Community

Freddy Vs. Jason heute im TV - Warum Ash vs. Freddy vs. Jason nie zustande kam

02.02.2018 - 20:00 Uhr
19
3
Freddy vs. JasonAbspielen
© Warner/New Line
Freddy vs. Jason
Heute Nacht vermöbeln sich in Freddy Vs. Jason Freddy Krueger und Jason Voorhees im Fernsehen. Beinahe hätte in einem Sequel auch noch Ash aus Tanz der Teufel mitgemischt. Warum es nicht dazu kam, erzählte Bruce Campbell im Interview.

Update: Dieser Artikel wurde erstmals am 29.10.2015 veröffentlicht und wir haben ihn zur TV-Ausstrahlung von Freddy Vs. Jason heute Nacht um 01:00 Uhr bei RTL II für euch aktualisiert:

Bald startet die 3. Staffel des Tanz der Teufel-Ablegers Ash vs. Evil Dead, in der Bruce Campbell abermals untote Dämonen befreit und sie anschließend wieder ins Jenseits schicken muss. Was viele Fans von spritzendem Blut und Kettensägen-Armen nicht wissen, ist, dass Ash beinahe auch einmal die ikonischen Horror-Figuren Freddy Krueger und Jason Voorhees vermöbelt hätte. Nachdem 2003 die Slasher-Helden der 80er und 90er in dem Film Freddy Vs. Jason aufeinandertrafen, gab es Gespräche, in einem Sequel auch Ash mitmischen zu lassen. Der Grund für das Scheitern? Anwälte.

In einem Interview mit Yahoo Movies  (via Cinema Blend ) schilderte Bruce Campbell, wie es zum Scheitern von Ash vs. Freddy vs. Jason kam. Im Grunde lag es nämlich daran, dass der einzige Mensch - also Ash - am Ende Jason und Freddy auch besiegen wollte. Die Anwälte der jeweiligen Marken hatten allerdings etwas dagegen:

Wenn du Freddy und Jason nicht töten kannst, gibt es keinen Grund für Ash dabei zu sein. Das Problem des Konzepts war, dass Hollywood von Anwälten bestimmt wird. Und die Anwälte sagen 'Oh, du kannst Freddy nicht töten'. Und wenn du Freddy nicht töten kannst, kannst du Jason auch nicht töten. Und was haben wir dann gesagt? 'Nun, wenn ihr zwei Penner nicht getötet werden könnt, dann kann ich das auch nicht.' Wir hatten einfach keine Kontrolle über die beiden anderen Figuren.

Genau genommen gewinnt schon in Freddy vs. Jason keiner der beiden Killer. Hätte einer über den anderen triumphiert, wäre er natürlich der wertvollere und profitablere geworden. Die unterlegene Figur hätte in der Folge an Beliebtheit (und damit Geld) verloren - kein Anwalt lässt so etwas durchgehen. So ist es nicht sehr überraschend, dass ein Sieg von Ash über die beiden Horrorgestalten nicht akzeptabel gewesen wäre - sehr zum Leidwesen von uns Zuschauern.


Wen hättet ihr bei einem Kampf Ash vs. Freddy vs. Jason gewinnen lassen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News