Gegen Mark Wahlbergs Tortur ist Dwayne Johnsons Muskelkrieg gar nichts: Er futtert 11.000 Kalorien am Tag

20.07.2021 - 10:35 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
6
0
Pain & Gain - Trailer (Deutsch) HD
2:30
Dwayne Johnson und Mark Wahlberg in Pain & GainAbspielen
© Universal Pictures/Paramount
Dwayne Johnson und Mark Wahlberg in Pain & Gain
Für seinen neuen Film isst Mark Wahlberg 11.000 Kalorien am Tag. Was spaßig klingt, ist schmerzhafter als selbst Dwayne Johnsons schlimmste Muskel-Strapazen.

Viele Schauspieler gehen für ihre Rollen an die körperliche Schmerzgrenze. Christian Bales Transformation für The Machinist ist legendär, doch auch Stehaufmännchen Dwayne Johnson brachte der Black Adam-Dreh an den Rand des Erträglichen. Action-Star Mark Wahlberg schießt jetzt allerdings den Vogel ab: Er futterte für seinen neuen Film ganze 11.000 Kalorien am Tag.

Mark Wahlberg toppt Dwayne Johnson mit unglaublichem Fressgelage

Dabei handelt es sich um das auf wahren Begebenheiten basierende Drama Stu, in dem der Schauspieler und Boxer Stuart Long (Wahlberg) nach einem schweren Unfall zum Priester wird. Schon kürzlich gab es ein Bild von Wahlberg, das seine körperliche Veränderung für die Rolle zeigte:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Welche Bedeutung die Gewichtszunahme für die Story des Films hat, ob sie beispielsweise also einfach das körperliche Zeichen fürs Longs Abkehr vom Boxsport darstellt, ist nicht bekannt. Wahlberg offenbarte nun allerdings zum ersten Mal das volle Ausmaß der Strapazen, die für eine solche Veränderung notwendig sind.

"Unglücklicherweise musste ich für zwei Wochen jeden Tag 7.000 Kalorien zu mir nehmen und dann für zwei weitere Wochen 11.000 Kalorien", erklärte Wahlberg in Jimmy Fallons The Tonight Show.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Mark Wahlbergs Anti-Muskelkrieg ist eine schreckliche Tortur

Was sich für manche wie der Himmel auf Erden anhört, ist äußerst schmerzhaft. Wahlberg fährt fort:

Es macht ungefähr für eine Stunde Spaß. Es ist so eine heftige, körperliche Angelegenheit. Wenn du Gewicht verlieren willst, härtest du dich eben ab, du isst einfach nichts und machst Sport. Aber das hier? Selbst wenn ich komplett voll war, wachte ich nach einer Mahlzeit auf und musste wieder essen. Ich aß alle drei Stunden. Es war kein Vergnügen.
Mark Wahlberg zeigt sonst eher dicke Oberarme

Vor Mark Wahlbergs Diätplan in dieser Zeit hätte selbst Dwayne Johnson Angst gehabt: Er besteht unter anderem aus 12 Eiern, sechs Streifen Bacon, 4 Tassen Reis, einer großen Portion Rinderhack, einem halben Hähnchen sowie 400 Gramm Kotelett und Steak. Anders als etwa Dwayne Johnson oder Chris Hemsworth, die für ihre Rollen fast wie in einer Art Muskelkrieg ständig die Fitness-Latte höher legen, kämpft Wahlberg nämlich gegen ein völlig normales Köpergefühl.

Denn während seine bizepsstarken Kollegen gegen Muskelkrämpfe zu Felde ziehen, tritt Wahlberg gegen ein Sättigungsgefühl an, das irgendwann mit Übelkeit, Trägheit und Schmerzen auf jeden weiteren Happen reagiert.

Ob sich diese Tortur zumindest für den Zuschauer gelohnt hat, werden wir wohl erst nach längerer Wartezeit erfahren. Stu hat bisher noch keinen deutschen Kinotermin, wir rechnen allerdings nicht vor Sommer 2022 mit einem Start.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Was haltet ihr von Mark Wahlbergs neuen Film?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News