007 Antworten zu James Bond

sciencefiction fängt das moviepilot-Stöckchen #5

Ein Quantum Stöckchen
© Sony/moviepilot
Ein Quantum Stöckchen

Abgesehen davon, dass mein Bruder heute Geburtstag hat (Glückwunsch, Daniel!) gibt es auch anderweitig Freude: Das moviepilot-Stöckchen #5 will unser aller Meinung zu James Bond erfahren! Hier ist sie - wie immer knallhart und viel zu ehrlich. Wer mitmachen möchte oder wissen will, was das hier soll, der lässt es uns HIER in den Kommentaren wissen.

Obacht! Das Stöckchen fliegt zu:


007 Antworten zum Bond-Stöckchen:

1. Wie würdest du James Bond in einem Wort beschreiben?
Sturkopf.

2. Wer ist dein liebster Bond-Darsteller?
Da ich nicht einmal alle der sportlichen Agenten tatsächlich bewusst in Film-Aktion gesehen habe, sage ich frei aus dem Bauch heraus Underdog Timothy Dalton, dessen Performance in Penny Dreadful ich sehr zu schätzen weiß.

3. Und wer sollte den nächsten Bond spielen?
Ich halte mich da ganz an Daniel Craigs Vorschlag mal eine "Jasmine Bond" einzusetzen und plädiere für die charismatische, lässige wie stilsichere und knallharte Britin Emily Blunt, die mit ihren 32 Jahren das perfekte Bond-Eintrittsalter vorzuweisen hat.

4. Warum guckst du (keine) James Bond-Filme?
Ehrlich gesagt, habe ich nie wirklich einen Zugang zum Bond-Universum gefunden. Ich kann mich zwar erinnern, dass ich mit meinem Vater früher gerne Pierce Brosnan-Bonds geguckt habe und mir damals dachte, dass James Bond es ziemlich drauf hat. Aber die Jahre zogen ins Land und irgendwann fand ich die selbstsichere Arroganz und makellosen Mädels im Arm nicht mehr allzu bereichernd. Die aktuellen Daniel Craig-Bonds gucke ich dennoch gerne immer im Kino, weil ich die starken Actionszenen und tollen Darsteller zu schätzen weiß.

5. Auf einer Skala von 1 (gähn) bis 10 (brillant) - wie bewertest du das Franchise?
5

6. Bond, James Bond! Hast du dich in deinem Leben schon jemals wie Bond vorgestellt und deinen Nachnamen absichtlich zuerst genannt?
Als Kind ständig, heute nur noch vorm Spiegel.

Alternativfrage: Geschüttelt oder gerührt?
Kommt darauf an, um was es geht.

7. Spectre sehe ich mir vermutlich im Kino an, weil ich Lust habe auf lange, handgemachte Actionszenen und weil in den Alpen gedreht wurde. Und wegen Monica Bellucci.

Und hier das Prozedere:

  • Bekommst du das moviepilot-Stöckchen zugeworfen und willst mitmachen, dann beantworte die Fragen nach bestem Gewissen als eigenen Blogartikel und gib es innerhalb von 48 Stunden an drei weitere moviepiloten per privater Nachricht hier auf moviepilot weiter.
  • Nenne in deinem Artikel, von wem du das Stöckchen bekommen hast und wem du es zuwirfst.
  • Damit wir deinen Stöckchen-Artikel leichter finden und hier verlinken können, gib ihm den Titel "DEIN USERNAME fängt das moviepilot-Stöckchen #5", alles weitere ist dir überlassen.
  • Wirst du mehrmals nominiert, dann gib das Stöckchen einfach jedes Mal an drei neue Gesichter weiter.
  • Kopiere diese fünf Punkte in deinen Artikel.

Moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Senior Redakteurin bei Moviepilot. Taucht am liebsten mit Science Fiction Double Features in andere Welten und Zeiten. Mag das Queere, Fantastische, Abseitige und könnte die Finger auch nicht von der Lachsschaumspeise lassen.
Deine Meinung zum Artikel sciencefiction fängt das moviepilot-Stöckchen #5
F1891c2c1ece4423ab7de7de9fb627a0