Community
Rockstar ist selbst überrascht

Neuer Patch für GTA V beschädigt Singleplayer-Mods

11.06.2015 - 14:30 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
2
0
Auch Trevor findet das doof
© Rockstar Games
Auch Trevor findet das doof
Ganz entgegen der traditionellen Aufgabe von Patches, alles besser zu machen, hat das neuste Update für Grand Theft Auto V für reichlich Probleme gesorgt. Gestern ging der Patch online und seitdem berichten Spieler von beschädigten Mods.

Für viele Spieler ist es ein großes Ärgernis: Gestern rollte Rockstar Games den neuen Patch für Grand Theft Auto V  aus und erhielten kurz darauf unzählige Beschwerden von Spielern. Ohne es im Vorfeld gewusst zu haben, hat das neuste Update nämlich zahlreiche Mods für den Einzelspieler beschädigt, die bei Spielern installiert waren.

Mehr: Seht den Fanfilm, den GTA V verdient hat 

Der Patch beinhaltete neben einigen Bugfixes auch Daten für den DLC Ill-Gotten Gains Part 1, die scheinbar unfreiwillig Skripts zerstörten, die für die Installation neuer Mods benötigt werden. Allerdings ist nicht davon auszugehen, dass Rockstar absichtlich die installierten Modifikationen unschädlich machen wollte, sondern es sich tatsächlich um einen unvorhergesehenen, technischen Fehler handelt.

Wenn ihr also einige Mods installiert habt und aktiv benutzt, solltet ihr wenn möglich auf das neuste Update verzichten, bis entweder die Modding-Community selbst oder Rockstar eine Lösung für das Problem gefunden haben.

Spielt ihr GTA V mit Mods oder genießt ihr das Spiel in Reinform?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News