Kino-Charts

US-Amerikaner bestaunen Zerstörung von Berlin

Unknown Identity
© Kinowelt
Unknown Identity

Filmemacher Til Schweiger ist an den deutschen Kinokassen nicht zu stoppen. Bei uns ist auch in der dritten Woche seine Komödie Kokowääh unschlagbar. Knapp 550.000 Besucher haben eine Kinokarte für den Film gekauft. 3 Millionen Zuschauer werden wohl in dieser Woche zusammenkommen. Damit ist Kokowääh nicht nur aktuell der erfolgreichste Film an den deutschen Kinokassen, sondern wird wohl auch der erfolgreichste deutsche Film des Jahres werden.

Der Actionfilm Unknown Identity feierte letzte Woche bei der Berlinale Premiere und startete in den USA auch gleich in den Kinos. Dort konnte die Zerstörung von Berlin an den Kinokassen punkten. 21,8 Millionen Dollar hat der Actionfilm von Jaume Collet-Serra erspielt und Liam Neeson zum Chart-König erkoren. Bei uns startet der Film, der besonders für Berliner einen großen Reiz haben dürfte, am 3. März 2011.

Damit konnte der alte Hase Liam Neeson den jungen Leuten, unter anderem Alex Pettyfer, den Schneid abkaufen. Der Science Fiction-Film Ich bin Nummer Vier ist deutlich erfolgreicher eingestuft worden, landete aber nur auf dem 2. Platz der US-Kino-Charts. 19,5 Millionen Dollar ist sein Einspielergebnis und damit hat er sich nur knapp vor die Shakespeare-Adaption Gnomeo und Julia gesetzt. Die Zwergen-Komödie war bereits in der letzten Woche auf Platz 3 und hat mit weiteren 19,4 Millionen Dollar bewiesen, dass sie Langläuferqualitäten besitzt. Mittlerweile stehen 50,4 Millionen Dollar auf ihrem Konto.

Dagegen sackte die Komödie Meine erfundene Frau ab. In der letzten Woche noch auf Platz 1, hat sie mit weiteren erspielten 18,2 Millionen Dollar allerdings bereits 60,8 Millionen Dollar auf der Habenseite. Die Top 5 beschließt die Komödie Big Mamas Haus – Die doppelte Portion mit 17 Millionen Dollar.

Hier weitere Platzierungen in den US-Kino-Charts:
6. Platz – Justin Bieber 3D – Never say never (weitere 13,6 Millionen Dollar = 48 Millionen Dollar)
7. Platz – The King’s Speech – Die Rede des Königs (weitere 6,5 Millionen Dollar = 103 Millionen Dollar)
8. Platz – The Roommate (weitere 4,1 Millionen Dollar = 32,7 Millionen Dollar)
9. Platz – Der Adler der Neunten Legion (weitere 3,5 Millionen Dollar = 15 Millionen Dollar)
10. Platz – Freundschaft Plus (weitere 3,1 Millionen Dollar = 66 Millionen Dollar)

Quellen:
imdb
blickpunktfilm
boxofficemojo

moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
folgen
du folgst
entfolgen
"Was die Oberflächen zeigen ist nur ein Teil der Wahrheit. Darunter steckt das, was mich am Leben interessiert: die Dunkelheit, das Ungewisse, das Erschreckende, die Krankheiten." (David Lynch)
Deine Meinung zum Artikel US-Amerikaner bestaunen Zerstörung von Berlin