Battlefield 1 — Hacker wollen Server zum Launch angreifen

28.09.2016 - 16:37 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
0
0
Battlefield 1
© Electronic Arts
Battlefield 1
Eine Hackergruppe namens PoodleCorp kündigte via Twitter an, dass sie zum Launch von Battlefield 1 am 21. Oktober die Server lahmlegen wollen. Sie waren auch für die Server-Probleme zum Start der Open Beta verantwortlich.

Die Hackergruppe PoodleCorp kündigte vor einigen Tagen über Twitter an, dass sie planen, Battlefield 1 am 21. Oktober, also zum Launch des Shooters, zu hacken.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die Hacker bekannten sich vor kurzem auch zu den Eingriffen in die Blizzard-Server, die immer wieder offline gingen. Sie stellten die Attacken gegen Blizzard erst ein, als eine gewisse Anzahl von Retweets auf ihrem Twitter-Post erreicht waren. Damit beweisen sie, dass sie auch für EA eine ernst zu nehmende Gefahr darstellen. Die Publisher gerieten bereits mit Battlefield 4 in das Fadenkreuz der Hacker.

Schon zum Start der offenen Beta von Battlefield 1 hackte PoodleCorp die EA-Server, was zu Serverproblemen führte. Leider sind die originalen Tweets dazu nicht mehr verfügbar. Unter anderem schrieben sie aber:

EA servers were toasted real good tonight. #poodlecorp @Gh0stPoodle had a blast
— PoodleCorp (@PoodleCorp) August 31, 2016

Ob die Hacker ihre Drohung wahr machen und ob EA bis dahin eine Lösung gefunden hat, wird sich am Launch-Tag von Battlefield 1 am 21. Oktober zeigen. Dann erscheint der Weltkriegs-Shooter für PS4, Xbox One und PC.

Glaubt ihr, PoodleCorp wird die Server zum Launch angreifen?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News