Mein Herz für Serie

Utopia und die Rettung der Menschheit

UtopiaPolyband
23.06.2016 - 08:50 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
8
4
Mein heutiges Herz für Serie geht an Utopia, in der nichts Geringeres als die Zukunft der Menschheit auf dem Spiel steht. Taucht ein in eine fesselnde Verschwörungsthriller-Serie, in der nichts ist, wie es scheint!

Die einzigartige britische Thriller-Serie Utopia von Channel 4  ist eine der besten und gleichzeitig verstörendsten Serienproduktionen der letzten Jahre. Zu verdanken haben wir diese brillante serielle Erzählung dem kreativen Genie und Showrunner Dennis Kelly (Black Sea). Leider wurde Utopia viel zu früh abgesetzt. Nach 2 Staffeln à 6 Folgen war Schluss für die kontroverse Serie. Nichtsdestotrotz sollte jeder, der die explosive Geschichte rund um Utopia noch nicht kennt, die Sichtung dieser Serie schleunigst nachholen. Aber Vorsicht: Das Ganze ist nichts für zartbesaitete Menschen!

Wo ist Jessica Hyde?

In Utopia dreht sich alles um ein mysteriöses Graphic Novel namens The Utopia Experiment. Vier faszinierte Comic-Fans, die sich übers Internet kennengelernt haben, kommen nach und nach hinter ein schockierendes Geheimnis, das tief in den beängstigenden Zeichnungen dieses rätselhaften Werks verborgen liegt. Denn The Utopia Experiment stammt von einem manisch-schizophrenen Genforscher, der in seinen Zeichnungen überlebenswichtige Hinweise auf eine zukünftige, äußerst verheerende Katastrophe versteckt hat. Das Schicksal der Menschheit liegt in diesen Seiten verborgen. Und schlimmer noch: Es steht auf dem Spiel! Nun liegt es plötzlich an Medizinstudentin Becky (Alexandra Roach), IT-Fachmann Ian (Nathan Stewart-Jarrett), Verschwörungstheoretiker Wilson (Adeel Akhtar) und dem vorpubertären Grant (Oliver Woollford), die Welt, wie wir sie kennen, zu retten. Dabei gerät die bunte, höchstgradig überforderte Truppe tief hinein in einen Strudel voller Gewalt, Täuschung und Intrigen. Schon bald werden sie zu Gejagten, denn die machtvolle Geheimorganisation The Network will das Utopia-Comic mit allen Mitteln in die Finger bekommen und geht dafür über Leichen. Und der psychotische Serienkiller Arby (Neil Maskell) ist dem ungleichen Quartett immer dichter auf den Fersen und scheint nur eine einzige Frage an Becky, Ian, Wilson und Grant zu haben: Wo ist Jessica Hyde?

Utopia

Jessica Hyde (Fiona O'Shaughnessy) ist das Epizentrum dieser bedrohlichen Geschichte. Bei ihr laufen alle Fäden und Handlungsstränge zusammen - und das schon am Ende der 1. Episode! Es zeugt von hoher Erzählkunst, wie unkonventionell die Handlung von Utopia daherkommt und wie es der Serie gelingt, ihre ahnungslosen Zuschauer direkt in ihren Bann zu ziehen. Utopia ist Spannung pur. Und zwar nicht, weil es pausenlos um Leben und Tod geht, sondern, weil die Bedrohung so real und dennoch - und das ist das Dilemma - nicht wirklich greifbar ist. Wunderbar düster und bedrückend deutet uns Utopia ein gar nicht so unwahrscheinliches Zukunftsszenario voraus, vor dem es scheinbar kein Entrinnen gibt. In visuell berauschenden Bildern verhandelt die Serie unser aller Zukunft. Knallige Farben treffen dabei auf verstörende Bilder treffen auf skurrile Figuren treffen auf explizite Gewaltdarstellungen treffen auf einen kongenialen elektronischen Soundtrack. Diese audiovisuelle Mixtur hat es wahrlich in sich! Utopia entfaltet neben einer äußerst brisanten Geschichte eine exzentrische Palette an musikalischen und visuellen Gestaltungsmitteln, die diese Serie zu einem ganz besonderen Seherlebnis machen.

Moralischer Zündstoff

Während die unfreiwilligen Helden von Utopia einer geheimen Verschwörung auf die Schliche kommen, die so skandalös und wahnwitzig ist, dass wir wahrlich froh sein können, dass es sich bloß um eine fiktive Utopie handelt, konfrontiert uns die Serie gleichzeitig mit realen Zukunftsproblemen und Ängsten, die exakt unseren Zeitgeist treffen. Da haben wir eine übermächtige Geheimorganisation, die im Hintergrund die Fäden spinnt, kaltblütige Morde begeht und vor nichts und niemandem zurückschreckt. The Network nennt sie sich und verkehrt verdeckt in den höchsten Regierungskreisen. Die bedrohliche Organisation weiß einfach alles, ist scheinbar überall - die totale Überwachung im digitalen Zeitalter. Nichts scheint für dieses tödliche Netzwerk, das einen höchst perfiden Plan zum Wohle der Menschheit verfolgt, unmöglich zu sein. Derweil werfen die Machenschaften vom Network nicht nur unangenehme Fragen auf, sondern liefern auch gleich die noch unangenehmeren Antworten. Utopia entwirft ein äußerst beunruhigendes Bild unserer Zukunft. Jedoch ist dieses Zukunftsszenario - und das kann man nicht oft genug betonen - durchaus auf der Höhe unserer Zeit. Die westliche Wohlstandsgesellschaft befindet sich längst am Abgrund. Sie bemerkt es nur nicht oder will es nicht wahrhaben. Utopia spielt gekonnt mit düsteren Zukunftsvorhersagen und Dystopien und konfrontiert Protagonisten wie Zuschauer gleichermaßen damit. Es scheint, als drifte die Menschheit auf eine unausweichliche Katastrophe zu - auf das pure Chaos. Utopia spricht unsere heikelsten Probleme von morgen, wie etwa Überbevölkerung, Nahrungsmittelknappheit und Rohstoffmangel geradeheraus an und ruft uns unsere kollektive Verantwortung dafür ins Bewusstsein. Noch haben wir unsere Ruhe und können in Sicherheit und Frieden leben, aber wie lange noch und für welchen Preis? Utopia scheint es sich zur Aufgabe gemacht zu haben, uns wachzurütteln, bevor die Welt im Chaos versinkt. Aber kommt dieser Weckruf nicht womöglich schon zu spät? Und wer rettet denn nun eigentlich die Welt: die tapferen Helden oder das unheilvolle Network? Ein moralisches Dilemma.

Utopia

Dass die außergewöhnliche Serie Utopia nach gerade einmal 2 Staffeln eingestanzt wurde, ist höchst bedauerlich. Auch, weil laut Serienschöpfer Dennis Kelly eigentlich noch 2 weitere Staffeln in Planung waren. So müssen wir uns mit einem ziemlich offenen Ausgang der kontroversen Serienhandlung abfinden. Unlängst war übrigens auch ein US-amerikanisches Remake der originellen Serie geplant. Niemand Geringeres als David Fincher wollte Utopia für HBO in Szene setzen. Doch daraus wurde leider nichts. Schade! Vielleicht hätten wir dann endlich erfahren, wie der Kampf um das Schicksal der Menschheit am Ende ausgeht.

Habt ihr auch ein Herz für Utopia?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News