Heute bei Prime: Richtig guter Western mit Gregory Peck, bei dem George Lucas seinen ersten Hollywood-Job erhielt (und wenig beeindruckt war)

14.01.2024 - 11:25 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
Mackenna's Gold
Columbia Pictures
Mackenna's Gold
0
0
Unser TV-Tipp erzählt von einer blutigen Suche nach einem Apachen-Schatz. Am Set des hochkarätig besetzten Western war auch der junge Filmstudent George Lucas, der sich jedoch wenig beeindruckt zeigte.

In dem Spätwestern Mackenna's Gold aus dem Jahre 1969 führte J. Lee Thompson (Ein Köder für die Bestie) Regie und konnte ein Star-Ensamble gewinnen. Die Romanadaption erzählt von einer blutigen Schatzsuche. Mit am Set war auch der junge George Lucas, der sich gegen die Anweisungen von Produzent und Drehbuchautor Carl Foreman stellte und stur sein eigenes Projekt umsetzte.

Darum geht es in dem Western Mackenna's Gold

Sheriff Mackenna (Gregory Peck) erfährt von einem sterbenden Ureinwohner das Versteck eines sagenhaften Apachen-Schatzes und macht sich auf den Weg, das Gold-Tal zu suchen. Doch er ist nicht alleine. Neben ehrbaren Bürgern und desertierten Soldaten will auch der Bandit Colorado (Omar Sharif) den Schatz bergen. Doch die persönlichen Feindschaften müssen immer wieder zurückgestellt werden, um sich dem gemeinsamen Feind, den Apachen zu stellen. Der Wettlauf um Mackennas Gold treibt unaufhaltsam einem brutalen Höhepunkt entgegen.

George Lucas kleiner Protest gegen Hollywood

Während der Produktion zu Mackenna's Gold luden Columbia Pictures und Produzent Carl Foreman vier Filmstudenten ein, die jeweils dokumentarische Kurzfilme für ein Behind the Scenes-Special zusammenstellen sollten. Dafür bekamen sie 150 Dollar die Woche und das nötige Equipment. Doch der 23-jährigen George Lucas weigerte sich den Anforderungen nachzukommen, die gigantische Hollywood-Produktion konnte ihn nicht beeindrucken, im Gegenteil.

Mackenna's Gold

Wie auf Senses of Cinemas  nachzulesen ist, war Lucas nicht damit einverstanden, einen günstigen Dokumentarfilm zu drehen, der als Stipendium getarnt war. Stattdessen drehte er einen Stummfilm, der sich hauptsächlich auf Landschaftsaufnahmen fokussiert. Lediglich einmal sind ein paar Crewmitglieder:innen am Set zu sehen, die unter Sonnenschirmen sitzen. Seinen Kurzfilm 6.18.67 benannte er nach dem Tag, an dem er die Produktion abgeschlossen hatte.

Ein kleiner Protest, den der junge Student der Hollywood-Großproduktion entgegenbrachte. An seiner Erfahrung am Set schockierte ihm vor allem, wie verschwenderisch mit dem Budget umgegangen wurde, während er und die anderen Student:innen Filme mit 300 Dollar drehten. Doch diese Einstellung hielt sich nicht, immerhin sollte im Laufe seiner Karriere gigantische Franchise-Filme mit enormen Budgets aufbauen.

Stream oder TV: Wann läuft Mackenna's Gold?

Der Kultursender Arte zeigte den Western am Sonntag, dem 14. Januar, um 20:15 Uhr. Gleich drei Wiederholungen gibt es auf Arte: am Montag, 29. Januar um 14:10 Uhr, am Dienstag, 06. Februar um 14:15 Uhr und am Samstag, 10. Februar um 00:55 Uhr. Außerdem könnt ihr Mackenna's Gold unter anderem auf Amazon Prime streamen.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf oder Abschluss eines Abos über diese Links erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News