Dwayne Johnson quält sich im Muskelkrieg: Black Adam bringt ihn endgültig an seine Grenzen

06.07.2021 - 16:30 UhrVor 7 Monaten aktualisiert
2
0
Black Adam - Teaser (English) HD
1:29
Black Adam und Dwayne JohnsonAbspielen
© Warner/Universal
Black Adam und Dwayne Johnson
Die Black Adam-Dreharbeiten gehen dem Ende zu. Für die letzten Szenen muss Dwayne Johnson Qualen auf sich nehmen, die auch ein Sonnenschein wie er nicht verstecken kann.

Die Dreharbeiten zum heiß erwarteten DC-Kracher Black Adam sind fast abgeschlossen. Für die Rolle des finsteren Antihelden wollte Dwayne Johnson von Anfang an neue Maßstäbe setzen und sich einen echten DC-Superheldenkörper antrainieren.

Denn die Konkurrenz ist groß: Bizeps-Könige wie Chris Hemsworth bauen für ihre Rollen ebenfalls massiv Muskeln auf und liefern sich damit fast so etwas wie einen Muskelkrieg mit The Rock. Der quittierte seinen perversen Trainingsplan bisher mit einem verschwitzten Grinsen - aber jetzt scheint auch seine Schmerzgrenze endgültig erreicht.

Dwayne Johnson setzt sich für DC-Kracher Black Adam einer Tortur aus

Wie The Rock jetzt auf Instagram offenbarte, verlangt ihm die letzte Drehwoche alles ab.

"Ich muss meinen Körper nächste Woche zeigen, also kommt es jetzt wirklich auf die Diät an. Wir haben [meinem Körper] das ganze Natrium entzogen und das Wasser begrenzt."
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Johnson erwähnt damit eine häufige Strategie für Schauspieler:innen, die bei oben-ohne-Szenen besonders muskulös aussehen sollen: Nach längerer Vorbereitung wird die Wasserzufuhr für den Körper etwa 24 Stunden vor einer Szene auf ein Minimum begrenzt. Der Körper reagiert mit dem Versuch, fehlendes Natrium wieder aufzunehmen und setzt dabei einen Prozess in Gang, der die Muskeln hervortreten lässt.

Was nachher auf der Leinwand beeindruckend aussieht, ist für die Darsteller eine Tortur: Durch den radikalen Wasserentzug kommt es zu typischen Folgen der Dehydrierung wie extremem Durst, Verwirrung, Erschöpfung und Gereiztheit. Und auch wenn Johnson auf Instagram in typischer Sonnenschein-Manier von seiner Diät und den Dreherfahrungen spricht, merkt man seinem Tonfall den Ausnahmezustand doch deutlich an.

Dwayne Johnson kann seine Muskelkrieg-Qualen kaum verstecken

"Ich weiß, es sieht nicht toll aus", kommentiert er den matschigen Haufen an Fleisch, Reis, Eiweiß und Blaubeeren, den er zum Frühstück vertilgen muss, "aber nächste Woche wird eben sehr wichtig für mein Filmgeschäft." Zu dem wässrigen Haferbrei, mit dem er das Ganze herunterspült, fällt ihm nur ein: "Normale Menschen essen sowas mit Löffeln, aber ich trinke es. Es...naja, es ist eben ein Getränk."

Dwayne Johnson trainiert erbarmungslos für seine Rollen

Wer Johnsons Social Media-Verkündungen aufmerksam verfolgt, erkennt den klaffenden Unterschied zwischen dem sonst so vergnügten Stehaufmännchen mit Colgate-Lächeln und dessen fernem Abglanz, der hier gerade erschöpft und lustlos seine Protein-Panschereien herunterrattert. Er würde es wohl niemals zugeben, aber die gedämpfte Stimmlage und die halbherzigen Lacheinlagen lassen durchblicken, wie viel Spaß Wasserentzug so machen kann.

Für den Muskelkrieg ist Dwayne Johnson alles egal

Und selbst die mühsam zusammengezimmerte Fassade der Fitness-Grinsebacke zerfällt bei manchen Sätzen The Rocks einfach in sich zusammen. Die kleine kulinarische Tour schließt er mit den Worten: "Ich weiß, ihr denkt euch, Rock, was zum Geier machst du da? Es dient eben alles einem wichtigen Zweck. Mir ist es egal, ich schaufele mir das Zeug einfach rein."

Hoffentlich haben sich Johnsons Strapazen für Black Adam gelohnt

Wenn Johnson die Marvel-Konkurrenz DC retten will, darf er vermutlich nicht zimperlich sein. Nichtsdestotrotz dürfte ihm jeder Fan ein baldiges Ende der Strapazen wünschen. Zum Glück handelt es sich ja immerhin um die letzte Woche des Drehs. Bis wir allerdings das Resultat von The Rocks Wasserabstinenz bewundern dürfen, wird es noch dauern.

Denn Black Adam wird erst am 28. Juli 2022 in den Kinos starten. Genug Zeit für Johnson, um mit monströsen Cheat Days sein Colgate-Lächeln wiederzufinden.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Freut ihr euch auf Black Adam?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News