Bloody Mia

Blutige Bilder zu David Cronenbergs Maps to the Stars

04.07.2014 - 19:00 Uhr
14
1
Mia Wasikowska und Robert Pattinson im Thriller Maps to the Stars
© MFA
Mia Wasikowska und Robert Pattinson im Thriller Maps to the Stars
Das neuste Werk von David Cronenberg wird im September in unseren Kinos erscheinen. Wir geben euch mit den neusten Fotos noch einen kleinen Vorgeschmack auf den Thriller Maps to the Stars.

Bereits im Mai feierte Maps to the Stars auf den Filmfestspielen von Cannes Premiere, nun rückt auch die Zeit näher, da wir uns endlich den neuen Thriller von Regisseur David Cronenberg zu Gemüte führen können. In seinem neusten Werk wird die schöne Scheinwelt Hollywoods demontiert, wobei die Darsteller zu Höchstleistungen auffahren. Seht in unserer Galerie noch ein paar aktuelle Bilder des neusten Cronenberg-Werks, auf denen der allmähliche Wahnsinn der Figuren gut zur Geltung kommt. Allein die von Mia Wasikowska porträtierte Figur ist einen Blick wert.

Worum geht es eigentlich in Maps to the Stars?
Nach Außen hin scheint die Familie Weiss ein perfektes Leben in Hollywood zu führen, doch hinter der Fassade macht sich Ernüchterung breit. Die Familie ist alles andere als normal und eigentlich ein typisches Beispiel dafür, wie die High Society einigen Menschen zusetzen kann. Neben vielen Krisen und Konflikten stellt Tochter Agatha (Wasikowska) das Problemkind der Familie dar. Sie wurde gerade aus einer psychiatrischen Anstalt entlassen und beginnt sofort wieder, in der Familie Unruhe zu stiften. Dabei zeigt sie großes Interesse an einer der Patientinnen ihres Vaters (John Cusack), die mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen hat. Denn die Schauspielerin Havana (Julianne Moore) wird von ihrer verstorbenen Mutter heimgesucht, die einst ein berühmter Filmstar war. Besessen von (dem Erfolg) ihrer Mutter nimmt Havana das Angebot an, die Rolle in einem Remake zu spielen, die ihre Mutter einst berühmt gemacht hat. Sie stellt Agatha als eine ihrer Assistentinnen ein und ahnt dabei noch nicht, welche Probleme sie sich damit ins Haus holt.

Zu sehen ist der von Kritikern eher durchwachsen aufgenommene Thriller bei uns ab dem 11. September 2014. In einer weiteren Rolle ist außerdem Robert Pattinson zu sehen, der mit Cronenberg schon für den Thriller Cosmopolis zusammen gearbeitet hat.

Seid ihr interessiert an einer dunklen Satire über die Scheinwelt Hollywoods oder landet Maps to the Stars bei euch auf dem Index?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News