Grey’s Anatomy wartet nach 14 Jahren mit kompletter Neuerung in Staffel 15 auf

07.09.2018 - 12:40 Uhr
0
0
Grey’s AnatomyAbspielen
© ABC
Grey’s Anatomy
Nach 14 Staffeln Laufzeit hat Grey's Anatomy schon so einiges mit Handlung und Figuren ausprobiert. Trotzdem wird es in Staffel 15. eine Neuerung geben, die wir eigentlich schon eher erwartet hätten.

Kaum eine Drama-Serie kann auf so viele Seasons zurückblicken, wie Grey's Anatomy: Ganze 14 Staffeln haben die Ärzte des Grey Sloan-Krankenhauses schon absolviert. Die 15. steht in den Vereinigten Staaten mit einer Premiere am 27.09.2018 auf ABC bereits in den Startlöchern. Doch wie TV Line  nun vermeldete, dürfen wir uns auch nach all den Jahren noch über etwas freuen, was es in der Serie nie zuvor gegeben hat: Für Staffel 15 wurde mit Alex Landi in der neuen Rolle des Dr. Nico Kim zum allerersten Mal ein schwuler Chirurg besetzt.

Wer ist die Neubesetzung in Grey's Anatomys 15. Staffel?

Neben der Rückkehr einer lange vermissten alten Figur war als letzter Neuzugang zu Grey's Anatomys 15. Staffel vor kurzem Chris Carmack in den Cast aufgenommen worden, was zu Spekulationen über Merediths Liebesleben führte. Anders als Nashville-Absolvent Carmack, der schon jede Menge Serien und kleinere Filme auf dem Buckel hat, ist der neubesetzte Alex Landi noch ein Schauspiel-Neuling, dessen größte Rolle bisher die eines namenlosen Jurymitglieds in Bull war. Damit ist der Darsteller, der den ersten homosexuellen Mann in Grey's Anatomy spielen wird, ein noch unbeschriebenes Blatt. Nicht einmal das Fachgebiet seiner Figur Dr. Nico Kim ist bekannt. Wir wissen nur, dass der Schauspieler halb Koreaner und halb Italiener ist und eine wiederkehrende Rolle übernehmen wird.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ein schwuler Chirurg ist in Grey's Anatomy überfällig

Grey's Anatomy hatte sich in den vergangenen 14 Staffeln nicht davor gescheut, LGBT-Charaktere in seinen Haupt-Cast aufzunehmen: Mit Callie Torres (Sara Ramirez) gehörte lange Jahre eine bisexuelle Ärztin zum Kern-Ensemble, und auch mit der lesbischen Medizinerin Arizona Robbins (Jessica Capshaw) sowie anderen wechselnden homosexuellen Frauen, wie Dr. Erica Hahn (Brooke Smith), Dr. Eliza Minnick (Marika Dominczyk) und seit Neustem eine der neuen Assistenzärtzinnen, dachte Grey's Anatomy gar nicht daran, sich an dieser Front der Repräsentation zu verstecken.

Außerdem bescherte uns Staffel 14 gleich zwei Transgender-Charaktere. Insofern mag es viele verwundert haben, dass die Serie (von Patienten einmal abgesehen) in all der Zeit keine schwule Hauptfigur einführte. Doch die Spin-off-Serie Seattle Firefighters machte es mit einem schwulen Feuerwehrmann vor und so kann wohl nun auch Grey's Anatomy dem Tochter-Format in nichts nachstehen. Und da Staffel 15 die "Staffel der Liebe" werden soll, wird Dr. Nico Kim hoffentlich nicht lange der einzige schwule Charakter bleiben.

Dass Schauspieler Alex Landi außerdem einen asiatischen Hintergrund hat, könnte ein Versuch von Grey's Anatomy sein, auch diese Lücke einer unterrepräsentierten Minderheit nach dem (mittlerweile weit zurückliegenden) Weggang von Cristina Yang (Sandra Oh) wieder zu schließen. Es bleibt am Ende nur die Frage, ob wir durch einen weiteren (dauerhaften?) Neuzugang noch stärker um das Leben eines zu glücklichen Charakters bangen müssen.

Seid ihr gespannt, wie viel Raum Grey's Anatomy dem neuen Arzt einräumen wird?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News