Der Verdacht & Die Garage

Wir schauen Homeland - Staffel 1, Episode 1 & 2

04.02.2013 - 08:50 UhrVor 9 Jahren aktualisiert
24
15
Mandy Patinkin, Claire Danes und Damian Lewis
© Showtime
Mandy Patinkin, Claire Danes und Damian Lewis
Gestern startete Homeland im deutschen Free-TV und wenn das nicht Anlass genug ist, die gefeierte Serie in Recaps unter die Lupe zu nehmen, dann weiß ich auch nicht weiter.

Sat.1 hat sich erbarmt und zeigt seit gestern Staffel 1 der Showtime-Serie Homeland mit Claire Danes und Damian Lewis. Das ist natürlich ein ausgezeichneter Anlass, um hier endlich Recaps zu der gefeierten Serie zu schreiben, die in den Staaten bereits ihre zweite Staffel überstanden hat. Alle Homeland-Neulinge müssen sich keine Sorgen machen: Spoiler für die nächsten Folgen und Ereignisse versuche ich zu umgehen und wenn vorhanden, kennzeichne ich sie deutlich. Vielleicht werde ich in den kommenden Texten eine extra Sektion dafür einbauen. Ich möchte jedoch alle Leser bitten, Spoiler-Warnungen in den Kommentaren unterzubringen, wenn sich die Diskussionen um zukünftige Handlungsstränge aus Staffel 1 oder 2 drehen.

Der heutige Recap behandelt die ersten beiden Episoden von Homeland Staffel 1, die gestern bei Sat.1 im Doppelpack ausgestrahlt wurden: Der Verdacht (Pilot) und Die Garage (Grace). Zitiert wird im im Folgenden auf Englisch. Wer die Serie im O-Ton nachholen will, kann sie sich via iTunes oder als UK-Import beschaffen.

Was passiert: Ein amerikanischer Kriegsgefangener wurde von al-Quaida ‘umgedreht’. Das flüstert ein todgeweihter Informant der CIA-Analystin Carrie Mathison (Claire Danes) in Baghdad ins Ohr, kurz bevor sie von den Sicherheitskräften weggeschleppt wird. Zehn Monate später erfährt Carrie bei einer Lagebesprechung von der Befreiung des Marines Nicholas Brody (Damian Lewis) aus den Händen des Terrornetzwerks und das nach achtjähriger Gefangenschaft. Carries titelgebender Verdacht ist geweckt. Sie will den Heimkehrer überwachen lassen, doch angesichts der Beweislage verwanzt sie dessen Haus auf eigene Faust mit Hilfe von Virgil (David Marciano) und dessen Bruder Max (Maury Sterling). Als ihr Vorgesetzter Saul (Mandy Patinkin) davon erfährt, ist er gar nicht amused. Doch Carrie lenkt seine Neugierde auf einen seltsamen Code, den Brody vor Kameras mit seinen Fingern wiederholt. Der Kriegsheld wiederum findet nur schwer zurück in den von der Presse und einer fremd gewordenen Familie geprägten Alltag. Flashbacks zu seiner Gefangenschaft deuten jedoch an, dass er mehr verbirgt, als er zugeben will.

Die Agency: Im Laufe der ersten beiden Episoden von Homeland lernen wir einiges über Carrie Mathison. Das reicht von ihrer Vorliebe für Jazz (die den Vorspann inspiriert), über ihre wechselnden Männerbekanntschaften (mit einem Ring als cleveres Lockmittel), hin zu ihrer psychischen Störung. Carrie bekommt die nötigen Medikamente von ihrer Schwester. Sie hält die Erkrankung vor Kollegen geheim, um ihre Stellung in der CIA nicht zu gefährden. Sie sucht deswegen nicht einmal einen Psychiater auf. Carrie hat also ein Problem. Das zeigt sich in keiner Szene besser als jener, in der Saul ihre illegalen Abhörmaßnahmen entlarvt und sie ihren Job mit einem unbeholfenen Anmachversuch zu retten versucht. Es ist einer der unangenehmsten Momente, den ich jemals in einer Serie gesehen habe und das auch beim dritten Mal. In ihrem Tunnelblick verliert Carrie jeden Sinn für die Gefühle anderer, weshalb der katastrophal fehlkalkulierte Flirt mit der Vaterfigur Saul in die Hose gehen muss.

Ihr Tunnelblick zeichnet Carrie allerdings auch aus. Er bringt sie auf die Spur des Geheimniskrämers Brody, wenn auch mit den falschen Mitteln. Denn wenn Carrie ihren ganzen Alltag (inklusive Pediküre) vor den Überwachungsbildern verbringt, erinnert es nicht zufällig an Der Dialog. Als unsichtbare Beobachterin wird Carrie Teil dieser Familie und ihrer intimsten Begegnungen. Sie zögert kurz, als sie die Brodies beim gequälten Liebesspiel hört und sieht, setzt die Kopfhörer aber trotzdem wieder auf. Zu Beginn von Episode 2 von Homeland wacht sie gar gleichzeitig mit Brody aus dessen Albtraum auf. Die vielleicht entscheidenden Offenbarungen bleiben ihr wegen einer fehlenden Kamera jedoch verwehrt. An einem Garagentor stößt die illegale Aktion an ihre Grenzen.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News