Leonardo DiCaprio

Beteiligt an 70 Filmen (als Akteur, Produzent, Drehbuch und Lieder) und 2 Serien
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Leonardo DiCaprio
Geburtstag: 11. November 1974
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 4060

Leonardo Wilhelm DiCaprio ist einer der erfolgreichsten Hollywoodschauspieler seiner Generation. Er hat wiederholt mit der Regie-Legende Martin Scorsese zusammengearbeitet und ist durch seinen Auftritt in Titanic von James Cameron weltberühmt geworden.

Leonardo DiCaprio wurde am 11. November 1974 in Los Angeles, Kalifornien, geboren. Seine Mutter Irmelin emigrierte in den 50er Jahren aus Deutschland. Sie traf ihren späteren Mann George DiCaprio, während beide auf dem College waren. George DiCaprio arbeitete später als Underground Comic Künstler und als Produzent und Verleger für Comic Bücher. Leonardo DiCaprio erhielt seinen Vornamen, da seine schwangere Mutter gerade in Italien ein Gemälde von Leonardo da Vinci betrachtete, als sie seinen ersten Tritt fühlte. George und Irmelin trennten sich als Leonardo DiCaprio ein Jahr alt war. Er wuchs haupsächlich bei seiner Mutter auf, auch wenn der Vater den Kontakt nie abbrechen ließ. Seinen Schulabschluß machte Leonardo DiCaprio an der John Marshall High School in Los Angeles.

Zu Beginn seiner Karriere trat Leonardo DiCaprio in einer Reihe von Werbefilmen auf. Seine erste Fernsehrolle erhielt er 1990 in der auf dem gleichnamigen Spielfilm Eine Wahnsinnsfamilie basierenden Serie. Diese wurde kurz darauf wieder eingestellt. Dennoch lernte Leonardo DiCaprio am Set einen anderen jungen Schauspieler kennen, der später Weltruhm erlangen sollte: Tobey Maguire.

Seine erste Spielfilmrolle erhielt Leonardo DiCaprio in dem Horror-B-Movie Critters 3 – Die Kuschelkiller kommen.
Sein Durchbruch gelang ihm 1992 als er die Rolle des Toby Wolff in This Boy’s Life an der Seite von Robert De Niro erhielt. Seine Darstellung eines verstörten und missbrauchten Teenagers brachte ihm jede Menge Kritikerlob ein. Leonardo DiCaprio konnte diese Aufmerksamkeit noch steigern, als er 1993 für die Rolle des behinderten Bruders von Johnny Depp in Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa für einen Oscar nominiert wurde.

Die bereits erfolgreiche Karriere von Leonardo DiCaprio wurde durch seine Besetzung in der legendären Titanic-Verfilmung von James Cameron noch einmal auf ein neues Niveau gehoben. Titanic ging als einer der kommerziell erfolgreichsten Filme aller Zeiten in die Geschichte ein und wurde mit 11 Oscars bedacht.

Leonardo DiCarprio kämpfte im Folgenden laut mehrerer Interviewäußerungen mit seiner Wahrnehmung durch die Fans und seinem Selbstverständnis als Künstler und Schauspieler. Nach einigen weiteren Auftritten in vermeintlich kommerziellen Hollywoodfilmen wandte er sich wieder ambitionierten Produktionen zu. Vor allem seine wiederholte Zusammenarbeit mit Martin Scorsese für Gangs of New York, Departed – Unter Feinden, Aviator und Shutter Island brachte ihm viel Kritikerlob ein. Die Zusammenarbeit der beiden wurde häufig mit der früheren Kollaboration des jungen Martin Scorsese mit Robert De Niro verglichen.

Für seine Leistung in Blood Diamond (Regie: Edward Zwick) erhielt Leonardo DiCaprio nach Gilbert Grape und The Aviator seine bis dato dritte Oscarnominierung. Unter der Regie von Legende Clint Eastwood spielte Leonardo DiCaprio in J. Edgar den Gründer des FBI, J. Edgar Hoover. In Django Unchained, der Hommage an den Spaghetti-Western, von Quentin Tarantino, spielte Leonardo DiCaprio zum ersten Mal einen richtigen Bösewicht. Die vierte Oscarnominierung folgte im Jahr 2015 für The Wolf of Wall Street. Erst 2016 sollte es mit dem Goldjungen bei Leonardo DiCaprio allerdings klappen. Die Trophäe bekam er für seine Hauptrolle in Alejandro González Iñárritus The Revenant - Der Rückkehrer. In seiner Dankesrede erwähnte er im Besonderen Michael Caton-Jones und Martin Scorsese, die auf seinem Weg zu dem herausragenden Schauspieler, der er geworden ist, wichtige Begleiter waren.

Privates

Leonardo DiCaprio tritt öffentlich für den Umweltschutz ein. Er hat den Naturfilm 11th Hour – 5 vor 12 mitgeschrieben, produziert und spricht auch die Voice-Over Stimme in dem Film.

Von 2001-2005 war Leonardo DiCaprio mit dem brasilianischen Model Gisele Bündchen und von 2005 bis 2009 mit dem israelischen Model Bar Rafaeli liiert. Zu seinem Freundeskreis gehören beispielsweise Hollywoodgrößen wie Tobey Maguire, aber auch Titanic Co-Star Kate Winslet, mit der er in Zeiten des Aufruhrs ein weiteres Mal gemeinsam vor der Kamera stand.

Am 5. August 2008 starb Helene Indebirken, die Großmutter von Leonardo DiCaprio in Deutschland. Sie stand ihrem Enkel sehr nahe. (EM)

Populäre Filme

von Leonardo DiCaprio
Titanic Titanic USA · 1997
Inception Inception USA · 2010
Shutter Island Shutter Island USA · 2010
Django Unchained Django Unchained USA · 2012

Komplette Filmographie

News

die Leonardo DiCaprio erwähnen
Moderne Leinwandpaare in Café Society, Passengers und La La Land

11 Leinwandpaare, von denen wir mehr sehen wollen Veröffentlicht

Wir haben 11 Leinwandpaare aus den 2000er Jahren zusammengetragen, die schon mehrmals vor der Kamera ein Liebespaar mimten und das gerne wiederholen dürfen. Mehr

Top 25 eurer populärsten Schauspieler 2016 Veröffentlicht

Welche Schauspieler sind bei euch 2016 am besten angekommen? Eine schwierige Frage, auf die wir eine Antwort haben. Schaut auf eure Top-Schauspieler des Kinojahres 2016! Mehr

Welche Stars habt ihr dieses Jahr am meisten angeklickt?

Diese 21 Stars interessierten euch 2016 am meisten Veröffentlicht

Auch dieses Jahr verraten wir euch wieder, welche Stars im Jahr 2016 von euch auf moviepilot am meisten geklickt worden sind. Mehr

Tom Hardy

Tom Hardy bekommt nach verlorener Wette Schriftzug von Leo DiCaprio tätowiert Veröffentlicht

Tom Hardy und Leonardo DiCaprio schlossen nach den gemeinsamen Dreharbeiten zu The Revenant eine Wette ab, die Hardy verlor. Nun muss er sich tätowieren lassen Mehr

Alle 326 News

Kommentare zu Leonardo DiCaprio

9c24b5d314294513867300b71bf2f767