Stirbt Iron Man in Avengers: Endgame? Das verrät der Spider-Man 2-Trailer

17.01.2019 - 19:00 Uhr
7
0
Spider-Man: Far From Home - Teaser (Deutsch) HD
2:01
Spider-Man: Far From Home / Avengers 4: EndgameAbspielen
© Walt Disney
Spider-Man: Far From Home / Avengers 4: Endgame
Mit dem ersten Trailer zu Spider-Man: Far From Home läutet Marvel langsam die 4. Phase des MCUs ein. Nur eine wichtige Figur aus dem ersten Teil fehlt. Was bedeutet das für den von Robert Downey Jr. verkörperten Tony Stark aka Iron Man?

Der erste Trailer zu Spider-Man: Far From Home ist da und sorgt direkt für zahlreiche Spekulationen. Spielt der Film vor oder nach Avengers 4: Endgame? Und bedeutet dies, dass die im Trailer gezeigten Figuren dort überleben werden? Vor allem das Fehlen einer Figur sorgt für große Sorge bei den Fans. Tony Stark alias Iron Man ist im Trailer nirgendwo zu sehen - und das, obwohl er im ersten Teil noch eine wichtige Rolle übernahm. Sein Fehlen ist vielsagend für sein mögliches Schicksal in Avengers 4: Endgame.

Das spricht für Tony Starks Tod in Avengers 4: Endgame

Zunächst scheint es grundsätzlich komisch, dass eine für Peter Parker so wichtige Figur wie Tony Stark nicht in Spider-Man: Far From Home auftaucht. Er übernimmt im MCU mehr oder weniger die Rolle von Onkel Ben, der nicht auftaucht. Vielleicht stirbt Tony Stark, indem er sich aufopfert und wird zum neuen Onkel Ben? Denkbar ist auch, dass Iron Man, der bereits im ersten Trailer zu Avengers 4 in großer Not ist, es gar nicht mehr zur Erde zurückschafft. Bleibt er womöglich im All zurück?

Ist das Tony Starks Ende in Avengers 4: Endgame?

Auch wenn der Trailer natürlich versucht, nichts zu spoilern, gibt es einen großen Hinweis. Dieser stammt von Happy Hogan, ist an den jungen Peter Parker gerichtet und lautet wie folgt:

Du bist komplett allein.

Happy sitzt mit Peter in einem Privatjet, der sehr wahrscheinlich Tony Stark gehört. Doch der ist nicht da. Einen deutlicheren Hinweis auf den Tod Iron Mans werden wir nicht mehr bekommen. Zusätzlich übernimmt auch noch Nick Fury eine große Rolle, in Spider-Man: Homecoming war er dagegen nicht zu sehen. Es lässt alles darauf schließen, dass der Mann hinter den Avengers in Spider-Man: Far From Home zu Peter Parkers neuem Mentor wird. Verstärkt wird die Theorie von Iron Mans Tod auch dadurch, dass sogar Marvel-Chef Kevin Feige diesen angedeutet hat.

Das spricht gegen Tony Starks Tod in Avengers 4: Endgame

Aber nicht alles spricht für den Tod von Tony Stark. Dass er im Spider-Man-Trailer nicht zu sehen sein wird, war klar. Schließlich will Marvel keinerlei Spoiler zu Avengers 4: Endgame an die Außenwelt dringen lassen - oder zumindest nicht mehr als nötig, denn einige Figuren überleben sicher dank dem Trailer. Das "komplett allein" von Happy könnte sich darauf beziehen, dass Peter einfach allein in Europa ist, während Tony Stark in den USA an etwas anderem arbeitet.

Waren die beiden in Avengers 3: Infinity War doch nicht zum letzten Mal zusammen?

Außerdem wollte Tony den jungen Peter sowieso nie in den Kampf gegen Thanos hineinziehen und könnte ihm nun sagen, dass er erstmal ein normales Leben führen soll. Dazu macht es Sinn, dass Tony nicht mit auf Peter Parkers Schulausflug geht. Dafür, dass Tony Stark in Spider-Man: Far From Home tot ist, sind auch alle Hauptfiguren ein bisschen zu fröhlich.

Tatsächlich wird Iron Man einmal im Trailer erwähnt. So sagt ein Mitschüler von Peter über Mysterio, dass er "wie Iron Man und Thor zusammen" sei. Diese nonchalante Erwähnung und die darauf folgende, ruhige Reaktion von Peter lässt nicht darauf schließen, dass es etwas zu betrauern gibt. Weiterhin hat Spider-Man im Film einen neuen Anzug. Wer ihm diesem gibt, ist nicht zu sehen. Tony Stark ist die erste Vermutung, schließlich baute er auch vorher die Anzüge.

Daumen hoch für Tony Stark?

Natürlich könnte das Fehlen auch ganz einfach auf die Gage von Iron Man-Schauspieler Robert Downey Jr. zurückzuführen sein. Dessen Marvel-Vertrag läuft laut Comic Book  mit Avengers 4: Endgame aus. Möglicherweise wollte Disney mit dem wohl teuersten Schauspieler im MCU nicht nur für eine kleine Nebenrolle neu verhandeln.

Das könnte nach Avengers 4: Endgame noch mit Tony Stark passieren

Möglich wäre außerdem, dass Tony Stark Avengers 4: Endgame überlebt, trotzdem aber nicht mehr oder nur noch sehr selten in den Marvel-Filmen auftauchen wird. So könnte er ihn auf zwei Arten aus der Reihe geschrieben werden.

  • Tony Stark könnte Avengers 4: Endgame nur schwer verletzt überleben, im Zuge dessen hängt er den Iron Man-Anzug an den Nagel.
  • Tony Stark hört mit dem aktiven Superheldendasein auf, da er mit Pepper Potts eine Familie gründen möchte. In Avengers 3: Infinity War wurde eine Schwangerschaft von Pepper bereits angedeutet. Zudem ist es wirklich mal an der Zeit, dass die beiden heiraten.
Führt Tony Stark ab jetzt ein ruhiges Leben mit Pepper Potts?

Vielleicht übernimmt Tony Stark ab der 4. MCU-Phase eine Rolle im Hintergrund der Avengers, in der er sie mit seiner Technologie und als Berater unterstützt. Das alles sind bis jetzt noch Spekulationen. Wenn Avengers 4: Endgame am 25.04.2019 in die Kinos kommt, werden wir sehen, ob Tony Stark überleben wird. Ist das der Fall, können wir vielleicht auch mit einem kleinen Auftritt in Spider-Man: Far From Home rechnen, der am 04.07.2019 in Deutschland erscheint.

Was glaubt ihr, ist Tony Starks Schicksal in Avengers 4: Endgame?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News