Wann kommen die X-Men ins Marvel Cinematic Universe?

Cover zu Marvels House of M von Esad Ribic
© Marvel Comics
Cover zu Marvels House of M von Esad Ribic
Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen

Die Ankündigung des Kaufs von 21st Century Fox durch die Walt Disney Company war das vielleicht wichtigste Ereignis, das während der letzten Monate in der Filmwelt geschah. Für mehr als 50 Milliarden Dollar weitet Disney seinen Einfluss nochmal erheblich aus, nachdem die Firma bereits unter anderem Marvel Entertainment oder Lucasfilm einverleibte. Nach dem Zusammenschluss wird Disney unter anderem über Franchises wie Avatar und Die Simpsons verfügen, und ermöglicht zudem Aussichten, die sich Fans schon lange wünschen: Die Integrierung der X-Men und der Fantastic Four in das Marvel Cinematic Universe.

Mit Marvel-Helden aus der zweiten Reihe zum Erfolg

Ihre Abwesenheit war in zehn Jahren Marvel-Filmen immer ein wunder Punkt, gehörten sie doch, ebenso wie Spider-Man, zu den bekanntesten Comic-Marken überhaupt. Gerade deshalb hatten es aber auch andere Firmen auf die Filmrechte abgesehen, die Marvel abtrat, lange bevor die Firma ihr eigenes Film-Universum aufbaute. So standen 2008 nur weniger bekannte Figuren wie Iron Man oder Thor zur Verfügung, die erst durch ihre Filme zu weltweiter Bekanntheit gelangten. Das verfügbare Charakter-Kabinett hatte auch einen merklichen Einfluss auf die Comics, so wurden die Fantastic Four dort vor zwei Jahren bis vor wenigen Tagen in den Ruhestand geschickt. Eine Entscheidung, die ohne ihre Rückkehr zu Marvel wohl nicht erfolgt wäre.

Unterdessen hatten die Marvel-Superhelden bei anderen Studios schwankende Erfolge, seien es die drei gescheiterten Fantastic Four-Filme von Fox, die X-Men-Reihe, die von einem Extrem ins andere wechselte, oder die beiden Spider-Man-Reihen, deren erster Reboot gemischt bis negativ aufgenommen wurde. Letzterer wurde mit Captain America: Civil War und Spider-Man: Homecoming ins MCU integriert, Sony produziert aber noch seine eigenen Filme mit zugehörigen Figuren. Für die Fantastic Four und die X-Men bedeutet der wesentlich komplexere Prozess einer Übernahme allerdings, dass dies sich bei ihnen noch eine ganze Weile hinziehen dürfte, aus Gründen, die unter anderem Screen Rant zusammengetragen hat.

Warum die Integration so lange dauert

Denn auch wenn die Übernahme von Fox durch Disney seit dem letzten Jahr feststeht, wurde sie noch nicht vollzogen und bringt eine Menge Arbeit mit sich. Die Dauer wurde auf 12 bis 18 Monate geschätzt (via Forbes), was bedeutet, dass Fox frühestens Anfang 2020 offiziell Teil der Walt Disney Company ist. Bis dahin müssen rechtliche Fragen geklärt und beide Firmen umstrukturiert werden. Erst dann besitzt Disney auch die Filmrechte, darf vorher aber keine Pläne für den Umgang damit erstellen.

Kurzfristig ließen sich dann zumindest kleinere Anspielungen in die neuen Marvel-Filme einbauen, wie Cameos, Easter Eggs oder mündliche Verweise. Gänzlich neue Filme würden aber mindestens ein Jahr in Anspruch nehmen. Vermutlich mehr, da sich die Integration nach so vielen Jahren des Marvel-Kino-Universums sowohl vom Standpunkt einer glaubwürdigen Handlung als auch von der Abstimmung mit dem aktuellem Kinostart-Plan zweier separater Film-Universen schwierig gestalten würde.

Vorlagen für die Einführung der X-Men und Fantastic Four in das Marvel Cinematic Universe fänden sich in einigen Comic-Storylines wie House of M oder dem jüngeren Secret Wars. Ob das Publikum bereit wäre, so drastische Realitäts-Reboots zu akzeptieren, ist allerdings fragwürdig. Und das alles gilt natürlich nur unter der Voraussetzung, dass beide Film-Universen tatsächlich kombiniert und nicht einfach parallel weitergeführt werden sollen.

Wie, glaubt ihr, werden die X-Men und Fantastic Four in das Marvel Cinematic Universe eingebracht?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Wann kommen die X-Men ins Marvel Cinematic Universe?
8aae93df32414b1ab2427aa82040ea22