Community

Pingu in the City - Neuer Anime von Polygon Pictures

05.09.2017 - 09:30 Uhr
5
0
NOOT NOOTAbspielen
© HIT Entertainment
NOOT NOOT
Der Claymation-Klassiker Pingu kehrt zurück, wenn auch in etwas ungewohnter Form. Ab dem nächsten Monat wird eine neue Serie über den frechen Pinguin im japanischen Fernsehen ausgestrahlt.

Die japanische Rundfunkgesellschaft NHK gab gestern bekannt, eine neue Serie basierend auf den Stop Motion-Kurzfilmen Pingu zu produzieren (via ANN ). Die Serie mit dem Titel Pingu in the City wird anders als ihr Vorgänger nicht mehr in Stop Motion animiert, sondern vollständig in CGI.

Das Studio hinter der Serie, Polygon Pictures, hat mit Serien wie Knights of Sidonia oder Ajin - Demi-Human bereits Erfahrung mit CGI gesammelt. Die Drehbücher stammen von Kimiko Ueno (Space Dandy, Little Witch Academia) und Shigenori Tanabe, der als Autor für Kemono Friends schon bestens mit der Thematik Pinguine vertraut ist . Regie führt Naomi Iwata (Midnight Horror School), die Musik stammt von Ken Arai (Parasyte: The Maxim).

Pingu in the City folgt Pingu und seiner Familie, nachdem sie aus ihrem beschaulichen kleinen Dorf in die große Stadt gezogen sind. Sie lernen die neuen Nachbarn in ihrer Umgebung kennen, ebenso wie die Tätigkeiten, denen sie nachgehen. Pingu möchte ihnen bei ihren Jobs unter die Flügel greifen, lässt sich aber immer wieder dazu verführen, stattdessen Unsinn anzustellen. Der zuständige Sender hat bereits eine erste Preview gezeigt, aus der ersichtlich ist, dass sich trotz des Gebrauchs anderer Methoden immer noch an dem Claymation-Stil des Originals orientiert wurde.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Pingu fand seinen Anfang 1986 in einer Reihe international beliebter Kurzfilme des Regisseurs Otmar Gutmann. In den 2000ern sicherte sich die britische Firma HIT Entertainment die Rechte an den 104 im schweizerischen Trickfilmstudio produzierten Folgen und drehte selbst 52 eigene Episoden.

Pingu in the City soll insgesamt 52 Folgen von je etwa sieben Minuten umfassen und wird ab dem 07.10.2017 im japanischen Fernsehen gesendet. Ob einer der hiesigen Streaming-Dienste die Serie auch hierzulande anbietet, ist noch nicht bekannt.

Freut ihr euch auf die neue Pingu-Serie?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News