Sequel-Träume

Arnold Schwarzenegger & Paul Verhoeven über Conan

Hemden sind was für Pussies: Arnold Schwarzenegger als Conan
© Concorde
Hemden sind was für Pussies: Arnold Schwarzenegger als Conan

Floppt ein Film, schießen die Gerüchte über neue Werke des jeweiligen Hauptdarstellers nur spärlich aus dem Boden. Im Falle von Arnold Schwarzenegger ist das anders. Der diese Woche bei uns startende The Last Stand spielte an den amerikanischen Kinokassen mickrige 10 Millionen Dollar ein und verschwand nach einer Woche aus der Top 10. Trotzdem äußert Arnie seine Sehnsucht nach neuen Kinoauftritten lauter als je zuvor. Neben Triplets und Terminator 5: Genisys hat es Arnold Schwarzenegger vor allem The Legend Of Conan angetan, eine Fortsetzung seines barbarischen Conan-Franchises aus den 80ern. Kein Pressetermin vergeht ohne Äußerungen zu dem Thema. Diesmal gesellt sich Produzent Fredrik Malmberg und Die totale Erinnerung – Total Recall -Regisseur Paul Verhoeven zur Conan-Parade.

Mehr: Twins-Sequel mit Eddie Murphy & Danny DeVito

Fangen wir mit dem interessantesten Interview an. Gegenüber The Arnold Fans sagte Kultregisseur Paul Verhoeven, dass er Lust auf das Conan-Sequel hat: “Wenn sie mich fragen würden, würde ich es sehr gern machen, sagen wir es mal so. Aber ich kenne das Drehbuch nicht. Ich weiß nicht, was sich Arnold darunter vorstellt. Ich bin ehrlich gesagt ein großer Fan von Conan. Es ist ein toller Film und der Komponist Basil Poledouris hat die Soundtracks einiger meiner Filme inspiriert, wie Fleisch & Blut, RoboCop, Starship Troopers und Total Recall. Der Soundtrack von Conan ist toll. Der Stil des Schnitts von John Milius ist ebenfalls sehr schön und Arnie macht einen tollen Job.”

Die Idee, Arnold Schwarzenegger und den großen Paul Verhoeven nach Total Recall wieder zu vereinen, sorgt tatsächlich für einen Funken Vorfreude auf das Projekt. Konkrete Anzeichen, dass Verhoeven die Regie übernimmt, gibt es jedoch nicht. Dass Arnold Schwarzenegger nach dem Flop The Last Stand auf seine Vorzeige-Franchises drängt, unterstrich er gegenüber der Fanseite: “Das Altern bedeutet mir nichts, weil ich jeden Tag trainiere. Ich trainiere zwei Mal am Tag, um genau zu sein. […] Es macht mir deswegen keine Angst, ans Set zu gehen und Schwerter zu schwingen und zu reiten […].”

Mehr: Terminator 5 mit Schwarzenegger kommt

“Er ist immer noch ein ganz Großer.”, pflichtet Fredrick Malmberg, Präsident von Paradox Entertainment und damit Rechteinhaber des Conan-Charakters, Schwarzenegger bei: “Wir wollen, dass [Arnold] sich wohl fühlt in der Rolle und einen realistischen Krieger in seinem Alter spielt. Wir wollen nicht, dass er aussieht wie ein 45-Jähriger. Aber ich seh kein Problem darin, wenn er sein Shirt auszieht oder so und zeigt, dass er immer noch muskulös ist mit Narben und Schnittwunden und wir sehen, dass dieser Mann jeden Kampf durchgemacht hat, den es gibt.”

Auf weitere Produktionsdetails ging Malmberg ebenfalls ein: “Wir Sie wissen, konzentieren wir uns derzeit auf die Story und das Skript und dann gehen wir raus und finden den richtigen Regisseur, der die selbe Leidenschaft wie wir hegt. […] Ich meine, wir versuchen Top-Leute für die Produktion zu gewinnen. […] Unser Traum wäre es, die Leute von WETA Workshop zu gewinnen, die hinter Der Herr der Ringe und Der Hobbit stecken. Die sind große Fans von Conan und es wäre toll, wenn die involviert wären.”

Nach dem finanziell enttäuschenden Conan (3D), ist die Beteiligung von Arnold Schwarzenegger womöglich der letzte Rettungsanker für das Conan-Franchise. Als nächstes wird der gebürtige Österreicher in Escape Plan von Mikael Håfström seine Box Office-Muskeln spielen lassen, der am 10. Oktober in Deutschland anläuft.

moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei moviepilot.de, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Nudel-Restaurants in Hongkong spielen.
Deine Meinung zum Artikel Arnold Schwarzenegger & Paul Verhoeven über Conan