Community

Das verflixte siebte Jahr - Ikonische Marilyn Monroe-Szene heute im TV

01.07.2017 - 09:00 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
2
0
Das verflixte 7. Jahr - Trailer (Englisch)
2:21
Das verflixte siebte Jahr bringt Marilyn Monroe herbeiAbspielen
© Fox Home Entertainment
Das verflixte siebte Jahr bringt Marilyn Monroe herbei
Billy Wilders Das verflixte siebte Jahr erzählt von einem Ehemann, der in New York alleine gelassen wird und ein Auge auf seine Nachbarin, gespielt von Marilyn Monroe, wirft.

Das verflixte 7. Jahr von Billy Wilder war einer der Karrierehöhepunkte von Marilyn Monroe, die danach zunehmend mit ihrem Privatleben für Aufmerksamkeit sorgte. Bekannt wurde der Film vor allem für das Szenenbild, in dem Monroe über einem U-Bahn-Schacht steht und dabei ihr Kleid vom Fahrtwind hochgeweht wird.

Im siebten Jahr beginnt es zu jucken

Richard Sherman (Tom Ewell) steckt in einer Art Midlife Crisis. Er hat eine Position im mittleren Management eines Verlages in New York City und hat eine kleine Familie. In einem Buch stößt er auf die Beobachtung eines Psychologen, dass Ehemänner häufig im siebten Ehejahr das erste Mal eine Affäre beginnen. Zu dumm nur, dass seine Frau und sein Sohn der heißen Stadt entflohen sind und den Sommer im schattigeren Maine verbringen. Ganz mit sich allein trifft Sherman auf eine Schauspielerin (Marilyn Monroe), die in der Wohnung über ihm wohnt und so verfällt er seiner blühenden Fantasie.

Das verflixte siebte Jahr machte 1955 vor allem Schlagzeilen aufgrund des berühmten Bildes und seines weiblichen Stars. Marilyn Monroe war kurz zuvor eine prestigeträchtige Ehe mit Joe DiMaggio eingegangen und befand sich in einem Rechtsstreit mit ihrem Studio 20th Century Fox. Es handelte sich zudem um die Verfilmung eines in der Zeit berühmten Theaterstücks, das aber deutlich expliziter als Billy Wilders Film ist.

Marilyn stiehlt die Show

Eigentlich sollte der Film sich um Tom Ewells komödiantisches Talent drehen, allerdings war Marilyn Monroe der wirkliche Aufreger des Films. Filmkritiker Bosley Crowther sagte 1955 in der New York Times:

[...]Frau Monroe gibt dem Film eine eigentümliche Persönlichkeit oder ein gewisses körperliches Etwas oder etwas anderes, das vielleicht nicht unbedingt das ist, was der Drehbuchautor bestellt hat, aber zweifellos die richtige Vorstellung vermittelt. Von dem Moment an, in dem sie den Film betritt, [...] strahlt der berühmte Filmstar, mit den silberblonden Locken und ihrem raffiniert erstaunten Blick, einzig eine Andeutung aus. Es ist - naja, wieso sollte sie ausgesprochen werden? Frau Monroe spielt jedenfalls ganz eindeutig die Titelrolle.

Der Film ist ein klassisches Beispiel für Monroes beliebte Filmpersönlichkeit, die sie bis heute berühmt macht.

  • Heute im TV: Das verflixte 7. Jahr
  • Sender: Sat. 1 Gold
  • Zeit: 22.05 Uhr

Werdet ihr euch Das verflixte 7. Jahr ansehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News