Pexter - Kommentare

Alle Kommentare von Pexter

  • ICH WILL IHN NICHT! Er möchte bitte mein Universum verlassen, oder als KloFrau arbeiten.
    ...ich meine, wir haben in Deutschland schon einige Talente unter den Schauspielern, aber Schweighöfer???
    Nö, einfach NÖ!

    • Ich weiß, dass ich mit dieser Meinung zur minderheit gehöre, aber Aquaman war der Film, der mir von allen DC-Filmen der letzten 10 Jahre am wenigsten gefallen hat. Klar hatte er viel Humor und war visuell echt toll. Aber die Handlung (abgesehen von den Rückblenden) und die Dialoge waren so unterirdisch schlecht! Aus meiner Sicht hat Wan (den ich als HorrorFilm-Schöpfer sehr schätze!) all das was Snyder für DC getan hat mit Füßen getreten.
      Das liegt aber nicht nur am Tonfall, denn dass DC witzig und trotzdem qualitativ hochwertig sein kann, hat SHAZAM bewiesen.
      Und abgesehen davon, dass Amber Heard was für's Auge ist, hatte sie handlungstechnisch keinerlei Daseinsberechtigung... Und Patrick Wilson war für seine Rolle leider auch überqualifiziert.
      Ich hoffe Wan's geplantes Spin-Of und Aquaman 2 werden besser.

      2
      • der einzige Grund, warum ich den Artikel angeklickt habe, war, um zu erfahren, welche Schnittfassung bei Amazon läuft.
        Danke für nichts, mp

        • tom cruise möchte doch bitte in Rente gehen. Nicht nur weil er sich permanent in die Produktion der "Mumie" eingemischt hat (oft hat er sich so sehr eingemischt, dass er stellenweise die Regie übernahm etc.), sondern weil er einfach durch ist.
          Wo sind denn noch die charakterstarken Performances wie einst in "Magnolia"?
          Ich persönlich finde, er ist nur noch ein umherhüpfender Gummibär, der die immer gleiche Rolle spielt.

          2
          • Staffel 10 hat m.M.n. das Niveau wieder ordentlich angehoben und wird von Folge zu Folge besser. Und Princess ist eine echte Bereicherung, weil sie auch wieder Schwung in die Sache bringt.

            3
            • so lange die Filme trotz später Ausstrahlung, im TV immer noch gekürzt gezeigt werden, schaue ich sie mir auch nicht dort an.
              (hier geht's gar nicht um 3 sec. Blut, sondern um das Fehlen ganzer Szenen, speziell in Teil 1)

              • 9

                Der einzige Punkt, den man an dem Film kritisieren könnte, wäre die Qualität der Animation. Aber ich finde, das CGI war völlig ausreichend, um die echt schön erzählte Geschichte glaubhaft in Szene zu setzen.

                2
                • Pexter 13.02.2020, 20:09 Geändert 14.02.2020, 17:42

                  "Wenn ihr nicht alles direkt verstanden habt"
                  Wie bitte? Noch einfacher konnte es die Serie doch gar nicht darstellen!
                  L&K hat schon unterhalten und die GrundStory ist auch interessant.
                  Aber es gibt leider auch viele Minuspunkte:(
                  Was mich aber am meisten gestört hat war,dass wirklich jeder Charakter von Folge zu Folge immer dümmer zu werden schien.

                  ps.: schön, dass Joe Hill einen kurzen Auftritt hatte

                  • 8

                    Mir scheint die Macher der Serie haben sich (absichtlich oder nicht) sehr von Stephen King inspirieren lassen. Das gefällt mir natürlich. Und ich finde auch, dass die Serie mitunter gruseliger ist als manch HorrorFilm der letzten Jahre.
                    Aus meiner Sicht absolut empfehlenswert!

                    1
                    • als Natural-Born-Korinthenkacker muss ich hier nochmal erwähnen, dass sowohl die DarkKnight-Trilogie, als auch JOKER keine Comicverfilmungen oder SuperheldenFilme sind. Es sind Action-Thriller und Tragik-Thriller, die sich an Charakteren und Namen aus Comics bedienen. Wohingegen Tim Burtons und Zack Snyders BatmanFilme und das MCU m.M.n. echte Comicverfilmungen und Superheldenfilme sind.

                      Oder sehe ich das wieder zu eng?

                      3
                      • Was ist mit Stromberg? Der Film hat die Serie perfekt abgeschlossen!

                        • 7 .5

                          ES Kapitel 2 hat Spaß gemacht und ist auch ein guter Film. Ich habe mich gefreut, vieles aus dem Buch zu sehen (z.B.: Dinner im China-Restaurant; DrogenrauschErklärung der Shokopiwa's; Paul Bunyan Staue)
                          Aber ich wollte eigentlich auch ENDLICH mal das original Buchende in einem Film sehen (richtiges Ritual von Chüd; Makroversum UND vor allem die Schildkröte!!!)

