Aktion Lieblingsfilm

e-m@il für Dich - Große Gefühle gegen die Einsamkeit

Aktion Lieblingsfilm: e-m@il für Dich
© Warner Bros. Pictures/moviepilot
Aktion Lieblingsfilm: e-m@il für Dich

Ein Lieblingsfilm muss nicht durch Perfektion glänzen, denn wie wir alle wissen, ist Perfektion vollkommen subjektiv und fast unmöglich zu erreichen. Vielmehr muss ein Lieblingsfilm etwas in einem auslösen, sei es Angst, Wut, Trauer oder Freude, und das schafft e-m@il für Dich jedes Mal bei mir. Viele werden sich jetzt fragen „Was? e-m@il für Dich? Ist das echt dein Lieblingsfilm?“ und ich weiß, dass ihr euch das fragt, denn viele haben es mir selbst geschrieben und nun kommt für euch alle die Erklärung.

Ich weiß nicht wie oft ich e-m@il für Dich schon in meinen DVD-Player abgespielt habe. Ich weiß nicht wie oft ich schon echte Meisterwerke der Filmkunst in der Hand hatte und mich dann doch für die kleine Liebeskomödie entschieden habe oder anders gesagt, ich habe diesen Film wirklich schon oft gesehen!

Als ich noch etwas jünger war, wurde ich von Zeit zu Zeit für mehrere Stunden alleine zu Hause gelassen, und da ich ziemlich abseits auf dem Land wohne, ich übertreibe nicht, wenn ich sage, um unser Haus ist die Einöde, habe ich mich oft ziemlich einsam und verlassen gefühlt. Das gleiche ging für Samstagabende, an denen ich noch bis tief in die Nacht an meinem Laptop saß, und es im Haus für mich einfach viel zu dunkel und zu leise war. Eben in diesen Momenten eilte ich zum DVD-Regal und legte e-m@il für Dich ein. Oftmals lief die Geschichte rund um Joe (Tom Hanks) und Kathleen (Meg Ryan) auch nur im „Hintergrund“ in der Dauerschleife, nur damit im Haus irgendwelche Stimmen zu hören waren, und schon verschwand die Einsamkeit. Neben den schönen Stimmen von Tom Hanks und Meg Ryan lebt der Film auch von dem Soundtrack in den New Yorker Straßen. Wie oft saß ich schon allein in meinem Zimmer und trällerte „Rockin’ Robin“ vor mich hin. Jede Person im Film, jeder noch so kitschige Moment, jeder lustige und jeder unlustige Witz, einfach alles ist mir ans Herz gewachsen. Der Film ist über die Jahre zu einem ständigen Begleiter geworden, fast so was wie ein „alter Freund“, den man gut kennt, der aber immer noch neue Erkenntnisse für einen bereithält.

Auch wenn viele nicht verstehen (werden), warum e-m@il für Dich mein Lieblingsfilm ist, ist er es nun mal. Er ist kein Meisterwerk und kein Meilenstein der Filmgeschichte. Er besitzt keine absolut kreative Story und er ist, man muss es nun mal zugeben, ziemlich kitschig. Aber dieser Film hat mich durch mein Leben begleitet und wir es wahrscheinlich auch weiterhin tun.

Bei erneuter Sichtung des Filmes habe ich wieder festgestellt, wie oft ein Film genau das ausdrückt, was man fühlt, aber vielleicht ist es genau das, was einen Lieblingsfilm ausmacht.

„Manchmal mach ich mir Gedanken über mein Leben, ich führe ein bescheidenes Leben. Wertvoll aber bescheiden und manchmal frag ich mich: Ist es so weil es mir gefällt oder weil ich nicht mutig genug gewesen bin? Vieles von dem was ich sehe erinnert mich an etwas, das ich in einem Buch gelesen habe, dabei sollte es nicht umgekehrt sein?“


Sollte der Text euer Gefallen finden und ihr möchtet ihn gern in der weiteren Auswahl für die Jury sehen, dann drückt bitte auf den Button “News gefällt mir” unter diesem Text. Wir zählen am Ende der Aktion Lieblingsfilm alle moviepilot-Likes zusammen.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel e-m@il für Dich - Große Gefühle gegen die Einsamkeit