Community

Brightburn: Der brutale Horrorfilm hat mehrere Enden

23.06.2019 - 08:10 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
4
1
Brightburn - Trailer 3 (English) HD
1:20
BrightburnAbspielen
© Sony Pictures
Brightburn
Brightburn endet in einem Blutbad. Dabei hätte der Superhelden-Slasher auch ganz anders schließen können. Wir verraten euch, was zwei alternative Enden vorsahen.

Brightburn - Son of Darkness erzählt von einem umgekehrten Superhelden-Mythos: Ein außerirdischer Junge legt eine Bruchlandung auf der Erde hin. Doch er avanciert nicht zu dem Helden, der er hätte werden können. Tatsächlich endet David Yaroveskys Horrorstreifen in einem Blutbad.

Spoiler zu Brightburn: Denn im schockierenden Ende von Brightburn ermordet besagter Junge, der kleine Brandon Breyer (Jackson A. Dunn), seine Familie. Daraufhin schleudert er sogar ein Flugzeug auf die familiäre Farm, um die verheerende Tat zu vertuschen. Etliche Personen sterben, doch dies ist womöglich nur der Beginn der Vernichtung der Menschheit.

Dabei hätte Brightburn auch ganz anders ausgehen können, wie wir euch anhand zweier alternativer Enden nachfolgend verraten.

Alternatives Ende 1 von Brightburn: Brandon muss sich seiner Mutter geschlagen geben

Gegenüber /Film  äußerten sich die Drehbuchautoren von Brightburn, Brian und Mark Gunn, bereits vor einigen Wochen zu einem anderen Ausgang des Films. Demnach habe das ursprüngliche Drehbuch vorgesehen, dass Mutter Tori (Elizabeth Banks) im Kampf gegen Brandon siegreich ist. Doch es kam bekanntermaßen anders. Brian Gunn:

Sie hat ihren Sohn [im Originaldrehbuch] getötet und dann haben wir, denke ich, gewissermaßen realisiert, dass der Film über das Kind ist. Er muss überleben. Wir dachten alle, dass es schockierender wäre, wenn er gewinnen würde.
Elizabeth Banks als Tori in Brightburn

Auch das zweite alternative Ende von Brightburn hätte sich vom fertigen Film deutlich unterschieden, indem es die während des Films verschwindende Caitlyn (Emmie Hunter) zeigt. Sie ist eines der ersten Opfer der Superkräfte von Brandon. Er zerschmettert die Hand seiner Klassenkameradin, deren Mutter sein erstes Todesopfer werden würde.

Alternatives Ende 2 von Brightburn: Caitlyn verarztet sich mit einem Roboarm

Zwar entwickelt Brandon eine Art Obsession zu Caitlyn, doch abgesehen von einem Besuch am Krankenbett nach dem Handbruch ist das Mädchen fortan nicht mehr in Brightburn zu sehen. Dabei hätte sie zumindest im Abspann einen eigenen Schluss erhalten können, verriet Regisseur David Yarovesky im Gespräch mit Collider  Ende vergangenen Monats:

Wir haben über Caitlyn gesprochen. Es endet mit ihr, wie sie sich in einem Labor einen Roboterarm auf ihren gebrochenen Arm setzt und sie einfach stinksauer ist. Wir haben einfach stundenlang mit Ideen herumgespielt und einige von ihnen waren lächerlich und einige von ihnen waren cool wie diese.
Emmie Hunter als Caitlyn in Brightburn

Brightburn ist seit dem 20.06.2019 in den deutschen Kinos zu sehen.

Was sagt ihr zu den alternativen Enden von Brightburn?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News