mit Daniel Craig und Chris Evans

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 70
    Amphitryon - Aus den Wolken kommt das Glück
    Zeughauskino - Wie hier Helden und Heldentum sanft aber bestimmt ins Lächerliche gezogen werden, die Aufmärsche mehr Showkulisse als Machtdemonstrationen sind, der Krieg nur eine Laune der Götter ist - all das ist 1935 durchaus subversiv.

    Amphitryon - Aus den Wolken kommt das Glück Deutschland · 1935

    von Reinhold Schünzel, mit Willy Fritsch und Paul Kemp

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 71
    Der Traum von Lieschen Müller
    Zeughauskino - Die bilanzsichere Bankangestellte Lieschen Müller träumt einen Illustrierten-Traum, auch der Film ist ein von amerikanischen Musicals inspirierter illustrierter, konfuser Traum, eine Satire ohne Biss. Da hilft auch die Starbesetzung nicht.

    Der Traum von Lieschen Müller Deutschland · 1961

    von Helmut Käutner, mit Sonja Ziemann und Herbert Weissbach

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung5.5Geht so
  • 72
    Neues Off - Freedom's just another word for nothing left to loose. Die Wunden und Narben des Rassismus in der amerikanischen Gesellschaft, in Popmanier erzählt.

    Queen & Slim USA/Kanada · 2019

    von Melina Matsoukas, mit Daniel Kaluuya und Jodie Turner-Smith

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 73
    fsk - Fliessendes Melodram, zwei Frauen auf der Suche nach dem eigentlichen Leben, im Gegensatz zum unsichtbaren Leben (so der Originaltitel). Auch wenn die Schwestern nicht mehr zueinander finden, die Gesetze des Melodrams bringen sie doch zusammen.

    Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao Brasilien · 2019

    von Karim Ainouz, mit Carol Duarte und Júlia Stockler

    Zu Listen hinzufügen
    JarvisBln
    Bewertung6.5Ganz gut
1 gefällt das

lädt ...