                          • "Der Rasenmähermann" könnt ihr raus nehmen. Hier basiert lediglich der Titel auf King's Kurzgeschichte.
                            In der Artikel-Überschrift steht "...Stephen King-Verfilmungen..." und Der Rasenmähermann ist eben keine King-Verfilmung!
                            sorry

                            1
                            • Diesen Film anzusehen und dann das CGI zu kritisieren, ist wie ein Musical zu schauen und sich dann darüber zu beschweren, dass so viel gesungen wird.
                              Sorry, aber die CGI-FX sind das Beste am Remake. Die einzigen Fehler die das Remake hat, sind die gleichen, die auch das Original hatte.

                              Und ich muss ganz ehrlich sagen, hätten sie bei "The JungleBook" die Story 1:1 bzw. Einstellung für Einstellung kopiert, hätte mir das Remake vielleicht besser gefallen. Da waren es nämlich die Abweichungen, die den Film (zumindest für mich) kaputt gemacht haben.

                              • ok, Feminismus: einverstanden
                                MeeToo: kein Problem
                                Mehr Frauen in Hauptrollen: läuft
                                Gleichberechtigung bei der Gage: auf jeden Fall !
                                ...aber: James Bond ist James Bond. Sie können doch gern einen AgentenBlockbuster mit einer taffen Frauenhauptrolle machen, aber 007 ist der coole, harte Macho-Typ, der die Welt rettet und seit Jahrzehnten ist er das was alle sehen wollen, wenn sie einen 007-Film sehen!

                                Man stelle sich mal vor, Hugh Jackman spielt Eric Brockovich, Arnold Schwarzenegger ist der Teufel in Prada
                                oder Daniel Craig spielt Brain Jones - Choci zum Frühstück...
                                oder wie wäre es damit: Jack Nicholson, Sly Stallone, Vin Diesel & Rudgar Hauer suchen in Sex and the City nach Ms. Big...
                                ganz ehrlich, das will doch keiner sehen...

                                ich meine, was kommt als nächstes? Godzilla mit Wimpern und Röckchen? Frederice Krüger? Dann wird Lady Gaga bestimmt "Die Patin"
                                und Drew Berrymore wird "Joanne McClaine"......tz
                                ....ich schaue fix nochmal Big Lebowski, bevor ich zum anschauen Prosecco, Taschentücher und Kajtes YoghurtGums brauche, weil mich Renée Zellweger als laktose-intollerante, lesbische "Dudette" zum weinen bringt.
                                (jemand hat ihr immerhin Rotwein auf den Teppich gekippt)^^

                                13
                                • TWD S 1-8 = mind. 4 (!!!) Jahre! (siehe Judith Grimes)
                                  und FtWD S 1-3 sind auch mehr als 2 Monate...

                                  • Pexter 21.05.2019, 07:53 Geändert 22.05.2019, 07:56

                                    Wie hier in den Kommentaren ersichtlich, haben sich die Charaktere (für mich nachvollziehbar) weiter entwickelt.
                                    Manche Zuschauer scheinbar nicht ;)

                                    Meine Meinung: gutes Finale (wenn man kein Blockbuster-Ende erwartet)
                                    Ich finde am GoT-Finale, genau wie an den Finales von BreakingBad, Dexter oder Seinfeld, absolut NICHTS zu bemängeln!

                                    Einzig vernünftiger Abschluss!

                                    2
                                    • mal ganz ehrlich, BETA rockt, aber die Whisperer sind echt langweilig...
                                      Nur die Terminal-Kannibalen waren noch lahmer...

                                      • Alter, das ist gerade der 5. Artikel, den ich heute bei euch lese und in fast jedem Text sitzen Grammatikfehler oder es fehlen ganze Worte (dies bei 3 Artikeln!).

                                        Bitte, drückt wenigstens mal auf "Rechtschreibung prüfen", bevor ihr was veröffentlicht.
                                        Danke.

                                        • 1
                                          • ich sag ja schon seit Infitiy War, dass die nötige Zeitreise bis zum Anfang des MCU gehen wird und wir deshalb nun einer "neuen" Avengers-Truppe folgen.

                                            • 8 .5
                                              über Super 8

                                              Eine perfekte Hommage an die Filme die J.J. Abrams und auch mich und sooo viele andere unserer Generation geprägt haben!

                                              1
                                              • nix neues... Hidden Citizens sind inzwischen sehr bekannt!
                                                (kann man u. a. auch an deren Clicks auf youtube sehen ;)

                                                • "Das werden wir wohl erst in den Kinofilmen mit Rick erfahre"
                                                  - keine KINOfilme... es werden TV-Filme, die direkt bei FOX ausgestrahlt werden...

                                                  1
                                                  • palaver rhabarber.... am Ende gucken die SW-Fans doch eh alle Teile immer wieder... die einen mehr, die anderen weniger.
                                                    ...es ist und bleibt bei jedem SW-Fim das Gleiche: kritisieren auf "hohem" Niveau

                                                    [Und ich weiß, dass so gut wie kein SW-Fan das nachvollziehen kann, aber mal nüchtern betrachtet war SW8 eine richtige Fortsetzung und kein als Fortsetzung getarntes Remake (SW7)....]

                                                    1