Beliebt

Neue Supernatural-Serie kommt – doch für Fans ist es ein Schlag in die Magengrube

Supernatural - Final Season Trailer (English) HD
0:30
SupernaturalAbspielen
© The CW
Supernatural
25.06.2021 - 12:00 UhrVor 7 Monaten aktualisiert
4
4
Jensen Ackles hat eine neue Supernatural-Serie angekündigt – und Jared Padalecki wusste nichts davon. Das überschattet die riesige Überraschung enorm.

Jensen Ackles und seine Frau Danneel Ackles werden eine neue Supernatural-Serie produzieren und Ackles ist sogar als Erzähler mit dabei. Supernatural-Alumnus Robbie Thompson schreibt das Skript. Das Prequel soll The Winchesters heißen und sich erneut voll und ganz um die Familie drehen, diesmal um die Eltern John und Mary, berichtet Deadline .

Dieser Familien-Spirit vor und hinter der Kamera rund um Dean-Star Jensen Ackles und Sam-Darsteller Jared Padalecki hat Supernatural zu dem gemacht, was es ist. Umso trauriger ist es, dass es gleich zu Beginn der neuen Supernatural-Serie böses Blut zwischen den beiden gibt.

Neue Supernatural-Serie ist eine Farce: Keine Brüderlichkeit weit und breit

15 Jahre lang hatten Jensen Ackles und Jared Padalecki Brüderlichkeit gepredigt und vor wie hinter der Kamera zusammengehalten. Von Ackles' neuer Supernatural-Serie hat Padalecki allerdings wie Millionen andere über Twitter erfahren und ist enttäuscht:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Kumpel. Ich freu mich für dich. Ich wünschte aber, ich hätte das woanders als auf Twitter erfahren. Ich freue mich darauf, es zu schauen, aber enttäuscht, dass Sam Winchester überhaupt gar keine Rolle spielt.

Auf Twitter trendet bereits der Hashtag #jaredpadaleckideservesbetter. Im Gegensatz zu Padalecki wusste Jensen Ackles nämlich schon länger, dass er diese Serie über seine Supernatural-Eltern umsetzen möchte. Gegenüber Deadline verrät er:

Nachdem Supernatural nach 15 Staffeln zu Ende ging, wussten wir, dass es nicht vorbei war. (...) Als Danneel und ich Chaos Machine Productions gründeten, wussten wir, dass die erste Geschichte von John und Mary Winchester handeln muss. Oder besser gesagt die Supernatural-Origin-Story.
John und Mary Winchester in Supernatural

Jensen Ackles ist der Meinung, dass Dean der perfekte Erzähler für diese Serie ist:

Ich hatte immer das Gefühl, dass mein Charakter, Dean, unbedingt mehr über die Beziehung seiner Eltern erfahren möchte und wie sie entstanden ist. Ich liebe den Gedanken, dass er uns auf diese Reise mitnimmt.

Im Supernatural-Universum macht es natürlich absolut Sinn, dass Dean sich mehr dafür interessiert als Sam, da Sammy seine Mutter und die Beziehung der Eltern nie kennengelernt hat. Dean war bereits vier Jahre alt, als die Mutter starb, während Sam noch ein Baby war.

Auf den ersten Blick sieht das nach einer großartigen Prequel-Idee aus, die alle wichtigen Elemente des Originals vereint: Familie, Liebe, Monsterjagd. Da Jensen Ackles' bessere Hälfte Padalecki (sorry, Danneel) allerdings nichts von dem Projekt weiß und in keiner Form involviert ist, untergräbt das den ganzen Familien-Aspekt des Franchise.

Für Supernatural-Fans ist das ein Schlag in die Magengrube

Wir können nicht wissen, was und warum es so passiert ist. Fakt ist: Weder das Nichtinformieren von Jensen Ackles noch das öffentliche Bloßstellen deshalb von Jared Padalecki auf Twitter sind sonderlich brüderlich oder familiär.

Supernatural

Für Supernatural-Fans, die genau diese Brüderlichkeit und den öffentlichen Zusammenhalt der beiden Schauspieler über Jahre hinweg genossen, ist das eine bittere Pille. Wenn sich die Eltern streiten, leiden die Kinder darunter am meisten. Jetzt weiß ich, wie sich Fast & Furious-Fans fühlen müssen.

Das zelebrierte Ende von Supernatural war eine einzige große Umarmung. Nicht nur von Sam und Dean in der Serie, sondern auch von Jensen Ackles und Jared Padalecki, die öffentlich immer als Team aufgetreten sind. Die Serie an sich, aber auch die beiden Hauptdarsteller wurden nicht müde, die Wichtigkeit ihres Zusammenhalts zu betonen.

Dieser Teamgeist hat in 15 Jahren Supernatural etwas in den Fans entfacht, was keine andere Serie von sich behaupten kann.

Supernatural ist Sam und Dean Winchester, das haben die beiden bisherigen Spin-off-Versuche, die sich um andere Figuren drehten und kläglich scheiterten, schmerzlich klar gemacht – nicht zu vergessen, das inoffizielle Motto "Sam und Dean gegen den Rest der Welt".

Supernatural

Dieses Team zum Start einer neuen Supernatural-Serie öffentlich bröckeln zu sehen, ist beklemmend und nimmt gleich zu Beginn die Freude von einer Ankündigung, die eigentlich zu schön ist, um wahr zu sein.

Die Hoffnung besteht, dass dieser kleine Streit nur inszeniert ist und Jared Padalecki sehr wohl davon wusste. Doch selbst das wäre ein wirklich fieser Ausgangspunkt für die bekennend harmoniesüchtigen Supernatural-Fans.

Mehr zum Supernatural-Ende gibt es im Moviepilot-Podcast

Gemeinsam mit Supernatural-Fan Esther diskutiere ich im Moviepilot-Podcast Streamgestöber über das für uns perfekte Ende der Serie nach 15 Jahren:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir sinnieren über eineinhalb Jahrzehnte von einer unserer Lieblingsserie und warum uns das umstrittene Ende total glücklich gemach hat.

*Bei diesem Link zu Sky handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkungen.

Wollt ihr Sam Winchester in der neuen Serie ebenfalls mit dabei haben?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News