Community
Romantisches Doppelpack

Zwei Teaser zu Love, Rosie mit einer Prise Drama

30.04.2014 - 09:40 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
1
0
Love, Rosie - Für immer vielleicht
© Constantin Film
Love, Rosie - Für immer vielleicht
Für die Freunde von romantischen Komödien mit einer Prise Drama haben wir gute Neuigkeiten. Love, Rosie – Für immer vielleicht hält sich an diese Zutaten und erzählt so von einer transatlantischen Freundschaft/Liebesbeziehung. Überzeugt euch selbst!

Nach den Erfolgen hierzulande mit Türkisch für Anfänger, Doctor’s Diary und Wickie auf großer Fahrt scheint Christian Ditter den nächsten Schritt ins Ausland zu machen. Der Regisseur holt nach einigen Filmen und Serien, die er ausschließlich in Deutschland produzierte, Personal aus Großbritannien und den USA mit ins Boot. Am 30. Oktober 2014 diesen Jahres kommt Love, Rosie – Für immer vielleicht in die Kinos. Außerdem wird er anschließend bei der amerikanischen Produktion How to Be Single, für die Drew Barrymore verpflichtet werden konnte, Regie führen. Zu ersterem haben wir gleich zwei Teaser und zwei Poster für euch. (via ComingSoon)

In Love, Rosie – Für immer vielleicht träumen die beiden befreundeten Schüler Rosie (Lily Collins) und Alex (Sam Clafin) ebenfalls von der weiten Welt. Nach ihrem Abschluss wollen sie den Sprung über den großen Teich wagen und in den USA studieren. Nach einem schrägen One-Night-Stand muss Rosie allerdings feststellen, dass sie schwanger ist. Sie ermutigt ihren besten Freund, alleine an die Uni zu gehen und hofft, dass sie ihm irgendwann folgen kann. Der Film beleuchtet die folgenden zwölf Jahre, in denen sich die Leben beider Protagonisten logischerweise sehr verändern. Doch die Verbindung zwischen ihnen bleibt erhalten. Rosie stellt sich in dieser Zeit häufig die Frage, wie es ihr ergangen wäre, wenn aus der Freundschaft mehr geworden wäre. Mehr verraten wir an dieser Stelle nicht. Wer bis Oktober nicht warten möchte, kann sich die Vorlage Where Rainbows End von Cecelia Ahern vorknöpfen. Aus der Feder der Autorin stammt unter anderem P.S. Ich liebe Dich, der mit Hilary Swank in der Hauptrolle verfilmt wurde.

Mehr: Elyas M’Barek, Stromberg & Detlev Buck im Männerhort

Der eine Teaser konzentriert sich auf Rosie, der andere auf Alex. Beide beschränken sich jedoch auf die Schulzeit und zeigen noch nicht den weiteren Lebensweg der Figuren. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden wir dazu im ersten längeren Trailer einiges zu sehen bekommen. Wenn dieser zu uns in die Redaktion flattert, teilen wir ihn selbstverständlich mit euch.

Was haltet ihr von den Teasern zu Love, Rosie – Für immer vielleicht?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News