TV-Tipp

Amnesie und Verschwörung bei Tod im Spiegel

28.05.2015 - 16:00 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
3
3
Shattered(1991)
1:44
Tod im SpiegelAbspielen
© Warner Home Video
Tod im Spiegel
Das Hollywood-Debüt des deutschen Regisseurs Wolfgang Petersen, der Noir-Thriller Tod im Spiegel, läuft heute Nacht in der ARD. Warum einschalten sich auch zur späten Stunde noch lohnt, verraten wir euch in unserem heutigen TV-Tipp.

Mit Tod im Spiegel wagte der deutsche Regisseur Wolfgang Petersen 1991 sein Debüt in Hollywood. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Kriminalroman von Richard Neely und ist ein Thriller in bester Hitchcock-Manier. Knappe zehn Jahre zuvor hatte Petersen mit Das Boot seinen Durchbruch. Für seinen Einstand in Hollywood konnte er Tom Berenger, Bob Hoskins und Greta Scacchi gewinnen.

Berenger spielt in Tod im Spiegel den reichen David Merrick, welcher nach einem schweren Autounfall die Erinnerungen an sein früheres Leben verloren hat. Seine ihn liebende Frau Judith (Scacchi) kümmer sich um ihn und versucht mit allen Mitteln, Davids Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen. Doch alles bleibt vergebens und David beschleicht das Gefühl, dass man versucht, etwas vor ihm zu verheimlichen. Schließlich heuert er den Privatdetektiv Gus Klein (Hoskins) an, um Antworten zu erhalten. Dabei deckt er eine Verschwörung auf, die ihn ins Visier genommen hat.

Hal Hinson schrieb 1991 für die Washington Post :

Gesagt sei nur, dass es [das Ende des Films] einem den Kopf wegbläst. Es ist ein unglaublich befriedigendes und komplexes Stück Filmhandwerk. Ein undurchsichtiger, moderner Noir-Streifen, zynisch bis ins Mark und wahrlich düsterer als düster.
  • Was? Tod im Spiegel
  • Wo? ARD
  • Wann? 00:20

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News