Community
Dame, König, As, Spion - Regisseur

Tomas Alfredson enthüllt Einflüsse im Filmcheck

02.02.2012 - 08:50 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
20
31
Diesmal wird der Filmcheck preisverdächtig: Der Regisseur Tomas Alfredson vom Oscar-nominierten Film Dame, König, As, Spion, welcher heute startet, redet über seine Einflüsse und Lieblingsfilme.

In dieser Filmcheck Episode haben wir uns mit dem Dame König As Spion Regisseur Tomas Alfredson in der Videothek getroffen, wo er uns den ein oder anderen DVD-Tipp vorgestellt hat.

England, 1973: Es gibt einen Doppelagenten im britischen Geheimdienst, der hochbrisante Informationen an die Russen verrät. Er ist einer der fünf Männer direkt an der Spitze des “Zirkus“ (der Name des MI5 in Dame König As Spion). Dies ist die Ausgangssituation der neuen Adaption von John le Carrés gefeiertem Spionageroman Dame König As Spion (OT: Tinker Tailor Soldier Spy) unter Regie von Tomas Alfredson. Um den Doppelagenten ausfindig zu machen, wird Meisterspion George Smiley (Gary Oldman) aus dem Ruhestand geholt. Der zurückhaltende, melancholische Agent macht sich daran, analytisch die Spuren des Maulwurfs zu verfolgen, und sich damit direkt mit seinem russischen Kontrahenten ‘Karla’ zu messen, dem er vor vielen Jahren einmal begegnet war. Doch Karla kennt die Schwächen von Smiley genauer, als diesem lieb sein kann.

Hier Tomas Alfredsons Filmauswahl:
Manche mögen’s heiß
Ein Amerikaner in Paris
So finster die Nacht
Der Dialog
Die drei Musketiere
Smileys Leute – Agent in eigener Sache
Being John Malkovich

Gefällt euch Alfredsons Filmauswahl?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News