Oute dich!

Schaust du The Walking Dead ohne Rick Grimes?

The Walking Dead
© AMC/moviepilot
The Walking Dead
moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Melde dich mit Fragen zum Blog und Community-Aktionen bei mir unter blogs@moviepilot.de! Jetzt alle: "But When Worlds Collide said George Pal to his bride 'I'm gonna give you some terrible thrills like ..ah!' Science Fiction a-a-ah Double Feature..."

Nachdem mittlerweile nicht mehr viele Stars aus dem Original-Cast von The Walking Dead übrig sind, blieb uns immerhin Hauptdarsteller Andrew Lincoln bisher erhalten. Das könnte sich jedoch bald ändern, denn das Ende seiner Serienfigur Rick Grimes steht im Raum. Ob es bald dazu kommen wird, ist noch ungewiss, die Fans spalten sich in zwei Lager. Die einen würden es auch ohne den bärtigen Anführer schauen, die anderen haben keine Lust mehr auf die Zombie-Apokalypse. Zu welchen gehörst du? Schreib es uns in die Kommentare!

Auch wir haben unsere Köpfe zusammengesteckt:

Antje kann auf Rick verzichten

Ja, Rick war der Mann der ersten Stunde, mit dem wir von Folge 1 an mitgelitten haben, der Unvorstellbares durchleiden musste, aber immer eine Lösung wusste und einfach weitermachte. Aber sorry, irgendwann wurde der ehemalige Sympathieträger für mich einfach nur noch zur Nervensäge. Ab der Folge, in der Lori gestorben ist, ist Rick für mich nur noch der "Noooooo!"-schreiende, weinerliche Protagonist, dem ich lieber eine Nebenrolle in der Serie gewünscht hätte. Mit einer neuen starken Hauptfigur mit Tiefgang könnte The Walking Dead nur gewinnen, und vielleicht springt ja Lauren Cohan als Ersatz ein?

Jenny würde einer anderen The Walking Dead-Figur folgen

Rick Grimes hat seine Schuldigkeit getan. Wenn The Walking Dead auf Biegen und Brechen weiter durch das Programm von AMC schlurfen muss, dann bietet sich ein Soft-Reboot der Serie an. Die Abgrenzung zu Fear the Walking Dead wäre dabei von höchster Priorität. Anstatt also von Neuem anzufangen, könnten die Autoren aus ihren bestehenden Ensemble schöpfen, allen voran Lauren Cohans Maggie. Sie könnte neue Akzente als Führungspersönlichkeit setzen, ohne eine Poochie-isierung von The Walking Dead loszutreten. Maggie gehört zudem wie Rick zu den bodenständigeren, "normalen" Figuren der Serie, die als ruhiges Zentrum ein Ensemble beisammen halten können. Jetzt müsste das nur noch jemand AMC erklären.

Max hofft, dass Ricks Abgang einen Neubeginn einläutet

Als Fan von Fear The Walking Dead weiß ich, dass das Zombie-Universum auch ohne den Sheriff aus King County funktionieren kann. Seitdem The Walking Dead seinen MVP Carl Grimes verloren hat, ist das Ende für die Figur Rick eigentlich schon in greifbare Nähe gerückt. Auch wenn ich vermutlich viele Tränen bei Ricks Abschied vergießen werde, gönne ich es der Figur, ein baldiges Ende zu finden. Umso größer ist jedoch nun die Aufgabe der Autoren, neue und spannende Charaktere einzuführen, die die Serie in Zukunft mittragen können. Fear The Walking Dead hat es immerhin geschafft, in der 4. Staffel gleich mehrere interessante neue Figuren einzuführen, mit denen ich auch noch in Zukunft emotionale Geschichten erleben möchte. Im Idealfall werden nach Ricks Abgang einfach beide Serien zu einer verschmolzen.

Matthias fürchtet sich vor einer Zukunft ohne Rick

Erst vor ein paar Tagen habe ich geschrieben, dass The Walking Dead ohne Andrew Lincoln möglich, aber sinnlos ist. Tatsächlich befürchte ich, dass ein Teil meiner Begeisterung für die Serie mit seinem Abgang ebenfalls verschwinden wird. Rick Grimes ist das Herz und die Seele dieser postapokalyptischen Geduldsprobe, die uns immer wieder beweisen will, dass dieses Herz und diese Seele eigentlich gar nicht (mehr) existiert. Zum Weiterschauen würde mich dennoch die Neugier verleiten. Dazu habe ich mich in den letzten Jahren viel zu intensiv mit The Walking Dead auseinandergesetzt, als dass ich da einen geraden Strich ziehen könnte. Trotzdem habe ich vor allem Angst davor, dass die Serie nach Andrew Lincolns Ausstieg ihren Motor verliert und keinen adäquaten Ersatz findet, ehe sie nach zwei weiteren Staffeln halbherzig abgesetzt wird. Ein richtiger Schlusspunkt mit dem Hauptdarsteller der Serie wäre mit eindeutig lieber.

Hendrik findet, Rick Grimes hat genug gelitten

Ich habe Rick Grimes als Energiezentrum und Fußabtreter von The Walking Dead gerne gesehen. Spätestens seit der letzten Staffel wirkte er aber zunehmend wie ein keuchender, trockener Küchenschwamm, der viel zu lange benutzt wurde und deutlich zu viele verkrustete Bratpfannen gesehen hat und dessen natürliche Farbe kaum noch zu erkennen ist. Rick Grimes hat den ganzen Dreck der Postapokalypse in sich aufgesogen, er hat ein Ende verdient, auch den erlösenden Tod, wenn es nach mir geht. Was soll dem Mann in einer Serie, die ihren Figuren nur immer mehr Leid zufügt, denn noch passieren?

Wie könnte The Walking Dead ohne Rick Grimes weitergehen?

moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Melde dich mit Fragen zum Blog und Community-Aktionen bei mir unter blogs@moviepilot.de! Jetzt alle: "But When Worlds Collide said George Pal to his bride 'I'm gonna give you some terrible thrills like ..ah!' Science Fiction a-a-ah Double Feature..."
Deine Meinung zum Artikel Schaust du The Walking Dead ohne Rick Grimes?
C244186d65e140a79304015399e47cd7