Community
A Season in the Congo

Chiwetel Ejiofor als Präsident für Joe Wright

17.09.2013 - 19:00 Uhr
0
2
A Season In The Congo
© Young Vic Theatre
A Season In The Congo
Nach 12 Jahren als Sklave wird Chiwetel Ejiofor eine Saison im Congo verbringen. Mit Anna Karenina-Regisseur Joe Wright wird er seine Rolle aus dem Theaterstück A Season in the Congo auch auf der großen Leinwand wiederbeleben.

Spätestens seit der Festival-Premiere von 12 Years a Slave von Steve McQueen ist Chiwetel Ejiofor in aller Munde. Der Film gewann den Publikumspreis auf dem Internationalen Filmfestival in Toronto und die Kritiken überschlagen sich mit Lob für Chiwetel Ejiofors Performance. Für ein nächstes Projekt tut es sich nun mit Joe Wright zusammen. Der Engländer, der mit den historischen Literaturverfilmungen Abbitte und Anna Karenina Aufmerksamkeit erlangte, wird das erfolgreiche Theaterstück A Season in the Congo für die große Leinwand umsetzen.

Das Stück lief bis Ende August am Young Vic Theater in London, ebenfalls unter der Regie von Joe Wright und mit Chiwetel Ejiofor als kongolesischer Ministerpräsident. A Season in the Congo ist der erste Langfilm, den das Theater initiiert. Aktuell produziert das Theater Kurzfilme, die auf Theaterstücken basieren. A Season in the Congo erzählt die wahre Geschichte von Patrice Lumumba, dem Sohn eines Farmers, der für die Unabhängigkeit seines Heimatlandes Kongo kämpfte. In den 1960er Jahren wurde er der erste demokratisch gewählte politische Führer Afrikas. Doch drei Monate später wurde er von Rebellen (wahrscheinlich mit westliches Unterstützung) ermordet. Chiwetel Ejiofor spielt ihn als charismatischen und wortgewandten Idealisten. Das Stück wurde in der Presse gefeiert.

Mehr: Chiwetel Ejiofor als Revoluzzer in Nigeria

Die Dreharbeiten zu A Season in the Congo sollen vor Ort in Kinshasa stattfinden. Aber bevor wir einen Ausschnitt aus dem Film zu sehen bekommen, soll im November, ganz in der Tradition des Young Vic Theaters, ein Kurzfilm, basierend auf dem Material, veröffentlicht werden. Das Theaterstück zu A Season in the Congo stammt von Aimé Césaire. Césaire war Politiker und Schriftsteller auf der französisch regierten Karibikinsel Martinique. Une Saison Au Congo, wie es im Original heißt, schrieb er 1966, fünf Jahre nach der Ermordung Lumumbas.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News