Karrieresprung

Daniela Katzenberger-Film zur Primetime in der ARD

09.04.2014 - 16:00 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
11
1
Frauchen und die Deiwelsmilch - Daniela Katzenberger
ARD Degeto/SWR/Andrea Enderlein
Frauchen und die Deiwelsmilch - Daniela Katzenberger
Nach vielen Engagements bei privaten TV-Sendeanstalten versucht Daniela Katzenberger bei den Öffentlich-Rechtlichen Fuß zu fassen. In dem Krimi Frauchen und die Deiwelsmilch debütiert sie als Film-Schauspielerin in einer Hauptrolle.

Daniela Katzenberger war in den letzten Jahren in verschiedenen Reality-TV-Formaten zu sehen, wurde schließlich als Werbemodel gebucht und machte als Autorin von sich reden. Wie DWDL und t-online berichten, ist ihr nun der Sprung ins öffentilch-rechtliche Fernsehen gelungen. Am Donnerstag sehen wir sie in dem Krimi Frauchen und die Deiwelsmilch als Schauspielerin in einer Hauptrolle.

Der vom SWR produzierte Film läuft am Donnerstag in der ARD um 20:15 Uhr, also zur besten Sendezeit. Die kontrovers geführten Diskussionen über den Rundfunkbeitrag kommen den Verantwortlichen entgegen. Wie dem Presseheft zu entnehmen ist, hoffen sie auch jene Zuschauer vor die Mattscheibe locken zu können, die aufgrund des Film-Debüts von Daniela Katzenberger von einer Verschwendung der Gebühren ausgehen und sich bestätigt sehen möchten. Um dem entgegen zu wirken, ist der Tatort-Regisseur Thomas Bohn für das Projekt hauptverantwortlich. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Holger Badura. Bei den Probeaufnahmen hat die Debütantin überzeugt, weswegen eine Fortsetzung sicher ist.

In Frauchen und die Deiwelsmilch hat es die mathebegabte Bankangestellte Miri (Daniela Katzenberger) mit einem Mordfall zu tun. Zusammen mit ihrem zugelaufenen Hund Frauchen begibt sie sich auf die Suche nach dem Täter. Dabei muss sie zu ihrem Entsetzen feststellen, dass auch Hattensteins Bürgermeister Runge (Klaus Zmorek) bei dem Verbrechen seine Hände im Spiel hatte.

Sind eure Rundfunk-Gebühren in dem Katzenberger-Film gut angelegt oder sollten die öffentlich-rechtlichen Sender talentierte Schauspieler fördern?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News