Neues von den Academy Awards

Late Night-Star Jimmy Fallon als Oscar-Host?

03.08.2012 - 15:00 Uhr
6
1
Jimmy Fallon und Drew Barrymore in Ein Mann für eine Saison
© 20th Century Fox
Jimmy Fallon und Drew Barrymore in Ein Mann für eine Saison
Zwar ist es noch eine Weile hin bis zur nächsten Oscarverleihung im Februar 2013, es wird aber schon fleißig nach einem Moderator gesucht. Die L.A. Times meldet nun, der Late Night-Talker Jimmy Fallon würde mit den Ausrichtern über den Moderationsposten verhandeln.

Wie die Los Angeles Times meldet, befindet sich Late Night-Talker und Gelegenheits-Schauspieler Jimmy Fallon in Verhandlungen darüber, die nächste Oscar-Verleihung zu moderieren. Die Zeitung beruft sich dabei auf gleich drei Leute, die sich auskennen würden. Produzent der Oscar-Show könnte Lorne Michaels werden, der schon Fallons Late Night-Talk produziert und in Amerika als Produzent der Comedy-Show Saturday Night Live beinahe religiös verehrt wird. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die die Oscars verleiht, bestritt hingegen, dass Gespräche mit Fallon und Michaels stattfänden.

Pikant würde die Personalie Jimmy Fallon dadurch, dass die Oscars von ABC ausgestrahlt werden, und Fallons Late Night-Show auf dem Konkurrenzsender NBC läuft. ABC hat mit Jimmy Kimmel zwar einen eigenen Late Night-Talker im Programm, Kimmel moderiert allerdings die diesjährigen Emmys (Fallon war dort 2010 der Gastgeber) und stünde deswegen für die Oscars nicht zur Verfügung. Trotzdem wäre ABC nicht begeistert davon, Kimmels Quoten-Konkurrenten Fallon eine Plattform wie die Oscars zu geben, um in der Zuschauergunst zu steigen.

Zwar sieht ABCs Vertrag mit der Academy kein Vetorecht im Hinblick auf Gastgeber und Produzent der Oscarverleihung vor, das Verhältnis zwischen dem Sender und der Academy sei aber laut deren gerade verabschiedetem Präsidenten Tom Sherak so gut, dass sie keine Entscheidungen treffen wolle, mit denen nicht beide Seiten glücklich sind. Sherak sagte der L.A. Times in Reaktion auf ihre Meldung, er habe zwar in den letzten Monaten seiner Amtszeit mit einem möglichen Moderator und Produzenten verhandelt (mit wem wollte er aber nicht verraten), letztendlich habe er die Verhandlungen jedoch abgebrochen, da er sie vor Ende seiner Amtszeit nicht zu Ende bringen konnte. Laut Deadline Hollywood sind Fallon und Michaels damit aus dem Rennen. Wie der neue Academy-Präsident Hawk Koch über die Sache denkt, ist nicht bekannt; Comedy sei jedoch laut Koch eine Priorität bei der Wahl eines Produzenten. Koch und Michaels produzierten in den 90er-Jahren gemeinsam Wayne’s World und Wayne’s World 2, die ihren Ursprung in Michaels’ Saturday Night Live hatten. Auch Jimmy Fallon verbrachte einige Jahre bei Saturday Night Live.

Würdet ihr euch über Jimmy Fallon als Oscar-Gastgeber freuen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News