Nackt unter Wölfen heute als Arte-Hommage an Armin Mueller-Stahl

14.12.2015 - 08:50 Uhr
6
3
Nackt unter Wölfen
© DEFA-Stiftung / W. Pathenheimer
Nackt unter Wölfen
Armin Mueller-Stahl ist einer der wichtigsten deutschen Schauspieler, der im Osten wie im Westen sowie in Hollywood mit Erfolg arbeiten konnte. Arte zeigt heute Abend drei Filme mit ihm. Wir empfehlen euch Nackt unter Wölfen.

Erzählt wird in Nackt unter Wölfen eine wahre Geschichte. Sie handelt von einem kleinen dreijährigen Jungen, der während des Nationalsozialismus im Ghetto geboren wurde. Versteckt in einem Koffer kommt er durch einen polnischen Häftling ins Konzentrationslager Buchenwald. Dort setzen nicht nur kommunistische Lagerinsassen ihr Leben aufs Spiel, um ihn vor den SS-Schergen zu verbergen. Folter, Tod sowie Verrat sind ihre ständigen Begleiter. Die SS-Mannschaft versucht alles, um den Widerstand der Lagerinsassen zu brechen, will sie kurz vor der Befreiung durch die Sowjetarmee auf den Todesmarsch schicken ...

Mehr: Mueller-Stahl - Der Mann, der aus dem Osten kam

Schriftsteller Bruno Apitz schrieb die literarische Vorlage für das Drama. Das Buch wurde nicht nur im Osten Deutschlands ein großer Erfolg, es erschien in mehr als 30 Sprachen. Die DEFA-Verfilmung aus dem Jahr 1963 punktet mit einem hervorragenden Ensemble großer ostdeutscher Darsteller. Unter anderem Erwin Geschonneck, Fred Delmare und Armin Mueller-Stahl auf der Seite der Häftlinge sowie Erik S. Klein und Herbert Köfer auf der Seite der SS-Männer überzeugen in einem dramatischen und hervorragend fotografierten Film. Regisseur Frank Beyer bewies einmal mehr, dass er zu den wichtigsten Regisseuren der DEFA zählte.

Nackt unter Wölfen läuft auf Arte in einer Hommage an Armin Mueller-Stahl. Dort könnt ihr heute Abend auch noch Utz von George Sluizer sowie Die Flucht von Roland Gräf sehen.

  • Was: Nackt unter Wölfen
  • Wann: 20.15 Uhr
  • Wo: Arte

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News