Yakuza Apocalypse

Dieser Trailer ist besser als Star Wars & Batman zusammen

23.04.2015 - 10:10 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
4
5
Yakuza Apocalypse The Great War of the Underworld - Trailer (Japanisch) HD
1:08
Yakuza Apocalypse: The Great War of the UnderworldAbspielen
© Nikkatsu
Yakuza Apocalypse: The Great War of the Underworld
Glaubt nicht, ihr habt schon alles gesehen. Vampire sind zwar nichts Neues mehr, aber wusstet ihr, dass auch die japanische Mafia nicht vor den Blutsaugern gefeit ist? Nein? In Yakuza Apocalypse: The Great War of the Underworld bekommt ihr den Beweis.

Regisseur Takashi Miike hat es geschafft, noch eine Genrelücke aufzudecken und mit einem Zwei-Stunden-Werk und einer Menge Kunstblut zu zementieren. Mit Yakuza Apocalypse: The Great War of the Underworld bringt er die in den letzten Jahren durch die Twilight-Reihe ganz schön in Verruf geratenen Vampire mit der japanischen Mafia, den Yakuza, zusammen. Einen Vorgeschmack auf das Ergebnis gibt es oben im Trailer!

Das Yakuza-Mitglied Akira Kageyama hat es in Yakuza Apocalypse: The Great War of the Underworld nicht leicht. Von seinen Kollegen wird er verspottet, da er sich wegen seiner sensiblen Haut nicht einmal tätowieren lassen kann, und der Respekt, den er gegenüber seinem Banden-Chef Genyo Kamiura aufbringt, wird auch zu keinem Zeitpunkt gewürdigt. Kamiura hat unterdessen andere Probleme. Gilt er in der Unterwelt als der unverwundbare Mann, liegt das in erster Linie daran, dass er ein Vampir ist. Als ein Syndikat, für das er früher gearbeitet hat, dies herausbekommt, setzen sie ihn unter Druck, damit Kamiura zu ihnen zurückkehrt. Als die metaphorische Schlinge sich zuzieht, entscheidet er, sein geheimnisvolles Erbe an Kageyama weiterzugeben. Und dann geht's richtig los.

Mehr: In 5 Schritten zum Takashi Miike-Experten

In den Hauptrolle dieses Action-Spektakels sehen wir Lily Franky als Gangsterboss Genyo Kamiura. Franky ist demnächst auch in dem Film Umimachi Diary zu sehen, der im Mai bei den Filmfestspielen in Cannes zu sehen ist. Sein unzufriedener Handlanger wird von Hayato Ichihara verkörpert, der schon in dem Streifen Saru lock - The Movie Erfahrungen mit den Yakuza sammeln durfte. Als Schmankerl für alle Action-Fans schaut auch Yayan Ruhian vorbei, bekannt aus The Raid 1 und 2. Auch Regisseur Miike ist nicht neu im Gangster- und Action-Fach. Seine Popularität verdankt er Filmen wie Ichi the Killer und 13 Assassins.

In Japan startet der Spaß am 20. Juni 2015 in den Kinos. Außerdem wird Yakuza Apocalypse in der Sektion Directors' Fortnight des Festivals in Cannes gezeigt. Wann und ob wir den Film auf großer Leinwand zu Gesicht bekommen, ist noch nicht klar.

Was haltet ihr von dem Trailer zu Yakuza Apocalypse: The Great War of the Underworld?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News