Community
The 4th Reich

Robert de Niros Neonazi-Serie unter Beschuss

24.01.2013 - 19:00 Uhr
7
6
Robert de Niros Neonazi-Serie unter heftigem Beschuss
© Columbia Pictures
Robert de Niros Neonazi-Serie unter heftigem Beschuss
Robert De Niros geplante Neonazi-Serie The 4th Reich sorgt für allerlei Aufsehen in Amerika. Insbesondere die Bostoner Bevölkerung stört sich an der klischeehaften Darstellung ihrer Stadt.

Wie The Boston Herald berichtet, schlägt Robert De Niros neustes Projekt unerwartet hohe Wellen. Gemeinsam mit Jane Rosenthal fungiert er als ausführender Produzent der Showtime-Serie The 4th Reich – nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Film. Das Showtime-Format wird als eine Mischung aus American History X und The Town – Stadt ohne Gnade deklariert und widmet sich einem aktuellen wie brisanten Thema.

Im Zentrum der Geschichte um Rassismus, Religion und Politik steht eine zutiefst dogmatische Neonazi-Bewegung in South Boston, deren Reihen durch einen FBI-Informanten infiltriert werden. Pikantes Detail: Der Spitzel ist der frisch aus dem Knast entlassene ehemalige Anführer der Neonazi-Gruppierung. Wieder auf freiem Fuß muss er feststellen, dass auch sein mittlerweile 15-jähriger Sohn in die Fänge der Bruderschaft geraten ist. Vor diesem Hintergrund erschließt sich dem Protagonisten von The 4th Reich eine gänzlich neue Sicht auf sein vorheriges Leben im Neonazi-Milieu.

Mehr: Overacting – Zuviel Schauspiel für den Oscar?

Inhaltlich fügt sich die Serie nahtlos in das soziale Engagement von Tribeca Film ein. Die von Robert De Niro und Jane Rosenthal 1988 gegründete Produktionsfirma unterstützt mit Against Violent Extremism ein soziales Netzwerk für reformierte Extremisten und deren Opfer. Trotz des radikalen Milieus soll der Fokus nicht auf der Gewalt, sondern vielmehr auf den Menschen und Geschichten liegen.

Aktuell gerät die Serie jedoch unter heftigen Beschuss seitens der lokalen Bostoner Bevölkerung. So kommentierte Senator Jack Hart: Im Namen aller braven Bürger South Bostons fühle ich mich durch das Zustandekommen des Projekt beleidigt, weil es die Stadt in ein solch schlechtes Licht rückt. Genug!!! […] Mir ist bisher nichts, was auch nur im Entferntesten nach Neonazi-Gruppierung aussah, untergekommen. Weitere öffentliche Stimmen bezeichnen das Projekt als absurd und lächerlich.

Was haltet ihr von The 4th Reich? Interessiert euch die Thematik?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News