Community

The Big Sick: Die beste RomCom der letzten fünf Jahre läuft heute im TV

The Big Sick mit Kumail Najiani und Zoe KazanAbspielen
© FilmNation
The Big Sick mit Kumail Najiani und Zoe Kazan
03.09.2019 - 14:40 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
2
3
The Big Sick erzählt die rührende, wahre Liebesgeschichte von Stand-up-Comedian Kumail Nanjiani. Die RomCom läuft heute Abend im TV.

In den meisten Fällen geben mir romantische Komödien nichts. Viel zu oft lassen mich unglaubwürdige Szenarien, peinliche Stereotypen und fragwürdige Vorstellungen von Liebe mit den Augen rollen. Doch The Big Sick schafft es, mein Herz zu erobern - und ganz nebenbei auch noch meine Tränendrüse und meinen Lachmuskel. Ein buntes Potpourri der Emotionen also, dass auch bei der Moviepilot-Community auf breite Zustimmung stößt.

Mit einer durchschnittlichen Wertung von 7,2 ist The Big Sick die beliebteste RomCom der letzten fünf Jahre bei den Moviepiloten. Ein Titel, den das Biopic von Stand-up-Comedian Kumail Nanjiani zurecht trägt. Heute Abend, am 03.09.2019 um 22:45 Uhr feiert The Big Sick im Ersten seine Free-TV-Premiere. Mir persönlich hat die RomCom von 2017 einen der herzlichsten Kinobesuche der letzten Jahre geschenkt. Zeit, dass ich ein bisschen Liebe zurückgebe.

Der tragische Hintergrund von The Big Sick

In The Big Sick geht es um den pakistanisch-stämmigen Kumail (Kumail Nanjiani), der in Chicago eine Karriere als Comedian anstrebt. Währenddessen wollen seine konservativen, muslimischen Eltern eine Ehe für ihn arrangieren. Doch Kumail wehrt sich, denn er hat sich in die quirlige Emily (Zoe Kazan) verliebt.

Die beiden haben eine schöne Zeit, bis es zum Streit kommt und Emily die Beziehung beendet. Kumail ist am Boden zerstört, doch als die Ex-Freundin kurz darauf plötzlich erkrankt und in ein künstliches Koma versetzt wird, weicht er nicht von ihrer Seite. Emilys Eltern Beth (Holly Hunter) und Terry (Ray Romano) gefällt es gar nicht, dass der abservierte Freund ihrer komatösen Tochter so viel Zuwendung schenkt, was zu einigen komischen und tragischen Verwirrungen führt.

Emilys Eltern verhalten sich wie alle Figuren in The Big Sick glaubwürdig und nachvollziehbar.

The Big Sick erzählt diese sehr unwahrscheinliche Geschichte, die aber nie unrealistisch wirkt, weil sie sich ja tatsächlich so ähnlich abgespielt hat. Kumail Nanjiani und Emily V. Gordon sind heute ein verheiratetes Paar. Das Drehbuch zur Verfilmung ihres ungewöhnlichen Kennenlernens haben die beiden selbst geschrieben. Deshalb schafft es die RomCom auch, eine so große Bandbreite an Gefühlen authentisch zu präsentieren.

Ein sympathisches Paar

The Big Sick lebt vor allem von den sympathischen Charakteren. Kumail ist eben Comedian und mit seinem Humor gewinnt er schnell meine Sympathie. Ich hoffe, dass er seiner traditionsbehafteten Familie irgendwie entkommt, während sie ihm eine Ehefrau nach der anderen präsentiert. Als er dann die humorvolle Emily kennenlernt, stimmt die Chemie vom ersten Moment an und ich freue mich für die beiden.

Emily und Kumail haben eine tolle Chemie.

Emily lacht nicht nur über die Witze des Komikers, sondern bietet ihm auch gekonnt Paroli. Die beiden sind perfekt füreinander und sie wissen es, ohne es je auszusprechen. Doch als dann Kumail aus Angst davor, seine Familie zu verärgern, alles versaut, macht er das Liebesglück zunichte. Zu diesem Zeitpunkt bin ich bereits emotional aufgerieben - und dann fällt Emily auch noch ins Koma.

Tragik und Komik öffnen den Weg zu meinem Herzen

Die darauffolgenden Szenen im Krankenhaus vermitteln eine ähnliche Stimmung wie Scrubs - Die Anfänger. Vor dem Hintergrund einer tragischen Situation, entspinnt sich ein urkomischer Konflikt zwischen Kumail und Emilys Eltern. Ähnlich wie J.D. (Zach Braff) in der oft sehr traurigen Comedy-Serie, kann es auch Kumail nicht lassen, unangenehmen Situationen mit Humor zu begegnen. Dass die Eltern einer Komapatientin ein schweres Publikum sind, ist selbsterklärend.

Das ändert aber nichts daran, dass Kumails Witze bei mir als Zuschauer zünden. Auch wenn die direkte Reaktion von Beth und Terry mich stets wieder auf die andere Seite des emotionalen Spektrums schleudert. The Big Sick wirft meine Gefühle hin und her, bis ich irgendwann nicht mehr weiß, ob ich eigentlich lachen oder weinen soll. Am Ende bin ich so weichgeklopft, dass selbst mein RomCom-skeptisches Herz keinen Widerstand mehr leistet und ich mich lächelnd-weinend in diesen Film verliebe.

Was haltet ihr von The Big Sick? Werdet ihr euch die RomCom ansehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News