mariega

mariega heißt mariepilot und sitzt persönlich am Steuer. Sie hat sich auf moviepilot angemeldet und hat schon unglaubliche 1257 Filme bewertet und legendäre 1265 Kommentare geschrieben. Weniger ist manchmal Mehr


Filme, die mariega mir empfehlen würde

Filme, die mariega hoch bewertet hat und die du wahrscheinlich noch nicht kennst.

The Holy Innocents The Holy Innocents Spanien · 1984
Brèves de comptoir Brèves de comptoir Frankreich · 2014
La belle américaine La belle américaine Frankreich · 1961
Hôtel du Nord Hôtel du Nord Frankreich · 1938

Alle Filmempfehlungen von mariega

Gästebucheinträge

  • ♡ Querida marie,
    Du hast mir vor 3 Tagen in mein Gästebuch geschrieben und ich hatte dir hierauf geantwortet. Da ich nicht weiß, ob du die eMail-Benachrichtigung von MP nutzt, bzw. falls dem so ist, ob du zuletzt wieder offline gewesen bist, hier meine Antwort in dein GB. *knuddl*

    Cooper vor 2 Tagen:

    Ah ma chere mariecœr. ♡
    Manchmal ist es wichtig, sich zu sammeln oder zu entspannen. Mit vollen Akkus oder fokussiert kann man sich dann wieder den Herausforderungen des Lebens stellen. Ich habe mich bewusst nicht in Sorge gezeigt und mir schon gedacht, dass du dir eine Auszeit gewährt hast. Es sei dir aufrichtig gegönnt, meine werte Freundin. ^_^
    Ich befinde mich seit 3 Uhr auf dem Weg nach Wilhelmshaven. Derzeit habe ich (noch bis Ende August) Urlaub.
    Ich habe meinem Bruder und mir eine Woche Ferien in unserer Geburtsstadt geschenkt und komme im Laufe des 23. August wieder in die Mitte zwischen Fulda und Frankfurt. ^^

    Liebe Grüße an dich, Verehrteste. ♡

    P.S.
    Ich wende mich dann noch mit einer Bitte an dich, Marie.
    Lass doch bitte unserer gemeinsamen Freundin Amely / Copacabanasun die Info da, dass es mir leider nicht möglich gewesen ist, ihr auf ihre drei Wüstenakte in Farbe eine Nachricht zu schreiben.

    Das betrübt mich doch sehr, weil ich solch vertrauensvoll-geteilte und intimere / privatere Bilder von Amy bisher immer zeitnah und aufrichtig mit schwärmerischer Anerkennung bedacht habe.

    Ich denke, sie würde sich über diese Rückmeldung freuen, meine Liebe. ^_^/"

    1
    • Salut !
      Schön, dass wir bei "Hilfe, Ferien!" aufs gleiche Ergebnis kommen.

      LG
      Sterni

      1
      • Mein Französisch ist ganz furchtbar. Meine Lehrerin in der Schule sagte immer "Mon dieu", sobald ich nur den Mund öffnete. Im WM Finale habe ich eher zu den kämpferischen Kroaten gehalten. Aber ich hoffe, du nimmst mir all das nicht übel und lässt mich gerne dein Freund Nr.366 hier sein. Dann hast du einen für jeden Tag im (Schalt)Jahr :-)

        LG
        Kendus

        2
        • Ich schicke dir wegen deines guten Geschmackes einfach Mal eine Anfrage!

          3
          • Frankreich Weltmeister - verdient. Lass die Champagnerkorken knallen, Marie.
            https://www.youtube.com/watch?v=dPZkmF6qQpA

            1
            • Super Song für philosophische Gedanken:

              Peggy Lee (* 26. Mai 1920 in Jamestown, North Dakota, as Norma Delores Egstrom; † 21. Januar 2002 in Bel Air, Los Angeles) is asking the Question that matters most

              Peggy Lee - "Is That All There Is?" (1969; Single-A-Side)
              https://www.youtube.com/watch?v=3sWTnsemkIs

              1
              • Salut ! ; ) - hab dir auch was mitgebracht
                https://www.heise.de/tp/features/Jean-Luc-Godard-Brigitte-Bardot-und-eine-Lampe-im-Lichte-der-MeToo-Debatte-4053486.html
                Viel Spass beim Lesen

                1
                • Auch Dich habe ich nicht vergessen, liebe Mariega, und hinterlasse Dir sonnige Grüße aus dem Norden, Schmatz:* :)

                  3
                  • Ca va, Marie?

                    1
                    • Meine liebe Mariecœr.

                      Gestern habe ich - mal wieder - an dich gedacht, so wie heute, denn das führte mich hierher...zuerst auf dein Profil, dann zu deinem Gästebuch. ^_^

                      So wie das mit sympathischen Menschen ist, mit denen man gern Kontakt hat, es aber immer wieder dazu kommt, zu selten für sie Zeit zu haben (sich Zeit zu nehmen). Man leistet sich gefühlt viel zu wenig Gesellschaft.

                      Du hast 365 Freunde auf MP und ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass mehr als nur eine Hand voll unter ihnen ist, die weit mehr als nur einen Tag im Jahr deine Freundschaft und Zeit mit dir genießen (möchten)!

