Die X-Men im MCU: Endlich gibt es eine klare Ansage

X-Men/Avengers
© 20th Century Fox/Disney
X-Men/Avengers

71,3 Milliarden Dollar. So viel kostete die historische Firmenübernahme von 20th Century Fox durch Disney. Wir haben uns bereits Gedanken gemacht, was das für die Zukunft der Filmlandschaft bedeuten könnte. Viele Fans haben bisher darauf spekuliert, dass durch den Mega-Deal bald auch die X-Men im MCU auftauchen könnten. Kevin Feige, Präsident der Marvel-Studios, sorgte in einem Interview mit io9 allerdings jetzt für Ernüchterung.

X-Men im MCU: "Es wird eine sehr lange Zeit dauern"

Mit Avengers 4: Endgame endet die dritte Phase des Marvel Cinematic Universe. Für die kommenden fünf Jahre mit Phase 4 hat Disney bereits einige Pläne ausgearbeitet. Ein Crossover mit den X-Men werde laut Feige aber noch eine Weile dauern:

Es beginnt alles gerade erst und an dem 5-Jahres-Plan, an dem wir gearbeitet haben, haben wir gearbeitet bevor irgendetwas [von dem Deal] feststand. Also tatsächlich geht es [...] uns weniger um die Details, wann und wo [die X-Men auftauchen werden] im Moment und eher [...] um den Komfort-Faktor und wie toll es ist, dass sie zu Hause sind. Dass sie alle wieder da sind. Aber es wird eine sehr lange Zeit dauern.

Nicht nur die X-Men gehörten bis jetzt noch zu 20th Century Fox. Auch die Fantastic Four und Deadpool sind Bestandteil des Studios. Nun scheint es allerdings deutlich unwahrscheinlicher, dass diese Figuren bereits in den nächsten MCU-Filmen zu sehen sind.

Wie /Film jedoch bemerkt, war Spider Man auch lange kein Teil des MCU und damals hat es nicht lange gedauert, bis er bei Captain America seine Netze spinnen durfte. Möglicherweise möchte das Studio also die Fan-Erwartungen niedrig halten, um dann mit einem X-Men-Crossover zu überraschen. Dennoch sollten wir uns wohl vorerst auf MCU-Filme ohne Fox-Helden gefasst machen.

Was plant Marvel für die nächsten fünf Jahre?

Was die Pläne für weitere MCU-Filme angeht, hielt sich Kevin Feige bedeckt. Auf die Bitte, Vergangenheit und Zukunft zu vergleichen, verriet er jedoch, dass es auch weiterhin eine große Herausforderung sei, die unterschiedlichen Filmarten unter einen Hut zu bekommen.

Es sind zwei verschiedene Dinge und ich hoffe, dass sie sich sehr verschieden anfühlen. Aber es gibt da eine ähnliche Mentalität, nämlich 'Wie können wir weiterhin Geschichten mit einigen Figuren auf eine unterschiedliche Art erzählen, die die Zuschauer bereits kennen und in einer einzigartigen Weise lieben [...]?' [Außerdem:] 'Wie können wir neue Charaktere einführen, die sogar Hardcore-Fans kaum kennen [...].' Das ist auch sehr aufregend.'

Somit dürfte also klar sein, dass Marvel nicht müde wird, neben den altbekannten Helden weiterhin Nachwuchs heranzuzüchten. Beispiele dafür werden bald mit The Eternals und Shang-Chi auf uns zu kommen. Mit einem Crossover der Fox-Helden scheint sich das Studio allerdings noch etwas Zeit zu lassen.

Dark Phoenix wird der letzte X-Men-Film ohne Disney-Beteiligung sein. Ab dem 06.06.2019 könnt ihr ihn euch im Kino ansehen. Bei uns erfahrt ihr außerdem alles über weitere zukünftige MCU-Projekte.

Wie lange könnt ihr auf die X-Men im MCU warten?

Moviepilot Team
SeeSonRise Ruben Honermeyer
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Die X-Men im MCU: Endlich gibt es eine klare Ansage
Ab 17. Oktober im Kino!Parasite
947adf699b3d40c699086f877bce82cf