Iron Man 2 - Diese Easter Eggs haben euch die Zukunft des MCU verraten

02.07.2018 - 10:55 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
4
0
Iron Man 2 - Trailer (Deutsch)
2:22
Iron Man 2Abspielen
© Disney
Iron Man 2
Versteckte Referenzen und Anspielungen auf zukünftige Entwicklungen sind im MCU keine Seltenheit. Wir verraten euch, durch welche Easter Eggs Iron Man 2 auf zwei spätere Filme des MCU hindeutete.

Es ist keine Seltenheit, dass Filme innerhalb des Marvel Cinematic Universe (MCU) mit versteckten Anspielungen auf bevorstehende MCU-Beiträge hindeuten. Darunter fällt auch Iron Man 2, der zahlreiche kleine Easter Eggs enthält, die Handlungsdetails oder wichtige Schauplätze späterer Marvel-Filme vorwegnehmen. Davon betroffen ist auch der am 26.07.2018 im Kino startende Ant-Man and the Wasp. Wie Screen Rant  berichtet, wurde ein wissenschaftliches Projekt, das in der Ant-Man-Fortsetzung eine wichtige Rolle spielen wird, bereits in Iron Man 2 angesprochen.

Dieses Ant-Man and the Wasp-Easter Egg ist in Iron Man 2 versteckt

In Iron Man 2 forscht Tony Stark nach einem Element, das ihn von seiner Blutvergiftung heilen kann, die durch den Paladium-Reaktor in seinem Körper erzeugt wurde. Nachdem er herausfindet, dass sein Vater vor Jahrzehnten ein ganz neues Element entdeckt hat, weist er JARVIS an, ihm alle Informationen zu den Projekten Pegasus, Exodus und Goliath zu beschaffen. Auch wenn diese Projektnamen im Kontext von Iron Man 2 erst einmal nicht allzu bedeutend erscheinen, ist der Name des Projekts Goliath im Vorfeld der Veröffentlichung von Ant-Man and the Wasp wieder aufgetaucht.

Ant-Man and the Wasp

Im 2. Trailer zur Ant-Man-Fortsetzung ist Laurence Fishburne in der Rolle des Biochemikers Bill Foster zu sehen. Dieser erzählt Scott Lang davon, dass er früher mit dem Erfinder des Ant-Man-Anzugs, Hank Pym, zusammen an Projekt Goliath gearbeitet hat. Bei diesem Projekt ging es darum, wie sich Menschen durch wissenschaftliche Technologien vergrößern lassen. Diese Referenz ist jedoch nicht das einzige Easter Egg, das in Iron Man 2 auf einen zukünftigen MCU-Film hindeutet. Auch eine Anspielung auf Black Panther ist in dem Marvel-Streifen versteckt.

Das Black Panther-Easter Egg in Iron Man 2

Wie einem Artikel von Screen Rant  zu entnehmen ist, enthält Iron Man 2 eine Anspielung auf den bedeutendsten Schauplatz von Black Panther: Der fiktive Staat Wakanda auf dem Kontinent Afrika. In einer Szene gegen Ende von Iron Man 2 treffen Nick Fury und Tony Stark für ein Gespräch in einem Raum aufeinander, der im Hintergrund verschiedene Hologramm-Bildschirme zeigt. Diese dienen der Überwachung verschiedener Orte, die für die S.H.I.E.L.D.-Organisation als wichtig oder interessant erachtet werden. Neben der Wüste in Nevada, in der Thor seinen Hammer wiedergefunden hat, oder Grönland, wo der eingefrorene Körper von Captain America geborgen wurde, zeigt einer der markierten Orte den Black Panther-Schauplatz Wakanda. Es ist ein Easter Egg, das die fiktive afrikanische Nation lange vor dem Start von Black Panther in das MCU integriert.

Tony Stark steht in Iron Man 2 vor einer Karte, die die Lage von Wakanda zeigt

Was haltet ihr von diesen Easter Eggs in Iron Man 2?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News