Zeit der Kannibalen - Schaut die bissige Kapitalismus-Satire heute Abend im WDR

Zeit der Kannibalen
© Lighthouse Home Entertainment
Zeit der Kannibalen

In einem Ranking der fiesesten Firmen in der Filmgeschichte dominierten vor wenigen Monaten klar die, die wir aus Science-Fiction-Filmen kennen. Insbesondere Organisationen, die künstliche Intelligenzen erschaffen und deren menschliche Bedürfnisse nicht respektieren, sind besonders unbeliebt. Zeit der Kannibalen hingegen ist eine sehr realistische Kapitalismus-Satire. Die Firma, die hier im Zentrum steht und passenderweise einfach Company heißt, verdient Geld auf dem Rücken von Armen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Dabei zeigt der Film, dass auch die Mitarbeiter eines solchen Betriebs letztlich austauschbare Minions sind.

Die beiden ruchlosen Unternehmensberater Kai Niederländer (Sebastian Blomberg) und Frank Öllers (Devid Striesow) wickeln ihre Geschäfte im Namen der Company weltweit ab. Zeit der Kannibalen ist dabei als Kammerspiel aufgezogen und zeigt die Protagonisten lediglich in Hotelzimmern oder Konferenzräumen. Wo sie sich genau befinden, erkennen wir anhand der Ethnizität der Kunden und Kundinnen, mit denen sie ihre Verhandlungen führen. Ihr Wunsch ist es, als Partner in den Reihen der Company aufzusteigen. Ihr Teamkollege Hellinger unterschreibt einen solchen Vertrag, sehr zum Unmut von Niederländer und Öllers. Als er sich wenig später aus ungeklärten Gründen aus einem Bürofenster stürzt, wird er durch die ehrgeizige Bianca März (Katharina Schüttler) ersetzt. Diese lässt sich das sexistische und respektlose Verhalten ihrer neuen Kollegen zunächst nicht gefallen und verrät ihnen, dass sie sie evaluieren soll. Als politische Unruhen zum Hotel vordringen, scheinen die Drei nicht nur mit beruflichen Problemen konfrontiert.

Zeit der Kannibalen ist der zweite Spielfilm des Regisseurs Johannes Naber. Er wurde 2014 auf der Berlinale in der Sektion Perspektive Deutsches Kino prämiert und von Kritikern positiv aufgenommen. So lobt Oliver Kaever von der Zeit insbesondere die, für den deutschen Film untypischen, scharfen Dialoge.

Zeit der Kannibalen ist eine treffend verdichtete Groteske. [...] das Drehbuch [bietet] seinen drei Darstellern eine Bühne, auf der sie ihre Figuren mithilfe von Dialogen, wie man sie in dieser Schärfe und stilistischen Brillanz in deutschen Filmen lange nicht gehört hat, Schicht um Schicht zerlegen.
  • Heute im TV: Zeit der Kannibalen
  • Sender: WDR
  • Sendezeit: 23:10 Uhr

Werdet ihr euch Zeit der Kannibalen anschauen?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Zeit der Kannibalen - Schaut die bissige Kapitalismus-Satire heute Abend im WDR
C6d39894edb74d45b3ad8c22d16e7fb6