Community
Kunstfilm

Endlich können wir Jude Law im Trailer zu Rage als Frau bewundern!

09.09.2009 - 09:18 Uhr
1
0
Judi Dench in Rage
© HMH
Judi Dench in Rage
Jude Law in einer Rolle als Frau, dass können sich nur die Wenigsten vorstellen. Doch der Trailer zu dem Mode-Film Rage liefert den entgültigen Beweis! Selten war ein Film minimalistischer und trotzdem so farbenfroh.

Der Trailer zu der Tragikkomödie Rage ist da und endlich können wir Jude Law, den Sexiest Man Alive von der britischen Insel, in seiner Rolle als Frau bzw. Travestit erleben. Rage sorgte während der Berlinale 2009 als Uraufführung bzw. Eröffnungsfilm für Furore, als bekannt wurde, dass Jude Law sozusagen als Frau während der Berlinale zu sehen sein wird. Wer von seiner weiblichen Rolle nichts wusste, hätte Jude Law wahrscheinlich auch nicht im Trailer erkannt. Ich jedenfalls habe ohne das Vorwissen keinen Jude Law im Trailer entdeckt, vielmehr habe ich bei der männlichen Frau an Olivia Jones gedacht.

Der Trailer zu Rage von Regisseurin Sally Potter ist darüber hinaus sehr sonderbar, vielleicht auch originell. Zu sehen bekommen wir eine Star-Riege an Schauspielern, darunter sind Namen wie Steve Buscemi, Judi Dench, Jude Law, John Leguizamo, Simon Abkarian, Bob Balaban, Adriana Barraza, Lily Cole, Eddie Izzard. Diese sprechen jeweils einzeln in einer Art Interview oder Verhör direkt den Zuschauer an, wobei die Farbmuster im Hintergrund ständig variieren. Zu sehen bekommen wir also nur die einzelnen Charaktere vor einer farblichen Wandfassade und das den ganzen Film lang. Das ist nicht nur gewöhnungsbedürftig sondern sehr puristisch, ja vielmehr minimalistisch. Da konnte die Regisseurin ordentlich Bugdet sparen, auch wenn die einseitige Kulisse gewollt war, nach dem Motto: Mode kann auch sehr mimimalistisch sein und eckt bisweilen gerne an, um sich weiterzuentwickeln.

Trailer zu Rage

Zur Geschichte
Sieben Tage lang dreht der Schuljunge Michelangelo, ein junger Blogger, mit seinem Mobiltelefon in einem New Yorker Modehaus Hintergrundinterviews, während Merlin, ein Modedesigner mit familiären Wurzeln im Nahen Osten, die Präsentation seiner jüngsten Kollektion vorbereitet. Aus den Aussagen der Interviewten – darunter Minx, ein berühmtes Supermodel, Tiny Diamonds, der Finanzier im Hintergrund, Anita de Los Angeles, eine Näherin, Vijay, der Pizzabote, Frank, der Kriegsfotograf und Mona Carvell, die Kritikerin – entsteht die bitter-komische Zustandsbeschreibung einer krisengeschüttelten Branche. Nachdem ein Model auf dem Laufsteg zu Tode gekommen ist und daraufhin in einer Mordsache ermittelt wird, gewinnen seine Interviews den Charakter von Beichten.

Zum ersten Mal in der Filmgeschichte wird der Film nicht nur in den Kinosäalen zu bewundern sein, sondern auch erstmals auf Handys, wie dem iPhone. Und das kostenlos!

Leider wird Rage aller Vorraussicht nach nicht in den deutschen Kinos zu sehen sein, sondern am 12.11.2009 direkt als DVD erscheinen. Somit wird dieses Experiment von Regisseurin Sally Potter nicht belohnt. Und der arme Jude Law kann seine femininen Züge nicht auf den deutschen Kinoleinwänden präsentieren, obwohl der Andrang sicherlich groß gewesen wäre. Immerhin ist die DVD zu Rage mit Jude Law nun eine nette Weihnachts-Geschenkidee.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News