Cameron Diaz bestätigt: Sie ist offiziell in Rente gegangen

Cameron Diaz in Bad Teacher
© Sony
Cameron Diaz in Bad Teacher

Wir haben Super süß und super sexy nun wirklich nicht viel zu verdanken, doch mit 16 Jahren Verspätung erweist die Komödie der Gesellschaft doch noch einen Dienst. Und mit "Gesellschaft" meine ich primär mich und alle anderen Filmliebhaber da draußen, die Cameron Diaz spätestens seit ihrer besamten Locke aus Verrückt nach Mary verfallen sind. Seit 2014 hat Diaz keinen Film mehr gedreht. Das eröffnete Spekulationen, was aus einem der bestbezahlten Hollywood-Stars wurde. Vor ein paar Wochen erklärte nicht-ganz-BFF Selma Blair, Cameron Diaz sei tatsächlich in Frührente gegangen, nur um dies kurz darauf zurückzunehmen. In einem Interview zu einer Reunion (!?) für Super süß und super sexy kamen die Darsteller nun selbst darauf zu sprechen. Wir haben den Wortlaut von Entertainment Weekly für euch:

EW: Habt ihr euch seit dem Dreh wieder getroffen?
Applegate: Nein!
Diaz: Gottverdammich, warum nicht?
Applegate: Ich weiß nicht. Das müsst ihr mir erklären. Ich treffe Selma regelmäßig.
Blair: Unsere Kinder sind befreundet. Cameron?
Diaz: Vielleicht sollte ich, wisst ihr, ich meine, ich hab Zeit. Ich mach' wortwörtlich gar nichts.
Applegate: Ich mach' grad auch wirklich gar nichts. Ich bin halb verrentet. Ich hab' seit Jahren nicht gearbeitet. Ich bin eine Mom, das ist das, was wir tun. Ich bin bereit, Leute.
Diaz: Das ist so großartig. Ich bin total bereit. Ich bin auch halb in Rente und eigentlich bin ich richtig in Rente, also würde ich euch gerne treffen, Ladies.
Blair: Ich fände es super.

Während die drei also ihre Freizeit planen, gibt Cameron Diaz mehr oder weniger zu, dass sich aus dem Filmgeschäft zurückgezogen hat. Zuletzt war sie 2014 als Schurkin im Remake Annie, in Die Schadenfreundinnen sowie in Sex Tape zu sehen gewesen. Während letzterer eher durch seinen Misserfolg Furore machte, spielte Die Schadenfreundinnen weltweit über 190 Millionen Dollar ein. Ein Jahr später heiratete sie Good Charlotte-Gitarrist Benji Madden. Seitdem trat Cameron Diaz vor allem als Autorin in die Öffentlichkeit (The Body Book, The Longevity Book).

Die Schauspielerin darf ihre verdiente Frührente natürlich genießen. Die Hoffnung aber bleibt, dass jemand sie zurück vor die Kamera locken kann. Entweder mit einem komödiantischen Drehbuch, das ihre letzten Filme vergessen macht, oder aber mit der Aussicht auf abwechslungsreiche Pfade. Mehr The Counselor, weniger Sex Tape. Wo ist Ryan Murphy, wenn man ihn braucht?

Was sagt ihr zum vorzeitigen Ruhestand von Cameron Diaz?

moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei moviepilot.de, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Nudel-Restaurants in Hongkong spielen.
Deine Meinung zum Artikel Cameron Diaz bestätigt: Sie ist offiziell in Rente gegangen
E1307d2fc7144e0d9d2d273bb64984b6