Großes Regie-Special im Cannes-Festival-Monat

Paul Verhoeven am Set von Total Recall
© Scotia
Paul Verhoeven am Set von Total Recall
moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
folgen
du folgst
entfolgen
"Was die Oberflächen zeigen ist nur ein Teil der Wahrheit. Darunter steckt das, was mich am Leben interessiert: die Dunkelheit, das Ungewisse, das Erschreckende, die Krankheiten." (David Lynch)

Wir sind uns alle einig: Film ist Teamarbeit. Im Abspann könnt ihr sehen, wer alles mitwirkt, und mittlerweile müsst ihr immer länger auf dem Sessel sitzen bleiben. Aber trotz aller wichtigen Mitwirkenden gilt der Regisseur in der Regel als jene Person, die nicht nur im Hintergrund eines Filmprojekts die Fäden zieht, sondern auch alle kreativen Prozesse im Auge hat und im besten Fall dem Werk einen individuellen Stempel aufdrückt. Regisseure sind die Haupt-Urheber des Films. In der Filmgeschichte haben sie die Sprache des Mediums weiterentwickelt. Charlie Chaplin, Sergei M. Eisenstein, Alfred Hitchcock und viele, viele andere haben das Medium nachhaltig geprägt. Den großen Regisseuren hat sich auch das kommende Filmfestival in Cannes verschrieben. Im Mai dreht sich deswegen bei moviepilot alles um das Thema Regie.

Grundlage für unser großes Regie-Special bilden wieder die Community-Aktivitäten, weil wir uns anfangs die Frage stellten, welche Regisseure in eurer Gunst ganz oben stehen. Jeder Film eines Regisseurs, der über 100 Bewertungen erreicht hat, ist in unsere Daten-Auswahl aufgenommen worden. Insgesamt haben wir so 20 Millionen Ratings von euch moviepiloten ausgewertet. Danach haben wir alle Regisseure ins Ranking einbezogen, die mindestens 5 Filme mit über 100 Bewertungen in ihrer Filmografie vorweisen können. Nun haben wir den Durchschnitt der Bewertungen für alle in der Auswahl befindlichen Filme einer Person berechnet. Herausgekommen ist die Top 250 der besten Regisseure aller Zeiten. Diese werden wir euch im Laufe des Monats präsentieren. Ihr dürft gern schon Wetten abschließen, wer sich in den Top 10 befindet.

Allerdings wollten wir die Top 250 der besten Regisseure nicht für sich stehen lassen, sondern uns intensiver mit dem Berufsstand beschäftigen. Was macht eigentlich ein Regisseur? Warum zieht das Fernsehen und besonders das Serien-Format aktuell so viele Regisseure an? Wer sind überhaupt bekannte TV-Regisseure? Sind kompetente Regie-Handwerker manchmal besser als individualistische Künstler? Warum gibt es so wenig Frauen als Regisseure? Hinter diesen Fragen stecken viele Antworten: Wir versuchen, euch einige zu geben. Ihr dürft gern euren Beitrag leisten, denn jedes Wochenende stellen wir euch eine Frage rund um Regie und Regisseure.

Nicht zuletzt werden wir uns mit eurer Chartliste auseinandersetzen. Einige Filmregisseure tauchen nicht in der Top 250 auf. Das hat am Redaktionstisch für so manches cineastische Herzbluten gesorgt. Wir präsentieren euch Filmschöpfer, auf deren Werke ihr einen Blick werfen solltet. Wie immer geht es darum, sehenswerte Filme mit interessanten Handschriften zu entdecken. Wir werden schauen, was eure Bewertungen über eure Vorlieben aussagen, denn auf moviepilot gibt es mehrere Genre-Affinitäten, die die Top 250 nicht nur interessant, sondern auch ganz individuell und aktuell machen.

Schaut im Mai immer mal wieder vorbei! Wir sind gespannt auf eurer Feedback zu unserem und eurem großen Regie-Special.

moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
folgen
du folgst
entfolgen
"Was die Oberflächen zeigen ist nur ein Teil der Wahrheit. Darunter steckt das, was mich am Leben interessiert: die Dunkelheit, das Ungewisse, das Erschreckende, die Krankheiten." (David Lynch)

Deine Meinung zum Artikel Großes Regie-Special im Cannes-Festival-Monat

79abcdd3e7be4519a36970fac4da1f92