Community

Big Mouth - Netflix' pubertäre Animationsserie bekommt 2. Staffel

25.10.2017 - 09:30 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
0
2
Big Mouth
© Netflix
Big Mouth
Die Animationsserie Big Mouth wird um eine 2. Staffel verlängert. Die Netflix-Eigenproduktion steht ganz im Zeichen unkontrollierbare Hormone und pubertären Terrors.

Die brachiale Coming-of-Age-Serie Big Mouth wird um eine 2. Staffel verlängert, berichtet Indiewire . Die Animationsserie über fünf Teenager, die wenig Freud und umso mehr Leid der Pubertät kennenlernen, ist eine Eigenproduktion von Netflix und das kreative Kind der Serienschöpfer Nick Kroll, Andrew Goldberg, Jennifer Flackett und Mark Levin. Kritiker nahmen Big Mouth begeistert auf, eine Fortsetzung der Comedy-Serie scheint da logisch. Wann genau die Hormonorgie 2018 weitergehen wird, steht noch nicht fest. Die zehn Episoden der 1. Staffel stehen derweil auf Netflix zur Verfügung. Verklärte Vorstellungen von der Romantik der ersten Liebe findet man in der schonungslosen Serie Big Mouth nicht. Sie konzentriert sich auf den Horror der Pubertät mit ihren schlimmsten Facetten.

Im Fokus von Big Mouth stehen die Teenager Nick (Nick Kroll), Andrew (John Mulaney), Jessi (Jessi Klein), Jay Bilzerian (Jason Mantzoukas) und Missy (Jenny Slate), die sich alle zunächst in verschiedenen Stadien der körperlichen und hormonellen Entwicklung befinden. Eingeleitet wird die Pubertät durch das Erscheinen der Hormonmonster Maurice (Nick Kroll) und Connie (Maya Rudolph), die ihre Schützlinge in die furchtbarsten Situationen treiben. Unkontrollierte Samenergüsse zu denkbar schlechten Zeiten, das plötzliche Einsetzen der ersten Periode während eines Schulausflugs, irrationale Wutausbrüche und Fragen zur eigenen sexuellen Identität bestimmen von nun an den Alltag der Kids.

Habt ihr die 1. Staffel von Big Mouth schon gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News