Freiluftkino Kreuzberg

Vielseitiges Open Air Kiez-Kino im Liegestuhl

Freiluftkino Kreuzberg
© Freiluftkino Kreuzberg / Koji Sket
Freiluftkino Kreuzberg

Sommerzeit ist Kinozeit. Nicht nur die neuesten Blockbuster gilt es da zu entdecken. Auch die Open Air-Kinos laden in den warmen Monaten wieder dazu ein, die Abende an der frischen Luft mit einem Kinobesuch zu verbinden. Das Freiluftkino Kreuzberg in Berlin empfiehlt sich dabei als echter Geheimtipp. Im Rahmen unserer Reihe Mein Herz für Kino stellen wir euch diese besondere Spielstätte einmal vor.

Ganz in der Nähe des Kottbuser Tors liegt das Künstlerhaus Bethanien. Hier befindet sich die Heimat des Freiluftkino Kreuzberg. Das Gebäude hat eine lange Geschichte, erbaut wurde es um 1845 als Diakonissen-Krankenhaus. Mit der Einstellung des Betriebs 1970 sorgte eine Bürger-Initiative für den Erhalt des Geländes. Die anfänglichen Abriss-Plänen wurden beigelegt und das Bethanien unter Denkmalschutz gestellt. Seither steht es der Nutzung für soziale Einrichtungen und andere Initiativen offen.

1994 fand im Bethanien erstmals das Open Air-Kino statt. Bis heute hat sich diese Tradition gehalten, lediglich das Management wechselte im Jahr 2004. Dabei dient der Hof als Veranstaltungsort. Neben der Leinwand bietet das Areal Raum für circa 600 Leute. Platz genommen werden darf übrigens auf Strand-Liegen oder Stühlen. Während der Vorführung darf sich der Zuschauer also entspannen, während die oberen Stockwerke des Bethanien hinter einem als Projektor-Raum dienen. Auch die Location inmitten des Kiez fällt dabei überhaupt nicht auf. Fernab vom befürchteten Krach bildet das Freiluftkino Kreuzberg eine kleine Film-Oase.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Open Air-Kinos ist das außergewöhnliche Programm. Mit dem festen Vorsatz, an sieben Tagen der Woche etwas besonderes zu bieten, werden die Filme in der Regel in der Originalfassung mit Untertiteln präsentiert. Dabei stellt das Programm einen vielfältigen Querschnitt dar, bei dem für jeden Filmfreund etwas dabei sein sollte.

So finden neben hochkarätigen Produktionen wie Shutter Island oder Up in the Air auch gefeierte Perlen wie Sin Nombre einen verdienten Platz. Selbst Kult-Werke wie Easy Rider dürfen da nicht fehlen. Diese Vielfalt, bei der auch ausländische Filme wie auch Dokumentation eine Rolle spielen, sorgt für begeisterte Kinogänger. Dadurch hat sich das Freiluftkino Kreuzberg inzwischen zu einem echten Geheimtipp gemausert.

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid und Lust auf einen besonderen Sommer-Abend mit Open Air-Flair habt, checkt doch mal die Homepage des Freiluftkino Kreuzberg. Welch bessere Alternative zum vollgepackten Multiplex könnte es sonst geben? Wir wünschen schon jetzt viel Spaß für diesen Kino-Sommer.

Nie wieder eine News verpassen: moviepilot to go – Folge uns auf Facebook und Twitter.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Vielseitiges Open Air Kiez-Kino im Liegestuhl