                      Ich glaubte gestern ein 'Gefällt mir' unter einem meiner letzten Filmkommentare entdeckt zu haben und hatte mir für heute vorgenommen, deinem Profil (wenn schon nicht dir, herzallerliebste Marie) einen Besuch abzustatten. *knuddel*

                      Ich entdeckte zwar keine neuen Aktivitäten (Vormerkungenetc.), doch im Gästebuch stieß ich tatsächlich auf ein Lebenszeichen. ^^
                      Dein Blübbär - die gute Seele - hat dich mit ein paar fürsorglichen Zeilen bedacht und euren daraus resultierenden Wortwechsel habe ich eben mit Grinsen und leichter Sorge gelesen.

                      Letztlich bin ich erleichtert, dass du wieder daheim bist, wo auch immer das genau ist (so gut kennen wir uns bedauerlicherweise ja trotz Sympathie und Zuneigung nicht).
                      Es freut mich, dass dir ein derart seltenes und freudiges Erlebnis in Berlin zuteil wurde, wie es einem guten Drehbuchautoren einzufallen selten vergönnt ist. ;-)
                      Neben deiner vielbeschäftigten Reisetätigkeit (beruflich?) ist dir damit eine schöne Erinnerung vergönnt gewesen, um die dich bestimmt nicht nur Fußballbegeisterte beneiden dürften.

                      Ich hoffe doch sehr, dass du bei allem Hang zum Zugvogeldasein einen Ort und Menschen dort hast, mit denen du den Alltag lebendiger gestalten oder diesen wohltuend unterbrechen kannst - ich würde es mir für dich wünschen, obwohl ich so wenig von dir weiß.
                      Gesellschaft teilen ist weitaus seltener, als in der Gesellschaft zu leben - du weißt das vermutlich besser als ich.
                      Für manche Menschen heißt Alltag, nicht vielmehr als ein paar wenigen, mehr oder weniger fremden Angehörigen unserer Spezies zu begegnen. Wieder Andere durchqueren weite Gebiete und für wenige Herzschläge / Minuten die Leben von Hunderten oder gar tausenden Menschen in Zügen, auf Autobahnen, Flughäfen und Städten.

                      Da ich - fern von aller Reiselust - eher wie eine Muschel seßhaft bin und selbst mit einem Großteil an Familie und wenigen Freunden letztlich doch gefühlt immer alleine bin, ist mir dieses Gefühl, das der Film 'Lost in Translation' so unscheinbar und doch fesselnd in Bilder kleidet, mehr als nur ein bisschen vertraut.
                      Allerdings ist es meine Entscheidung so zu leben und obwohl es nicht immer leicht ist, stehe ich dazu.
                      Einsamkeit ist - das erscheint mir im Zeitalter sozialer Netzwerke stets wie Ironie - ein leider weitverbreitetes Gefühl.
                      Vielleicht ist das der Grund, weshalb ich (neben der Liebe zum Film) so oft hier auf Moviepilot bin. Seit ich hier so tolle Menschen mit zumindest einer (oft viel mehr) Gemeinsamkeit kennenlernen durfte, zieht es mich immer wieder - allen Wiedrigkeiten alltäglicher oder besonderer Verpflichtungen zum Trotz - hier her. xD
                      Doch so schön die gewechselten Zeilen und geteilte Freude über nette Worte, Anteilnahme, Humor, neue Filme und vielem mehr auch ist, letztlich geht man alleine zu Bett, meistert die täglichen Herausforderungen und weiß, dass man trotz vieler Moviepilot-Freundschaften zu wenig physische Gesellschaft hat. -.-

                      Deshalb, liebe Marie, fühle dich beim Lesen dieser Zeilen aufmunternd gedrückt und einen kurzen, wärmenden Moment in Gesellschaft. Vielleicht muntert es dich ein wenig auf.
                      Sicher ist es richtig und wichtig den eigenen Weg zu gehen / fahren. Doch ebensogut kann es auch tun, zu wissen, dass es Menschen gibt, denen etwas an dir liegt, die an dich denken, wenn du nicht dort (hier auf Moviepilot z.B.) bist.
                      Menschen, die stets - selbst für kleine Dinge wie Anflüge von Einsamkeit, Melancholie oder einfach dem Wunsch nach Gehörtwerden, Notiznehmen der eigenen Person und dem ganz natürlichen Wunsch nach Gesellschaft für dich da sind.

                      Man braucht vielleicht keine 365 Freunde in einer Liste, um sich weniger einsam zu fühlen, aber es ist bestimmt nicht nur für mich ein tröstendes Gefühl, zu wissen, dass mindestens 4 Menschen darunter sind, die jede Sekunde deiner Gesellschaft genießen (Ich tippe auf einige mehr!). :3

                      Sternenkind, BlubberKing, Copacabanasun und ich sind deine Freunde und deshalb bist du nie wirklich allein, selbst wenn du dein grübelndes Haupt in der Nacht alleine zur Ruhe bettest. ♡

                      Einmal mehr:

                      Bises et se sentir étreint! ♡

                      Votre coup de cœur. ☆

                      1