Nach Die Eiskönigin und Vaiana: Das soll die nächste Disney-Prinzessin werden

Die Eiskönigin und Vaina
© Disney
Die Eiskönigin und Vaina

Mit etwas Glück könnte uns aus dem Hause Disney demnächst endlich ein Prinzessinnen-Film mit einer längst überfälligen Neuerung erwarten. Komponist, Autor und Musical-Schöpfer Lin-Manuel Miranda arbeitete für Disney bereits am Soundtrack zu Vaiana und ist derzeit im oscarnominierten Sequel Mary Poppins' Rückkehr zu sehen. Gerüchten zufolge soll er nun in eine Art Fortsetzung zu Vaiana involviert sein, in der die erste Latina-Prinzessin der Disney-Geschichte ihren Auftritt haben könnte.

Vaiana-Sequel mit lateinamerikanische Disney-Prinzessin

Dazu muss gesagt werden, dass es sich hierbei bislang wirklich nur um Gerüchte handelt, die weder von Disney noch Lin-Manuel Miranda selbst bestätigt oder verneint wurden. Die Information kommt von Page Six, einem Ableger der Boulevard-Zeitschrift New York Post. Page Six will mit Mirandas Vater Luis Miranda gesprochen haben, der ihnen bestätigte:

[Lin-Manuel Miranda] spricht gerade mit Disney über ein Sequel zu [Vaiana], aber der Film würde von einer Latina-Prinzessin handeln.

Wie genau Vaiana und eine Latina-Prinzessin storytechnisch zusammenpassen könnten, bleibt natürlich offen. Doch mit ihrem nomadischen Hintergrund könnte die letzte Disney-Prinzessin definitiv auch an der Küste eines lateinamerikanischen Landes stranden.

Eine Latina-Prinzessin als wichtiger Schritt für Disney

So vorsichtig wir mit diesen ersten Informationen umgehen müssen, so positiv wäre diese Entwicklung für Disney. Der Konzern wagte in den letzten Jahren nur sehr vorsichtige Vorstöße, um diversere Helden ins Kino zu bringen. Der wohl wichtigste Film in dieser Hinsicht, Coco, stammte trotzdem noch von Pixar und nicht aus der hauseigenen Prinzessinnen-Traumwerkstatt. Die angegliederten Marvel Studios schafften mit dem ersten MCU-Solofilm eines schwarzen Superhelden in Black Panther einen zukuntsweisenden Erfolg. Es wäre an der Zeit, eine Latina-Prinzessin für die bekannte Disney-Marke aufzubauen, zumal damit endlich ein großer Bevölkerungsanteil des nordamerikanischen Marktes angesprochen würde.

Lin-Manuel Miranda wäre jedenfalls genau der Richtige, um sich dieses Projektes anzunehmen. Sowohl, was den kulturellen Hintergrund angeht, als auch in kreativer Hinsicht. Mit der Schöpfung von Musical-Phänomen Hamilton, seinen Grammy- und Emmy-Awards und seinen bisherigen Leistungen bei Disney ist er mehr als qualifiziert. Wir warten mit vorsichtiger Hoffnung ab, ob sich die Gerüchte noch zu handfesten Tatsachen wandeln.

Wünscht ihr euch eine Latina-Disney-Prinzessin?

moviepilot Team
pleasant28 Sophia Rosenberger
folgen
du folgst
entfolgen
"I'd be lost without my blogger." Ich blogge zwar nicht für Sherlock, aber immer gerne für euch ;)
Deine Meinung zum Artikel Nach Die Eiskönigin und Vaiana: Das soll die nächste Disney-Prinzessin werden
875605a0cee5442b8a578dc42bb6b500