The Walking Dead: Ein Fan-Liebling hätte schon seit Jahren tot sein sollen

The Walking Dead
© AMC
The Walking Dead

Achtung, Spoiler für The Walking Dead: The Walking Dead-Fans können durchatmen: Staffel 10 ist im Anmarsch und das Zaun-Massaker ist auch überstanden. Zwar forderte die schockierende vorletzte Episode der vergangenen, 9. Staffel so einige Opfer, Fanlieblinge wie King Ezekiel (Khary Payton) und Carol (Melissa McBride) überlebten das grausame Attentat der Whisperers jedoch zum Glück. In der Comicvorlage musste Carol hingegen schon längst sterben.

Carol hätte in Staffel 3 sterben sollen

Hätten die Macher sich exakt an die Comics gehalten, müsste Carol längst tot sein, und das hatten sie sogar auch genau so vor: In Staffel 3 war für die Queen der Exitus vorgesehen, doch stattdessen starb in der 4. Folge T-Dog (IronE Singleton).

Es ist dem aktuellen Showrunnter Scott M. Gimple zu verdanken, dass es zu diesem "Opferwechsel" kam. Laut Comic Book hat der Produzent auf einem Netzwerktreffen des Senders AMC verraten, dass er den damaligen Serienchef Glen Mazzara umgestimmt hat.

"Ich war komplett dagegen", so Gimple über Carols vorgesehenen Tod. "Ich fand, es hatte so viel Potential, zu sehen, wie diese Figur aus ihren früheren Missbräuchen als Heldin hervorgeht, und das nicht auf dem leichten Weg."

So kam es, dass bei einem Walker-Angriff in einem Gefängnis in der Episode Leben und Tod der arme T-Dog abtreten musste und Carol verschont blieb. Fast sieben Jahre später ist die Kämpfernatur immer noch am Leben und mittlerweile einer der größten Lieblinge der Fans.

The Walking Dead rührt Melissa McBride zu Tränen

Auch ihre Darstellerin Melissa McBride soll anwesend gewesen sein und sich geäußert haben. "Es war für mich sehr wichtig, zu sehen, wie sie so stark wurde", erzählt die Schauspielerin laut Comic Book. "Es fällt mir jedoch schwer, darüber zu sprechen, ohne innerlich wütend zu werden, denn ich kenne einige Menschen wie sie, die das nicht geschafft haben."

Aufgrund der Entwicklung von der misshandelten Hausfrau zur souveränen Königin soll sich McBride emotional sehr ergriffen gezeigt haben.

Aber ja, es braucht noch mehr von dieser Empathie. Ich würde es sehr gerne erleben, dass solche schlimmen Dinge nicht mehr passieren. Das sind übrigens Freudentränen, denn es ist sehr wichtig und etwas Gutes, was da aus Carol wurde.

Carol darf sich in der kommenden, 10. Staffel wieder neu beweisen. Die neuen Folgen von The Walking Dead starten im Oktober 2019.

Was wäre The Walking Dead für euch ohne Carol?

Moviepilot Team
AlexX2 Alexander Friedrich
folgen
du folgst
entfolgen
Betrachtet das Leben in 2.35:1 und hat in Programmkinos aufgrund der freien Platzwahl Angst vor einem Kontrollverlust.
Deine Meinung zum Artikel The Walking Dead: Ein Fan-Liebling hätte schon seit Jahren tot sein sollen
The First King - Jetzt auf DVD und Blu-ray!The First King - Romulus & Remus
771e045ef3104e6db0ff8b43de62f766