Designated Survivor - Darum musste Kiefer Sutherlands Serie abgesetzt werden

Designated Survivor - S02 Trailer (English) HD
0:50
Disgnated SurvivorAbspielen
© ABC
Disgnated Survivor
15.05.2018 - 09:00 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
10
0
Designated Survivor wurde nach nur 2 Staffeln abgesetzt. Grund dafür sind die schlechten Einschaltquoten der 2. Staffel. Darüber hinaus haben aber noch andere Probleme der Serie zu schaffen gemacht und das Serienaus provoziert.

Designated Survivor, mit Kiefer Sutherland als Staatsoberhaupt der USA, hatte eine schwierige 2. Staffel. Die erhofften guten Einschaltquoten blieben aus - und das, obwohl die Serie rund um den Abgeordneten Tom Kirkman, der über Nacht plötzlich Präsident und Teil eines großen Komplotts wird, in der ersten Runde gute Quoten für ABC einfahren konnte. Nicht einmal Kiefer Sutherland konnte die Serie vor dem Untergang bewahren. Womöglich ist der Schauspieler sogar selbst schuld an dem Aus von Designated Survivor.

Mögliche Gründe für das Aus von Designated Survivor

Designated Survivor hat seit der 1. Staffel mit Problemen zu kämpfen. Nachdem bereits mehrere Showrunner an der Serie arbeiteten, sollte der routinierte Neal Bear das Steuer für die 3. Staffel übernehmen. Er wäre der 5. Showrunner gewesen. Dies wurde höchstpersönlich von Kiefer Sutherland abgesegnet. Der hat, laut seines Vertrages, ein Mitspracherecht. Ein anderer Grund für das Serienaus könnte die örtliche Verlagerung der Dreharbeiten sein. Diese sollten für die kommende Staffel, auf Wunsch von Kiefer Sutherland, nicht mehr in Toronto, sondern in Los Angeles stattfinden und hätte somit das Budget des Senders gesprengt. Des Weiteren war Sutherland wohl auch nicht mehr mit der kreativen Ausrichtung der Serie zufrieden, wie Variety  berichtet. Der stätige Wechsel von Produzenten machte sich da bemerkbar. Letztendlich konnte sich die Serie aber nie richtig entscheiden, ob sie ein Familien-Drama oder Polit-Thriller-Serie sein will.

Kiefer Sutherland in Designated Survivor

Ob Kiefer Sutherland mitschuldig an dem Serienaus von Designated Surviro ist, wird wohl bis auf Weiteres nur eine Vermutung bleiben. Wie jedoch der Variety-Bericht nahelegt, waren neben den schlechten Quoten die kreativen Unstimmigkeiten hinter den Kulissen für das Aus der Serie verantwortlich. Designated Survivor könnt ihr in Deutschland auf Netflix schauen. Die letzten zwei Folgen laufen am 18.05.2018 und am 25.05.2018.

Seid ihr traurig über das Aus von Designated Survivor?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News